Startseite » Allgemein » Winterzeit ist Einbruchszeit

Winterzeit ist Einbruchszeit

Düsseldorf, Oktober 2018. Kaum wird es früher dunkler sind die Einbrecher aktiver. Laut Statistiken des GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) ist Winterzeit gleich zu setzen mit Einbruchszeit. So wächst die Zahl der Einbrüche im Schnitt um rund 40 Prozent der Wohnungseinbrüche von Oktober bis März. Von den durchschnittlich 140.000 Einbruchschäden pro Jahr, die in den letzten Jahren an die Versicherer gemeldet wurden, entfielen 40 Prozent aufs Sommerhalbjahr und 60 Prozent auf die dunkle Jahreszeit.

Vorbeugen ist nie zu spät

Was kann man tun um nicht zu den Opfern zu gehören? Man kann zuhause bleiben und die eigenen vier Wände nicht verlassen. Doch diese Möglichkeit ist nicht realistisch. Besser ist es eine Alarmanlage oder eine Überwachungseinrichtung in Form von Video-Kamera mit WLAN Verbindung zu haben oder noch rechtzeitig zu installieren.

Dahua Technology – seit Anfang 2018 in Deutschland aktiv – hat die passenden Angebote und demonstriert mit dem kompletten Produkt-Portfolio wie einfach es ist das Heim zu schützen. Parade-Beispiel ist die Outdoor Video-Kamera LOOC, die im Handumdrehen in Betrieb genommen werden kann, um das Heim zu schützen.

Einbrecher werden in der Regel bereits von ihrem Vorhaben abgebracht, wenn sie sehen, dass eine oder mehrere Kameras angebracht sind. Es soll schnell und risikolos ausgeräumt werden. Kommt es

zum Schlimmsten, wird der Einbruch in bester Bildqualität aufgezeichnet und abgespeichert, um als Beweismittel zu dienen.

Beweise sichern

Die Speicherung von Video und Audio Files kann auf einer Micro SD Karte (bis max. 128 GB) erfolgen oder auf einer Festplatte. Blöd gelaufen, wenn die auch gestohlen wird. Dahua bietet allerdings als Optimum die Speicherung in der Dahua Cloud. Auf diese kann weltweit über die kostenlos erhältliche App zugegriffen werden. Diese permanent aktualisierte App für Android und Apple iOS ist die Steuerzentrale für das komplette Produkt-Portfolio.

Nutzer der Dahua Cloud erhalten die Möglichkeit 30 Tage diese Lösung kostenlos zu testen, um sich dann zu entscheiden ob sie den Service abonnieren wollen oder nicht. Sie können wählen ob die Files nach 3, 7 oder 30 Tagen überschrieben werden. Das geschieht nach dem FiFo Prinzip (First In – First Out) wie man es von Dash-Cams kennt. Dahua verlangt dafür – abhängig von der Speicherdauer – monatlich eine geringe Gebühr im Bereich von 1,75 EUR bis 6,10 EUR.

Umfassender Schutz durch LOOC

LOOC ist eine Outdoor Cam, die es trotz des niedrigen Preises von 119 EUR (EVK inkl. MwSt.) in sich hat. Mit einer Linse von 2,8 mm ausgestattet, bietet sie eine Auflösung von 2 Megapixel. Mit diesem empfindlichen Sensor sowie fortschrittlichen Infrarot Algorithmen entsteht tagsüber und in der Nacht ein gestochen scharfes Video in voller HD Qualität. Ein eingebauter Scheinwerfer, der bei Bewegungen aktiviert wird sowie eine 110 dB laute Sicherheits-Sirene schrecken auch hartgesottene Eindringlinge ab.

Verfügbarkeit, Preise und Gewährleistung

LOOC ist zum empfohlenen Endkundenpreis inkl. 19% Mehrwertsteuer von 119,99 EUR im Retail und Etail Handel verfügbar. Zum Lieferumfang gehören Kamera, Quick Start Guide, Power Adapter, Halterung, 5 x Schrauben-Pakete, Installations Schablone und Kabel Clips. Die Garantie beträgt 2 Jahre.

Posted by on 25. Oktober 2018. Filed under Allgemein,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis