Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Service in der digitalisierten Welt: neue Geschäftsmodelle etablieren

Service in der digitalisierten Welt: neue Geschäftsmodelle etablieren

Am 29. November 2018 laden das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und Beeware Experten sowie Unternehmen nach Stuttgart ein. Das Thema: Serviceprozesse in einer digitalisierten Welt. Dabei geht es um zentrale Fragen, welche Schlüsselkompetenzen und Technologien für eine wertschöpfende digitale Transformation wichtig sind.

Die Digitalisierung verändert Unternehmen grundlegend. In der Industrie kommen die Möglichkeiten, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu nutzen, noch zu kurz. Eine aktuelle VDMA-Studie hat ermittelt, dass dieser Bereich bisher nur sieben Prozent der Innovationstätigkeit umfasst. ?Unternehmen fehlen häufig noch Ideen und Anknüpfungspunkte, wie sie anhand digitaler Technologien und Lösungen neue Geschäftsmodelle angehen können. Deshalb wollen wir gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO Unternehmen anhand von Good Practices und Workshops konkrete Herangehensweisen zeigen?, erläutert Boris Heuer, Geschäftsführer von Beeware. Oft werden heute in der Industrie nicht mehr die konkreten Produkte, sondern deren Verfügbarkeit und Leistung verkauft. Der Hersteller muss sicherstellen, dass beides immer gewährleistet ist. Ein solcher servicebasierter Ansatz bringt in einer digitalisierten Welt neue Herausforderungen mit sich, aber auch Chancen.

Stolpersteine im digitalisierten Service vorbeugen

Heute gibt es neue Wege, um Prozesse zu optimieren und neu zu gestalten. Eine Ausprägung davon ist der Einsatz von Virtual und Augmented Reality, die neue Formen der Weiterbildung und Zusammenarbeit von Servicekräften ermöglichen. Unternehmen, die sich mit digitalisierten Serviceprozessen auseinandersetzen, stehen oft vor der Frage, ob ein einfaches Tool ausreicht oder eine ganzheitliche Lösung nicht doch der bessere Weg ist. Für eine wertschöpfende digitale Transformation sind zudem neue, datengetriebene Methoden wie Machine Learning für Predictive Maintenance grundlegend. Wie Unternehmen typische Stolpersteine umschiffen und Herausforderungen angehen, steht im Mittelpunkt der Vorträge und praktischen Workshops.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ?Service in der digitalisierten Welt? von Beeware und dem Fraunhofer IAO am 29. November ist unter info@beeware.de möglich. Darüber hinaus ist Beeware am 05. und 06. November auf den Strategietagen ?Maintenance? in Köln sowie am 19. und 20. November beim ?Maintenance Gipfel? in Frankfurt anwesend. Dort diskutiert Beeware mit Branchen-Experten über aktuelle Herausforderungen und Trends für Instandhaltung und Wartung.

Die Beeware GmbH ist ein junges und dynamisches Unternehmen innerhalb der Stöbich-Unternehmensgruppe mit Firmensitz in Goslar.

Beeware entwickelt Soft- und Hardware im Bereich Mobile Solutions und Industrie 4.0. Der Fokus liegt auf Wartung und Betrieb für verschiedenste Branchen.

Mit den angebotenen Produkten treibt Beeware die Digitalisierung der Service Prozesse am Point-of-Service voran und verhilft seinen Kunden ihre Service-Qualität zu steigern.

Posted by on 1. November 2018. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis