Startseite » Business & Software » New Media & Software » Western Digital (HGST) wird im 2018 Magic Quadrant for Distributed File Systems and Object Storage als Challenger geführt

Western Digital (HGST) wird im 2018 Magic Quadrant for Distributed File Systems and Object Storage als Challenger geführt

„Die Verbreitung von Objektspeicher-Lösungen nimmt rasant zu, denn Unternehmen geht es nicht mehr nur um den Erhalt und Schutz ihrer Datenbestände. Vielmehr sind sie bemüht durch Analysen und maschinelles Lernen einen größeren strategischen Nutzen aus den Daten zu ziehen“, sagt Phil Bullinger, Senior Vice President und General Manager der Data Center Systems Business Unit bei Western Digital. „Das Volumen, die Geschwindigkeit und die Vielfalt der heutzutage generierten unstrukturierten Daten entwickeln sich zu einer großen Herausforderung hinsichtlich der Skalierbarkeit und der Effizienz traditioneller Rechenzentrumsarchitekturen. Unsere ActiveScale?-Objektspeichersysteme haben in einigen der größten und anspruchsvollsten On-Premise-Deployments der Branche ihre herausragende Skalierbarkeit, Leistung und Widerstandsfähigkeit in Verbindung mit unübertroffenen Gesamtbetriebskosten (TCO) gezeigt. Indem sie unsere einfach installierbaren ActiveScale-Objektspeichersysteme nutzen, verlagern unsere Kunden ihren Fokus von der Infrastruktur auf das Bestreben, ihre Unternehmen von tieferen Einblicken und einem erhöhten Nutzen profitieren zu lassen.“

Western Digital ActiveScale

Das ActiveScale-System von Western Digital stellt die nächste Generation der Objektspeicherung für ein vereinfachtes Datenmanagement und eine verbesserte Speicherökonomie für die Verwaltung von unstrukturiertem Datenwachstum im Petabyte-Bereich dar. Das ActiveScale-System ermöglicht private und hybride Cloud-Umgebungen und unterstützt Kunden bei der Implementierung einer „Data-Forever“-Architektur. Dadurch wird eine nahtlose Skalierbarkeit und extreme Datenbeständigkeit ermöglicht, die für die langfristige Datenspeicherung über Generationen von Hard- und Softwaretechnologien hinweg erforderlich sind. Die neuen „Unified Data Access“-Funktion des ActiveScale-Systems erlauben die Aufnahme und das Verwalten von Daten im traditionellen Dateisystemformat und die Verbesserung der Speichernutzung in Umgebungen mit gemischten Datei- und Objektanwendungen.

Mit einem der größten Alliance-Partner-Ökosysteme, die es in der Branche im Bereich der Objektspeicher-Technologie gibt, verhilft Western Digital den Endanwendern zu Innovation und Flexibilität. Hierzu werden integrierte Lösungen angeboten, die die Einrichtung vereinfachen und dabei helfen, die Amortisationszeit zu verkürzen. Das umfassende Ökosystem des Unternehmens mit führenden, zertifizierten ISVs (Independent Software Vendors) zielt auf eine Vielzahl von Marktsegmenten – vom Gesundheits- und Life-Science-Sektor über die Medien- und Unterhaltungsbranche und die Telekommunikation bis zu den Finanzdienstleistungen. Als Anwendungsfälle sind Datenkollaborationen, Data Lakes und digitale Reservoirs für Medien-Workflows, Analysen, maschinelles Lernen, das Internet der Dinge sowie die Konsolidierung von Band- und bestehenden NAS-Datenbeständen im Datensicherungs- und Archivierungsbereich anzuführen.

Besuchen Sie Western Digital auf der Gartner IT Infrastructure, Operations & Cloud Strategies Conference 2018 vom 3. bis 6. Dezember in Las Vegas (Stand 209). Am Mittwoch, den 5. Dezember um 9.15 Uhr (Pacific Time) haben Sie die Gelegenheit, einen Vortrag von Phil Bullinger, Senior Vice President und General Manager der Data Center Systems Business Unit von Western Digital zum Thema „Creating the Next Generation of Data-Driven Infrastructure“ zu hören.

Das ActiveScale-System ergänzt das umfassende Rechenzentrums-Portfolio von Western Digital mit den Produkten ActiveScale, IntelliFlash? und OpenFlex? sowie den Ultrastar® Platforms und der Familie von Ultrastar-HDDs der Rechenzentrums-Klasse und SSDs. Die bereits verfügbare ActiveScale-Familie beginnt bei einer Roh-Kapazität von 864 TB und lässt sich in ein und demselben Namespace auf 63 PB skalieren. Weitere Informationen gibt es unter https://www.hgst.com/products/systems.

Eine kostenlose Kopie des Gartner Magic Quadrant for Distributed File Systems and Object Storage finden Sie unter: http://www.westerndigital.com/gartner-MQ-DFOS.

Bleiben Sie mit Western Digital vernetzt:

Twitter, LinkedIn, Blog, Facebook, YouTube

Gartner-Disclaimer

Gartner spricht keine Empfehlungen für die in seinen Forschungs-Publikationen dargestellten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus und rät Technologiebenutzern nicht, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Bezeichnungen auszuwählen. Die Forschungs-Publikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen der Forschungs-Organisation von Gartner und sollten nicht als Tatsachenfeststellungen ausgelegt werden. Gartner lehnt jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Haftung hinsichtlich dieser Forschungsergebnisse ab, auch was die Marktgängigkeit oder die Eignung für einen

bestimmten Zweck betrifft.

Posted by on 2. November 2018. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis