Startseite » Computer & Technik » Bequeme Offline-Bearbeitung von Daten und erweitertes Outlook-Add-In: DRACOON punktet mit neuem Release durch viele praktische Features

Bequeme Offline-Bearbeitung von Daten und erweitertes Outlook-Add-In: DRACOON punktet mit neuem Release durch viele praktische Features

Das neu verfügbare Release von DRACOON, dem
deutschsprachigen Leader im Bereich Enterprise Filesharing, kann sich
sehen lassen: Neben den S3-Object-Tags, die vordefinierte
Speicherrichtlinien zulassen oder einem verbesserten Outlook-Add-In
können alle Daten, die in DRACOON gespeichert werden, durch den
Sync-Client nun auch offline bequem bearbeitet werden.

Offline-Synchronisierung sorgt für mehr Komfort

Mit dem lang erwarteten DRACOON für Windows/Mac Version 3.0 lassen
sich Daten, die in DRACOON gespeichert sind, ab sofort auch dann auf
dem Computer verwenden, wenn der Nutzer gerade nicht mit dem Internet
verbunden ist. Möchte man auf einen Datenraum oder DRACOON-Ordner
permanent zugreifen, kann man diesen auch generell offline zur
Verfügung stellen. Sobald ein ebenfalls zugriffsberechtigter Nutzer
darin Daten verändert oder Dateien hinzufügt, werden diese Änderungen
automatisch abgeglichen, sobald der User wieder online ist. Dank der
intelligenten und vollautomatischen Smart Syncronization werden zudem
nur die Daten auf dem Computer gespeichert, die tatsächlich verwendet
werden. Eine Funktion, die so auch wertvollen Speicherplatz spart.

Schnelle Datenfreigabe durch verbessertes Outlook-Add-In

Auch das bestehende Outlook-Add-In wurde grundlegend verbessert
und mit neuen Funktionen versehen. Mit dem aktuellen Release lassen
sich Dateien aus DRACOON nun noch schneller als Freigabelink
versenden. Durch einen Klick auf den neuen Anhängen-Button im
Outlook-Menüband gelangt man automatisch zu einer Liste der Dateien,
die zuletzt in DRACOON verwendet oder aber auch Daten, die als
Favorit markiert wurden. Außerdem kann man wählen, ob bereits
getroffene Freigabeeinstellungen jedes Mal neu vergeben werden sollen
oder man auf vordefinierte Standards zurückgreifen möchte. Zudem
werden sich Netzwerkadministratoren über das verbesserte Add-In
freuen: Das neue DRACOON für Outlook Version 5.3 unterstützt nämlich
auch bei der Einhaltung von verbindlichen Richtlinien, so lassen sich
nun auch vordefinierte Einstellungen an Benutzer vergeben, die nicht
mehr vom User verändert werden können.

Weitere Features sind:

– Richtlinienkonforme Datenspeicherung durch Object-Tags für
S3-Storage
– Schutz vor Datenverlust durch Papierkorb und Dateiversionierung
– Automatischer Benutzerimport dank OpenID Connect
– Kinderleichte DRACOON-Branding-Funktion
– Vereinfachte Datenfreigabe für iOS

Ausführliche Informationen zum neuen LTS-Release:
https://support.dracoon.com/hc/de/articles/360001488980

Pressekontakt:
Kafka Kommunikation GmbH & Co KG
Mona Bastian
089 747470580
mbastian@kafka-kommunikation.de

Original-Content von: Dracoon, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 3. Dezember 2018. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis