Startseite » Computer & Technik » Die Geneva Association: Online-Plattformen versprechen wirtschaftliche und gesellschaftliche Vorteile, stellen aber eine Herausforderung an Verbraucherschutz und Wettbewerb im Versicherungswesen dar

Die Geneva Association: Online-Plattformen versprechen wirtschaftliche und gesellschaftliche Vorteile, stellen aber eine Herausforderung an Verbraucherschutz und Wettbewerb im Versicherungswesen dar

Online-Plattformen können die Transparenz des Versicherungsmarktes
fördern und sowohl die Transaktionskosten als auch die
Informationsasymmetrien verringern, Faktoren, die typischerweise mit
einem verstärkten Wettbewerb und sozialem Wohlergehen verbunden sind.
Online-Plattformen stellen aber auch neue Herausforderungen in Bezug
auf Verbraucherschutz und Wettbewerb dar, die von politischen
Entscheidungsträgern angesprochen werden sollten. Das besagt ein
neuer Forschungsbericht der Geneva Association, der führenden
internationalen Denkfabrik des Versicherungswesens.

(Logo:
https://mma.prnewswire.com/media/714100/Geneva_Association_Logo.jpg )

Der Bericht „Virtual Competition: Online Platforms, Consumer
Outcomes and Competition in Insurance“ (https://www.genevaassociation
.org/research-topics/digitalization/virtual-competition-online-platfo
rms-consumer-outcomes-and?utm_source=PRfullreport&utm_medium=media&ut
m_campaign=virtual+competition) (Virtueller Wettbewerb:
Online-Plattformen, Verbraucherergebnisse und Wettbewerb im
Versicherungswesen) weist darauf hin, dass mehr Transparenz dank
Online-Plattformen auch dazu beitragen kann, auf Vorurteilen
basierende Meinungen gegen den Kauf von Versicherungen zu überwinden
sowie Verbraucher dabei zu unterstützen, komplexe
Versicherungsprodukte besser zu vergleichen, und ihnen zu helfen,
diejenigen zu finden, die ihren spezifischen Bedürfnissen am besten
entsprechen.

Online-Plattformen bieten zwar Vorteile für die Verbraucher,
bergen aber auch potenzielle Risiken. Zum Beispiel müssen die
Verbraucher sicher sein, dass die Informationen, die ihnen von
Online-Plattformen zur Verfügung gestellt werden, in ihrem Interesse
liegen. Eine übermäßige Vereinfachung und einseitige Informationen
würden bedeuten, dass Suchergebnisse, Rankings oder andere
Informationen, die von Online-Plattformen generiert werden, nicht
unbedingt die Vorlieben einzelner Benutzer widerspiegeln dürften.
Darüber hinaus weckt die Nutzung großer Mengen personenbezogener
Daten durch Online-Plattformen Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen
auf Privatsphäre, Fairness und Diskriminierung.

Anna Maria D–Hulster, Generalsekretärin der Geneva Association,
erklärte: „Die Notwendigkeit, zwischen Nutzen und Risiken abzuwägen,
wirft wichtige politische Fragen auf, beispielsweise zu den
Verantwortlichkeiten und Rechten der Verbraucher in Bezug auf den
Kauf von Versicherungen oder ob Online-Plattformen den
regulatorischen Anforderungen an Transparenz und Fairness unterliegen
sollten, ähnlich denen, die bereits in der Europäischen Union Einzug
gehalten haben.“

Um einen florierenden und wettbewerbsfähigen Markt zu
gewährleisten, sollten die politischen Entscheidungsträger die Rolle
der Daten als Produktionsfaktoren und die Daten selbst als ein
potenzielles Hindernis für den Markteintritt bei der Bewertung der
Marktbeherrschung und potenziell wettbewerbswidrigen Verhaltens
berücksichtigen.

Benno Keller, Special Advisor bei der Geneva Association und
leitender Autor der Studie, kommentierte: „Daten, die von
Online-Plattformen erhoben werden, können einen Wettbewerbsvorteil
gegenüber traditionellen Firmen darstellen. Das könnte zur Entstehung
von dominanten Plattformen führen, die ihren Nutzern als Torhüter
dienen.“

Der Bericht hebt auch die Frage hervor, wie
versicherungsspezifische Anforderungen an das Marktverhalten
gewährleistet werden können, wenn Versicherungen innerhalb komplexer
digitaler Ökosysteme abgeschlossen werden, in denen verschiedene
Spieler unterschiedliche Rollen in der Wertschöpfungskette spielen.

Vollständiger Bericht (https://www.genevaassociation.org/research-
topics/digitalization/virtual-competition-online-platforms-consumer-o
utcomes-and?utm_source=PRfullreport&utm_medium=media&utm_campaign=vir
tual+competition)

Zweiseitige Zusammenfassung (https://www.genevaassociation.org/res
earch-topics/digitalization/research-brief-virtual-competition-online
-platforms-consumer-outcomes?utm_source=PRbrief&utm_medium=media&utm_
campaign=virtual+competition)

Digitalisierungshub (https://www.genevaassociation.org/research-to
pics/digitalization?utm_source=PRDigWebsite&utm_medium=media&utm_camp
aign=virtual+competition)

Pressekontakt:
Daniel Perez-Whitaker
Director Communications
+41-44-200-4906
daniel_perezwhitaker@genevaassociation.org

Original-Content von: The Geneva Association, Zurich, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 4. Dezember 2018. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis