Startseite » Computer & Technik » WLAN Mesh von FRITZ! – Zu Hause bis in den letzten Winkel superschnell surfen und streamen (AUDIO)

WLAN Mesh von FRITZ! – Zu Hause bis in den letzten Winkel superschnell surfen und streamen (AUDIO)

Anmoderationsvorschlag:

Was braucht man, um sich zuhause so richtig wohl zu fühlen? Klar:
Strom, Wasser, Heizung – und viele werden bestimmt auch spontan
sagen: ein gut funktionierendes WLAN. So eins, mit dem man überall in
der Wohnung oder im ganzen Haus problemlos und superschnell im
Internet surfen und streamen kann. Jessica Martin verrät Ihnen, wie
Sie das hinkriegen.

Sprecherin: Wenn das Internet zu Hause mal wieder langsam ist,
liegt das meistens daran, dass wir unser WLAN überfordern:

O-Ton 1 (Gordon Priebe, 15 Sek.): „Früher haben wir mit dem
Notebook über WLAN im Wohnzimmer gesurft. Heute schauen wir darüber
Internet-TV, spielen online und gucken YouTube auf dem Smartphone. Da
kann es aber auch schon mal sein, dass ein WLAN-Zugangspunkt nicht
mehr ausreicht, denn letztendlich hat jede Funktechnik physikalische
Grenzen. Was ja auch jeder merkt, der beim Radiohören mit dem Auto in
einen Tunnel fährt.“

Sprecherin: Sagt Gordon Priebe vom FRITZ!-Box Hersteller AVM und
erklärt, wie man trotzdem ein sicheres, stabiles und superschnelles
WLAN bis in den letzten Winkel des Hauses oder der Wohnung
hinbekommt.

O-Ton 2 (Gordon Priebe, 26 Sek.): „Die Lösung heißt WLAN Mesh. Das
ist ein Funksystem aus mehreren WLAN-Zugangspunkten oder Maschen –
daher auch der Begriff –Mesh–. Mesh braucht zunächst eine Zentrale,
die das mit verwaltet. Im Falle einer FRITZ!Box kann das auch der
vorhandene Router sein, denn die hat Mesh bereits integriert. Für die
Erweiterung gibt es sogenannte Repeater oder Sie nehmen
Powerline-Geräte: Die werden einfach in die Steckdose gesteckt,
nutzen dann die Stromleitung sozusagen als Datenautobahn und
verteilen das Signal später über WLAN wieder weiter.“

Sprecherin: So ein Funksystem können selbst Technikmuffel
kinderleicht installieren:

O-Ton 3 (Gordon Priebe, 14 Sek.): „Einfach jeweils an der
FRITZ!Box und den Geräten, die Sie einbinden wollen, einen Knopf
drücken – fertig! Mehr braucht man gar nicht machen: Sie können aber,
wenn Sie möchten, jederzeit über Ihren Router als Zentrale das
gesamte Netz im Blick behalten und auch Änderungen vornehmen, also
zum Beispiel einen neuen WLAN-Namen vergeben.“

Sprecherin: Weiterer Vorteil ist: WLAN Mesh ist auch mit einer
älteren FRITZ!Box möglich, denn:

O-Ton 4 (Gordon Priebe, 16 Sek.): „Wir versorgen unsere Geräte
sehr lange mit Updates, um sie auf den neuesten Stand der Technik zu
halten. Wir haben jetzt zum Beispiel in den letzten Monaten für
insgesamt rund 20 Modelle ein großes Update zur Verfügung gestellt,
das diese neuen MESH-Funktionen enthält. Mehr dazu und alle anderen
Infos finden Sie auch auf unserer Webseite unter AVM.de/mesh.“

Abmoderationsvorschlag:

Falls Ihnen das zu schnell ging: Hier noch mal die Webseite zum
Mitschreiben, wo sie mehr Infos zu den Vorteilen des WLAN Mesh von
FRITZ! finden: http://AVM.de/mesh.

Pressekontakt:
Doris Haar
AVM Kommunikation
Telefon 030 39976-242
presse@avm.de

Original-Content von: AVM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 5. Dezember 2018. Filed under Computer & Technik,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis