Startseite » Allgemein » Gründen in der IT-Branche 2019

Gründen in der IT-Branche 2019

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Gründungen zurückgegangen. Das Wirtschaftsministerium hat reagiert und eine neue Gründerplattform ins Leben gerufen. Der Grund mag sein dass die Wirtschaft einen gesunden Mittelstand benötigt. Ein weiterer Grund könnten die Turbulenzen sein die für das Jahr 2019 prognostiziert werden!

Gründe für eine Selbstständigkeit können vielfältig sein zum Beispiel die freie Zeiteinteilung, ein verbessertes Einkommen, etwas selbst aufbauen, die Unabhängigkeit und den Spaß an der Arbeit.

Die Zeit ist gut für eine Gründung in der IT-Branche. Die KMU`s haben die Hürde der Digitalisierung noch vor sich und benötigen dringend Hilfe. Gerade die kleinen Unternehmen verfügen über keinen eigenen Systemadministrator der sich um Digitalisierung und andere IT-Aufgaben kümmert. Dahinter stehen weitere Probleme die es zu lösen gilt wie die DSVGO, vorgeschriebene Datensicherungen und Sicherheitsbestimmungen, ein weites und lukratives Feld für selbstständige IT-Techniker.

Dazu kommt dass eine Gründung in der IT-Service Branche kaum Kapital erfordert. Einen Computer und Internet hat jeder, ein Auto ebenfalls und die Firmenzentrale ist die eigene Wohnung. Benötigt wird lediglich Fachwissen eine eigene Homepage und etwas Werkzeug, das wars. Halt, das wichtigste fehlt noch die Kunden die uns Serviceaufträge erteilen. Für den normalen Gründer kommt nun ein Knochenjob der bis zu drei Jahre dauern kann, die Suche nach Kunden!

Hier liegt das Hauptproblem
In der IT-Branche ist die Gründung eine Formsache, das Werkzeug und Raum sind da. Kritisch ist die Zeit zwischen dem Start und dem Einritt des Erfolgs, diese Zeit muss finanziell überbrückt werden. Es wäre deshalb wünschenswert diesen Zeitraum so kurz wie möglich zu halten.

Deshalb gibt es das Netz
Das IT-Service-Net versorgt seine Netzpartner mit Serviceaufträgen und Kundenkontakten. Das Netz hat in der Zeit zwischen seiner Gründung 2005 bis jetzt über 20 zuverlässige Serviceauftraggeber aufgebaut. Diese versorgen das Netz mit Aufträge aus allen Bereichen der IT zum Beispiel: Rollouts, Digitalisierung, IT-Sicherheit, IT-Installationen, Schulungen und IT-Beratung.

Selbstständig aber nicht allein
Kann man eine Lösung nicht selbst realisieren, hilft ein Kollege. Damit verfügt der einzelne Partner über das Wissen der anderen Partner. Damit entsteht der Eindruck, es nicht mit einem Einzelkämpfer, sondern mit einem Systemhaus zu tun zu haben. Verstärkt wird die Leistungsfähigkeit durch Lieferanten, die den Partner in die Lage versetzen, Hardware mit Gewinn zu liefern, Kunden mit Lösungen zu versehen und Reparaturen durchzuführen.

Treffen, Tagungen und Schulungen führen zu Freundschaften und damit zu einer vertrauensvollen und kollegialen Zusammenarbeit. Dies wiederum generiert Synergieeffekte und eine hohe Leistungsfähigkeit der Beteiligten.

Auf der Homepage des IT-Service-Net sind alle nötigen Infos zu finden auch ein Zugang zur Gründerplattform des Bundesministerium Wirtschaft und Energie. Aktuelle Aufträge, neben den sowieso ständig laufenden, findet man zum Beispiel hier: IT-Service-Net Jobs

Schappach-Coaching

Posted by on 13. Dezember 2018. Filed under Allgemein,Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis