Startseite » Computer & Technik » Datensicherheit » Unterwegs eigene Daten im Netz schützen

Unterwegs eigene Daten im Netz schützen

Wenn Sie diese Weihnachtszeit reisen und viel Zeit in Flughäfen, Flugzeugen, Bussen oder Hotels verbringen, werden Sie wahrscheinlich vor einer vertrauten Zwickmühle stehen: Vertraue ich wirklich diesem zufälligen öffentlichen WLAN-Netzwerk? Noch vor ein paar Jahren war die Antwort mit ziemlicher Sicherheit ein klares Nein.

Eine Studie hat nachgewiesen, dass immer mehr Menschen eine WLAN-Verbindung nutzen. Entweder unterwegs oder auf der Arbeit ist solche Verbindung viel praktischer. Im Gegensatz dazu nutzen Casinospieler beim Zocken in Online Casino Schweiz Echtgeld keinen WLAN, weil die meisten von ihnen sich um die Sicherheit sorgen. In diesem Artikel werden alle Fragen beantworten, die mit der Sicherheit und dem Schutz der persönlichen Daten im Netz verbunden sind.

 

Die WLAN-Nutzung kann Probleme mit sich Probleme bringen

Falls Sie das Wochenende im Ausland zu verbringen planen oder sollen Sie auf Geschäftsreise sein, dann müssen Sie auf jeden Fall Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Auf solche Weise kann man sich gegen Hacker-Angriffe schützen.

Am heutigen Tag weisen viele Experten darauf hin, dass öffentliche Internet-Verbindung für jede Person gefährlich ist. Es handelt sich in erster Linie um folgende Folgen:

  • unzählige Angriffe von Hackern warten auf Sie;
  • jeder Schritt wird online verfolgt;
  • Ihre Passwörter und Kreditkartenangaben sind für dritte Personen bekannt;
  • und Fälschung von persönlichen Daten ist möglich;

Ein preiswertes, einfach zu bedienendes Gerät namens Wi-Fi kann zu solchen Missverständnisse im Netz führen. Im Gegensatz dazu wird es empfohlen, WLAN zu ersetzen. Dank dem technischen Fortschritt ist es möglich geworden, sich im Internet sicher zu fühlen.

HTTPS ist für den Schutz Ihren Daten von hoher Bedeutung

Schauen Sie sich die URL-Leiste in Ihrem Browser an. Sehen Sie das kleine Schloss-Symbol auf der linken Seite? Das bedeutet, dass der Datenverkehr auf dieser Website während der Übertragung von den Servern von WIRED zu Ihrem Browser und zurück verschlüsselt wird. Diese Verschlüsselung wird durch das so genannte Hypertext Transfer Protocol ermöglicht, wobei das ‘S’ für Secure steht. Das Wichtigste, was man über HTTPS wissen sollte, ist jedoch, dass es die meisten Angriffe verhindert, die einen vor dem öffentlichen WLAN verschreckt haben.

 

 

HTTPS bietet ab und zu ein paar Nachteile. Hauptsächlich gibt es praktisch keine Barriere für die HTTPS-Zertifizierung, was es für kriminelle Gruppen attraktiv gemacht hat.  Die hoffen, gefälschten Websites einen Hauch von Authentizität zu verleihen. Dieses kleine grüne Vorhängeschloss garantiert, dass Sie Daten verschlüsselt übertragen.

VPN ist eine tolle Angelegenheit, eigene Daten im Netz zu verschlüsseln. Dank diesem Service bekommt der Nutzer viel mehr als mit einer anderen Internetverbindung. Keiner kann persönliche Angaben und Ihre Aktivitäten im Netz verfolgen. Mit VPN ist es unmöglich. Aus diesem Grund können die User aus aller Welt risikofrei recherchieren. Es spielt keine Rolle, wo sich die Person befindet. Sind Sie entweder auf einer Geschäftsreise oder fahren Sie mit dem Bus in einer nachbarliegenden Stadt, muss man für den Schutz der Daten VPN installieren.

Posted by on 18. Dezember 2018. Filed under Datensicherheit. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis