Startseite » Information & TK » Lisa Film setzt auf webbasiertes Collaboration-System von Liland

Lisa Film setzt auf webbasiertes Collaboration-System von Liland

Die Lisa Film ist bekannt für Quotenhits wie „Ein Schloss am Wörthersee“, „Liebe, Lügen, Leidenschaften“ oder „Die Rückkehr des Tanzlehrers“. Mehr als 400 Produktionen wurden bisher realisiert. Weniger bekannt ist, dass der Pionier in der österreichischen Unterhaltungsindustrie auch eine Vorreiterrolle in Sachen innovativer Unternehmenskommunikation einnimmt. Seit etwas mehr als drei Jahren setzt das Unternehmen auf ein Collaboration-System der Firma Liland open IT solutions GmbH aus Klagenfurt. Der gesamte Filmbestand des Unternehmens wird seither von 15 Mitarbeitern webbasiert verwaltet – und das an drei Standorten (Velden, Wien und München) gleichzeitig.

Zusammenarbeit als Schlüssel zum Erfolg
„Das gesteigerte Produktionsvolumen der Lisa Film machte eine standortübergreifende Vernetzung der Kommunikationsinfrastruktur notwendig“, erklärt Lisa Film Geschäftsführer Gerald Podgornig. Nach Abwägung aller Varianten fiel die Entscheidung auf eine massgeschneiderte Collaboration-Lösung der Firma Liland aus Klagenfurt (www.liland.at). Die wichtigsten Vorteile: Alle relevanten Projekt- und Filminformationen sind – je nach Berechtigung der Mitarbeiter – unabhängig vom jeweiligen Standort jederzeit einsehbar. Entscheidende Entwicklungsschritte werden im System erfasst und stehen anderen Systembenutzern bereits auf deren Startseite zur Verfügung. Ein eigenes Adressenmodul gewährleistet die redundanzfreie Bearbeitung und Verwaltung des Adressbestandes. Selbst die Dienstreisen aller Mitarbeiter werden im System erfasst und nach deren Ablauf automatisch archiviert. „Das reduziert die Informationsflut und erleichtert nachträgliche Recherchen wie beispielsweise durch die Buchhaltung enorm“, erklärt Liland-Geschäftsführer Michael Steindl. Neben internen Informationen wird das Collaboration-System auch für das Content Management der Lisa Film Website (www.lisafilm.at) eingesetzt.

Modulare Erweiterungen mit Portalkonzept SHADES
Ausgeklügelte Funktionen wie das Nachlesen von Projektnotizen nach dem Urlaub oder das Einblenden von neuen Projektinformationen seit dem letzten Login des Benutzers runden die Palette der intuitiv zu bedienenden Funktionen ab. „Eines der zentralen Erfolgskriterien der Systemlösung ist der modulare Aufbau, der vielfältige individuelle Erweiterungen möglich macht“, so Steindl. Jüngste Entwicklungen sind ein Modul zur Verwaltung der Projekthonorare sowie ein Projektkalender, der die übersichtliche Koordination der Dreh-, Ausstrahlungs- und Pressetermine gewährleistet. „Das Collaboration-System hat entscheidend zur erfolgreichen Geschäftsentwicklung der Lisa Film in den letzten Jahren beigetragen und ist ein unverzichtbarer Bestandteil des operativen Tagesgeschäfts geworden“, unterstreicht Lisa Film Geschäftsführer Gerald Podgornig. Seit kurzem hat Liland auch das Hosting der Systemlösung übernommen und garantiert seither höchste Performance, Sicherheit und Verfügbarkeit.
Mit dem neuartigen Portalkonzept SHADES kann die Collaboration-Lösung auch um verschiedene webbasierte Module (z.B. Gruppenterminkalender, Ticketsystem, Dokumentenmanagement) erweitert werden. „Vergleichbar mit einem Flugzeug-Cockpit integrieren wir mit SHADES alle webbasierten Anwendungen des Benutzers in einer übersichtlichen und benutzerfreundlichen Oberfläche“, erklärt Steindl.

Über Liland
Das Unternehmen Liland open IT solutions GmbH entwickelt smarte IT-Lösungen zur Optimierung der Zusammenarbeit von internen, externen und mobilen Mitarbeitern und Partnern. Mit langjähriger Expertise und Projekterfahrung in den Bereichen Collaboration-Solutions, Web-Groupware, Internet Datei Management und Enterprise Portal Systeme unterstützt das Unternehmen seine Kunden in den Bereichen Industrie und Unternehmensberatung, Film und Fernsehen sowie in der Versicherungsbranche dabei, ihre Produktivät, Wirschaftlichkeit und Sicherheit nachhaltig zu verbessern.

Weitere Informationen und Rückfragen:
Public Relations:
Martin P. Hassler, mobil: 0664 / 13 150 13, martin.hassler@mediamind.at

Posted by on 24. Oktober 2005. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis