Startseite » Allgemein » Institutsgründung für Künstliche Intelligenz: CGI geht neue Wege in der Forschung

Institutsgründung für Künstliche Intelligenz: CGI geht neue Wege in der Forschung

Zusammen mit der Provadis School of International Management and Technology und Professor Martin Przewloka, einem anerkannten Experten auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz, geht der globale IT-Dienstleister CGI neue Wege in der Forschung: Im neu gegründeten Institut für Digitale Assistenzsysteme (DAS) steht die praxisnahe Erforschung von KI-Anwendungsszenarien und die Entwicklung innovativer Lösungen in diesem Kontext im Fokus.

Sulzbach, 10. Januar 2019 – CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) engagiert sich im Institut für Digitale Assistenzsysteme (DAS) verstärkt im Bereich Forschung und Entwicklung. Gesteuert und koordiniert wird das neue Institut durch ein Kuratorium bestehend aus Ralf Bauer, Senior Vice President bei CGI, Prof. Dr. Martin Przewloka, Vorstand des DAS-Instituts, und einem Vertreter der Provadis Hochschule.

„Die Künstliche Intelligenz und insbesondere Digitale Assistenzsysteme haben sich heute schon in vielen Einsatzgebieten etabliert – sowohl bei Verbrauchern als auch in Unternehmen aller Branchen. Dieser Trend wird sich in Zukunft deutlich beschleunigen. Noch gibt es aber nicht genügend ausgebildete Fachkräfte, die innovative Lösungen konzipieren und entwickeln können“, sagt Ralf Bauer, Senior Vice President bei CGI in Sulzbach bei Frankfurt am Main. „Gemeinsam mit dem DAS-Institut wollen wir dazu beitragen, auch gemeinsam mit unseren Kunden innovative digitale Lösungen zu entwickeln sowie die benötigten Fachkräfte für die Konzeption und Erstellung dieser Lösungen zu qualifizieren.“

Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt und betreibt CGI bereits seit vielen Jahren innovative Lösungen in verschiedensten Ausprägungen im Bereich der Digitalen Assistenz – von Online Chatbots und Robo Advisors im B2C-Bankendkundengeschäft bis hin zu hochsensiblen intelligenten Sprachsteuerungssystemen in der Logistik- und Transportbranche. Insbesondere da die interdisziplinäre, praxisnahe Erforschung von Digitalen Assistenzsystemen im Mittelpunkt des Instituts steht, wird CGI Kunden gezielt in Forschungsvorhaben einbinden, um industriespezifische Lösungen zu entwickeln.

Das Institut für Digitale Assistenzsysteme soll sich schwerpunktmäßig aus Fördergeldern des Bundes und des Landes Hessen finanzieren. Darüber hinaus unterstützt CGI das Institut und investiert so gezielt in die Forschung und in den Ausbau der eigenen Expertise, dies unter anderem durch die Vergabe von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Promotionen.

„Digitale Assistenzsysteme werden in der Zukunft unverzichtbar sein und uns im Alltag und Beruf begleiten. Die Arbeiten des Instituts beschäftigen sich damit, wie man Technologien und Anwendungen verbinden kann, um nützliche Systeme an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine zu realisieren“, sagt Prof. Dr. Martin Przewloka, Vorstand des DAS-Instituts.

„Mich freut besonders, dass die Studenten bei CGI durch die Kombination von Praxis und Forschung profitieren können und mit ihren Ideen den digitalen Wandel aktiv mitgestalten werden“, ergänzt Prof. Dr. Müller-Nehler, Vorstand der Provadis Hochschule.

Diese Presseinformation und das Bild in höherer Auflösung können unter www.pr-com.de/cgi abgerufen werden.

Posted by on 10. Januar 2019. Filed under Allgemein,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis