Startseite » Information & TK » Sigmar Gabriel würdigt Initiative ?Schafft die Angst ab? der Unternehmerin Engel-Dahan

Sigmar Gabriel würdigt Initiative ?Schafft die Angst ab? der Unternehmerin Engel-Dahan

Langenselbold. Anlässlich des Neujahresempfang der SPD Main-Kinzig stand Sigmar Gabriel, ehemaliger Parteivorsitzender, Wirtschaftsminister und Außenminister Anfang Februar 2019 als Gastredner auf der Bühne. Die Klosterberghalle war bis auf den letzten Platz gefüllt. In einer leidenschaftlichen Rede ließ Gabriel das Jahr und die Ereignisse Revue passieren. Zum Thema Europa wies er eindrücklich auf das bisher erreichte und die Verantwortung und tragende Rolle hin, die Deutschland bislang innehatte. Er mahnte eindringlich, dass Europa nicht ins Hintertreffen im Wettbewerb zwischen China und den USA geraten dürfe. Weiterhin bezog er Stellung zu den Themen Digitalisierung, Brexit und den möglichen Auswirkungen.

Schafft die Angst ab!

Bei all der großpolitischen Wetterlage lag es ihm wohl am Herzen zu betonen, dass nicht alles schlecht zu reden sei. Mut zu machen, dass sei angesagt. So hielt er mitten in seiner Rede die MUT-mach-Karte des 1. Hessischen MUT-mach-SALONs in die Höhe. ?Schafft die Angst ab?, lies er vor und würdigte die Initiative von Manuela Engel-Dahan. Einer Unternehmerin aus dem Main-Kinzig-Kreis, die aus eigenem Antrieb eine Initiative ins Leben rief, um Menschen und auch insbesondere Frauen für das Unternehmertum zu interessieren. Er hat Engel-Dahan neben anderen engagierten Unternehmerinnen im Jahr 2014 in Berlin zur Vorbild-Unternehmerin berufen, um die Frauen in der Wirtschaft sichtbarer zu machen. Er gab ihnen den Auftrag mehr Frauen für den Beruf der Unternehmerin zu begeistern.  Engel-Dahan nahm diese Aufgabe an. Mit ihrer Initiative Form Your World will Engel-Dahan die Beförderung und Pflege von Unternehmer- & Unternehmerinnengeist, menschlicher Unternehmenskultur und beruflicher Erfüllung ins Licht rücken.

14. März 2019 in Bad Orb

Der nächste MUT-mach-SALON ? Schafft die Angst ab! findet am 14. März 2019 im Hause der Lock Your World in Bad Orb statt. Mit dem Abendmotto ?Am Gipfel wird die Luft dünner ? von der Schönheit der Hürde und Freude der Bewältigung? tritt sie mit Interessierten in den Dialog. Sie erzählt unverblümt von ihrem Leben als Unternehmerin, den Herausforderung als Quereinsteigerin ein außergewöhnliches Schließsystem für die Absicherung kritischer Infrastruktur im Markt zu etablieren. Sie erzählt von ihren Ängsten und ihren persönlichen Rezepten. In den über 30 Jahren als Unternehmerin wurde sie vielfach für ihre Leistungen ausgezeichnet.

Bemerkenswerter Quereinstieg

Ihr Unternehmen Lock Your World mit dem eigenen Schließsystem pylocx bezeichnet sie als ihr ?Masterpiece?. Es findet seit Jahren Einsatz in Zugangs- und Zutrittsbereichen in KRITIS-Bereichen. Ein neues Segment sind Sicherheitsbehältnisse u. a. zur Realisierung der sicheren Lieferkette im Smart Metering. ?Ich habe in meiner unternehmerischen Laufbahn viele Ängste zu bewältigen gehabt. Ohne Unterstützung wohlwollender Menschen, die mir begegnet sind, wäre mir das nicht gelungen.? Ihre Erfahrungen will sie aktiv weitergeben und einen Beitrag für die Gesellschaft leisten. ?Wir haben so ein großartiges Potential in unserem Land, gerade auch in unserer nachrückenden Generation. Ich möchte aktiv unterstützen, so gut ich kann?, so Engel-Dahan.  

Foto: Lock Your World.

Lock Your World mit Sitz in Bad Orb im Spessart ist Hersteller eines elektronischen, wartungsfreien Schließ- und Zutrittsystems, genannt „pylocx“. Es basiert auf patentierter Technologie und verbindet ein digitales und zentral steuerbares Einmal-Code-Verfahren mit autarken Schließkomponenten, die zudem stromlos arbeiten. Den notwendigen Strom liefert eine mobile Tastatur, genannt pyKey. Das System wird seit Jahren in Hochsicherheitsbereichen eingesetzt. Es ist „Made in Germany“, VdS zertifiziert, vielfach prämiert und ausgezeichnet.

Lock Your World hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit „pylocx“ die Sicherheitsbranche zu revolutionieren. Durch den pyKey steht der Mensch im Mittelpunkt, Berechtigungscodes kommen automatisiert und auftragsbezogen bei ihm an. Von ihm wird durch das System Verantwortung genommen, denn ein Verlust des pyKey, auch unerkannt, stellt keine Missbrauchs-Gefahr dar. Das eliminiert Risiken, spart Geld und lässt alle Beteiligten ruhiger schlafen.

Posted by on 9. Februar 2019. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis