Startseite » Internet » F5 Networks übernimmt NGINX

F5 Networks übernimmt NGINX

München, 12. März 2019 – F5 Networks (NASDAQ: FFIV) hat NGINX für rund 670 Millionen US-Dollar übernommen. „Die Akquisition von NGINX durch F5 stärkt unseren Wachstumskurs, indem sie unsere Software- und Multi-Cloud-Transformation beschleunigt“, sagt François Locoh-Donou, President & CEO von F5. „Durch die Zusammenführung unseres erstklassigen Sicherheits- und Service-Portfolios mit den führenden Software-Applikationslösungen und API-Managementsystemen von NGINX schließen wir die Kluft zwischen NetOps und DevOps mit konsistenten Anwendungsdiensten in der Multi-Cloud-Umgebung eines Unternehmens.“

F5 wird das aktuelle Angebot von NGINX um Sicherheitslösungen erweitern sowie Cloud-native Lösungen mit der Software-Load-Balancing-Technologie von NGINX integrieren. Dies verkürzt die Markteinführung von Anwendungsdiensten für moderne, containerisierte Anwendungen. F5 wird auch seinen weltweiten Vertrieb und sein Partner-System nutzen, um die Kaufmöglichkeiten von NGINX-Produkten zu erweitern.

„NGINX und F5 teilen die gleiche Vision. Wir glauben, dass Anwendungen das Herzstück der digitalen Transformation sind und eine End-to-End-Anwendungsinfrastruktur vom Code bis zum Kunden nötig ist, um Anwendungen in einer Multi-Cloud-Umgebung bereitzustellen“, sagt Gus Robertson, CEO von NGINX, Inc. „F5 profitiert von Lösungen, die für DevOps entwickelt wurden, während NGINX mit dem Zugang zu Zehntausenden von Kunden und Partnern an Breite gewinnt.“

Die Open-Source-Community von NGINX ist ein wichtiges Element dieser Kombination, und F5 würdigt das Vertrauen der Anwender-Community in die Technologie von NGINX. Open Source ist ein zentraler Bestandteil der Multi-Cloud-Strategie von F5 und treibt die nächste Innovationsphase des Unternehmens voran. F5 erwartet, dass die Kombination mit NGINX seine Produktintegrationen mit führenden Open-Source-Projekten beschleunigen und seine starken Technologiepartnerschaften mit Open-Source-Anbietern ausbauen wird.

Nach Abschluss der Übernahme wird F5 die Marke NGINX beibehalten. Gus Robertson wird zusammen mit den NGINX-Gründern Igor Sysoev und Maxim Konovalov zu F5 wechseln und weiterhin NGINX leiten. Robertson wird dem Senior Management Team von F5 beitreten und an François Locoh-Donou berichten. F5 wird die Aktivitäten von NGINX in San Francisco, Kalifornien, und anderen Standorten weltweit unterhalten.

Weitere Informationen zur Akquisition finden Sie unter:

​https://www.f5.com/company/news/press-releases/f5-acquires-nginx-to-bridge-netops-devops

Brief an F5 Mitarbeiter vom CEO François Locoh-Donou, in der die NGINX Akquisition angekündigt wird – F5 Newsroom Blog Post

NGINX wird Teil von F5 – Blog Post vom NGINX CEO Gus Robertson

Posted by on 12. März 2019. Filed under Internet,Sicherheit. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis