Startseite » Allgemein » maincubes und Colocation Northwest schließen transatlantische Datacenter-Partnerschaft

maincubes und Colocation Northwest schließen transatlantische Datacenter-Partnerschaft

Frankfurt am Main, 19.03.2019 – Der US-amerikanische Rechenzentrumsbetreiber Colocation Northwest und der europäische Rechenzentrumsbetreiber maincubes gaben heute ihre Partnerschaft im Geschäftsbereich Colocation bekannt. Ziel ist es, die Bedeutung der Unternehmen auf beiden Seiten des Atlantiks weiter zu vergrößern. Was Colocation Northwest und maincubes vereint, ist der Fokus auf Hochverfügbarkeit, Sicherheit, Compliance und Energieeffizienz bei ihren Rechenzentren in den USA und Europa. Die Kooperation soll dazu beitragen, den Umfang der Colocation-Leistungen weiter auszubauen und den internationalen Kundenstamm zu vergrößern.

Als einer der größten privatwirtschaftlichen Internet Service Provider und Colocation-Anbieter im Raum Seattle, Washington, betreibt Colocation Northwest acht Rechenzentren im Nordwesten der Vereinigten Staaten. Colocation Northwest gehört zum ITK-Dienstleister IsoFusion und hält Niederlassungen in South Hill Seattle, Downtown Seattle, Tacoma, Bellevue und Redmond. maincubes ist Teil der mittelständischen Zech-Gruppe, Bremen, und betreibt ein stark wachsendes Netzwerk an Colocation-Rechenzentren auf dem europäischen Markt. Derzeit ist maincubes in Frankfurt am Main und Amsterdam Schiphol-Rijk/Niederlande mit Standorten vertreten.

„Als einer der größten privaten Rechenzentrumsbetreiber und Colocation-Anbieter im US-Bundesstaat Washington vertrauen viele Unternehmen auf Colocation Northwest, um ihre unternehmenskritischen IT-Infrastrukturen einschließlich Private-, Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen auszulagern“, so Steve Milton, CEO von Colocation Northwest. „Durch die Partnerschaft mit maincubes, die wir heute bekanntgegeben haben, vergrößern wir gegenseitig die Reichweite unseres Vertriebs in andere Regionen erheblich. Wir können damit weitere Märkte bedienen, die eine große Nachfrage nach hochwertigen, unternehmensübergreifenden Colocation-Services aufweisen, die wir beide anbieten.“

Mit der neuen Partnerschaft wollen Colocation Northwest und maincubes die Nachfrage von Kunden erfüllen, die einen Anbieter mit Rechenzentrumsabdeckung im US-amerikanischen und europäischen Raum suchen. Zudem richtet sich das Angebot auch an Unternehmen in den USA, die Rechenzentrumskapazitäten in Europa benötigen, und umgekehrt. Durch die Partnerschaft können Colocation Northwest und maincubes von der jeweilige Vertriebsstärke und dem technischen Know-how des anderen profitieren und gleichzeitig ihre volle Unabhängigkeit bewahren.

US-amerikanische und europäische Rechenzentren

„Wir freuen uns auf die einzigartige Zusammenarbeit, bei der jeder Partner die Unabhängigkeit des anderen in seinem Heimatmarkt vollumfänglich respektieren wird“, so Joris te Lintelo, Director International Business Development bei maincubes. „Obwohl unsere Unternehmen weiterhin eigenständig agieren, teilen wir die gemeinsame Vision mit Steve Milton und seinem Team: So entspricht unser in Deutschland entwickeltes und auf Zuverlässigkeit ausgerichtetes Konzept hinsichtlich der Errichtung von Rechenzentren ganz der Markteinführungsstrategie von Colocation Northwest. Dabei bedeutet „Made in Germany“ für uns, dass maincubes keinerlei Risiken in Bezug auf die Rechenzentrumsarchitektur und den von uns eingesetzten Technologien eingeht. Beide Unternehmen betreiben ein engmaschiges Rechenzentrums-Netz mit Fokus auf Redundanz und damit Hochverfügbarkeit. Und beide Unternehmen gehen für die Kunden noch einen Schritt weiter, um stets die von Drittanbietern erforderliche Compliance, höchste Energieeffizienz sowie maximale Sicherheit zu gewährleisten. Gleichzeitig legen wir großen Wert darauf, den Kunden einen höchst flexiblen Colocation-Service zu bieten, bei dem die Lösungen immer genau auf die spezifischen Bedürfnisse hin zugeschnitten sind.”

Colocation Northwest und maincubes bieten Kunden und Interessenten Colocation-Services sowohl als Retail- als auch als Wholesale-Lösung an. Im kürzlich fertiggestellten Rechenzentrum von maincubes in Amsterdam beispielsweise stellt der europäischen Rechenzentrumsbetreiber zwei Enterprise Suites mit einer Kapazität von 1,7 MW bzw. 1,3 MW zur Verfügung. Colocation Northwest stellt seinen Kunden im Nordwesten der USA komplett eingerichtete Rechenzentren zur Verfügung.

Posted by on 19. März 2019. Filed under Allgemein,Datensicherheit. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis