Startseite » Internet » Internet-Portale » EJOT geht mit neuer Internet-Präsenz an den Start

EJOT geht mit neuer Internet-Präsenz an den Start

Zeit ist Geld – Gerade im B2B-Bereich hat diese Erkenntnis nach wie vor ihre uneingeschränkte Gültigkeit. Dies gilt insbesondere auch für die Nutzung des Internets im geschäftlichen Umfeld. Schnell und effizient muss es sein, wenn der gewerbliche Nutzer wichtige Informationen sucht, Produkte bestellen oder digitale Services nutzen möchte. Aus diesen Gründen hat der Verbindungstechnik-Hersteller EJOT seine gesamte Web-Präsenz einem umfangreichen Relaunch unterzogen und Inhalte sowie Struktur zukunftsfit gemacht.

Egal ob Dachdecker mit seinem Smartphone auf der Baustelle, Entwicklungsingenieur mit Hochleistungs-PC in der Konstruktionsabteilung oder Chefeinkäufer in der Automobilindustrie mit dem Tablet ? auf der neuen Website von EJOT findet jeder Anwender schnell und zielgerichtet die für ihn relevanten Informationen. Für dieses verbesserte Nutzererlebnis sorgen das klare, reduzierte Design, die vereinfachte Menüstruktur sowie die Mobilfähigkeit der Web-Präsenz. Das ?Responsive Design? erlaubt eine optimale Darstellung der Inhalte für alle digitalen Ausgabeformate.

Der EJOT Geschäftsbereich Industrie punktet mit neuer Struktur und Aufbereitung der Inhalte. Auf Produktebene erhält der Nutzer nun vielfältige Möglichkeiten, je nach individuellem Informationsbedarf unterschiedlich tief in die verbindungstechnische Materie einzusteigen. Beginnend mit einem ersten Überblick über Produkt und Anwendung erhält er dann, wenn gewünscht, nach erforderlicher Registrierung weitere Möglichkeiten, digitale Services zu nutzen. Dazu gehören, je nach Produkt, beispielsweise der Download von CAD-Daten, die Nutzung von Prognoseprogrammen oder Application-Checks, verschiedene weitere Downloadmöglichkeiten und last but not least die Möglichkeit, ausgewählte Produkte direkt online zu kaufen.

Neben der verbesserten Aufbereitung der Informationen von Anwendungen und Befestigungslösungen rund um Gebäudehülle und Wärmedämm-Verbundsysteme profitieren Interessenten und Kunden des EJOT Geschäftsbereiches Baubefestigungen in erster Linie von einem vereinfachten Kaufprozess bei Nutzung des Bau-Online-Shops, auch von unterwegs aus. Eine unkomplizierte Registrierung für Neu-Kunden, umfangreiche Services und Downloadmöglichkeiten für Kataloge, Zulassungen, Prüfzeugnisse u.v.m. runden das neue digitale Angebot im Bereich Baubefestigungen ab.

Machen Sie sich selbst ein Bild: www.ejot.de

EJOT ist eine mittelständische Unternehmensgruppe, die sowohl national als auch international rund um die Themen Verbinden, Befestigen und Montieren tätig ist. Die gesamte EJOT Gruppe beschäftigt ca. 3.500 Mitarbeiter und ist im Vertrieb weltweit präsent.

Mit zahlreichen Vertriebs- und Produktionsgesellschaften ist EJOT ein europäischer Marktführer in der Verbindungstechnik. Darüber hinaus ist das Unternehmen Gründungsmitglied der Global Fastener Alliance (GFA), einem internationalen Zusammenschluss von derzeit sieben Spezialisten der Verbindungstechnik. Die Allianz soll den global operierenden Kunden die weltweite Verfügbarkeit der Produkte und Technologien ermöglichen.

In der Industrial Division stellt EJOT gewindeformende Schrauben für Kunststoffe und Metalle in der Größe Ø 1 mm bis 10 mm her. Außerdem liefert EJOT Verbindungssysteme, bestehend aus Kunststoff und Schraube.

Zur Herstellung von verbindungstechnischen Bauteilen wird die Basistechnologie Metallkaltumformung angewendet. Durch die Kombination dieser Technologie mit Kunststoff-Spritzguss entstehen darüber hinaus innovative Synergieteile aus Schraube und Kunststoffteil.

Die Kunden der Industrial Division kommen im Wesentlichen aus folgenden Bereichen:

– Automobil- und Zuliefererindustrie

– Elektro- und Elektronikindustrie

– Telekommunikationsindustrie

– Sport- und Freizeitgeräteindustrie

– Heizungs- / Klima- / Lüftungstechnik

– “Weisse Ware”

Der entscheidende Vorteil für die Kunden besteht in der Reduzierung der Systemkosten einer Verbindung. Im Gegensatz zu den Teilekosten, die in der Regel lediglich 10-20% der Gesamtkosten einer Verbindung ausmachen, liegt hier ein wesentlich größeres Einsparpotenzial.

Posted by on 22. März 2019. Filed under Internet-Portale. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis