Startseite » Allgemein » Startups helfen der Baubranche beim Umdenken

Startups helfen der Baubranche beim Umdenken

Berlin, 16.04.2019. Die Baukonjunktur boomt. Viele Bauunternehmen können sich vor Aufträgen kaum retten. Jedes Jahr erzielt die Bauwirtschaft wieder neue Wachstumsraten. Kurzum: Der Branche geht es richtig gut. Gleichzeitig fehlt dadurch allerdings auch die Notwendigkeit zur Veränderung. Denn eines ist sicher: Die Produktivitätssteigerung am Bau ist so gering wie in keiner anderen Branche. Doch der steigende Fachkräftemangel zwingt auch die Bauwirtschaft mittlerweile zum Umdenken. Denn wenn Arbeitskräfte fehlen und Kapazitäten nur schwer aufgebaut werden können, müssen die begrenzten personellen Ressourcen effizienter eingesetzt werden. Digitale Tools auf mobilen Endgeräten können dabei helfen. Doch oftmals fehlen in den Bauunternehmen das Know-how und die Kompetenz, sowie der Mut, neue Wege zu gehen.

Startups revolutionieren die Bauwirtschaft

Genau hier setzen Startups an und bieten innovative Lösungen für die Optimierung im Bauablauf. Mit frischer Energie und unkonventionellen Ideen haben sie einen anderen Blickwinkel als traditionelle Softwarehäuser oder gar die eigene IT-Abteilung in der Bauwirtschaft. Diese “Unbefangenheit” zeichnet die Innovationskraft aus und ermöglicht neues Denken. Ob alternative Geschäftsmodelle oder Automatisierung, digitale Software-Lösungen oder innovative Hardware – immer neue Startups entwickeln speziell für die Baubranche. Unter der Kategorie “ConstructionTech” entsteht aktuell ein Ökosystem, das der Bauwirtschaft eine Vielzahl an Verbesserungsinnovationen bietet.

Die TECH IN CONSTRUCTION präsentierte erstmals Startups aus der Gattung ConstructionTech

Genau diese Innovationen wurden im vergangenen Jahr erstmals auf der Startup-Messe TECH IN CONSTRUCTION in Berlin der breiten Fachöffentlichkeit präsentiert. Unter der Schirmherrschaft des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) mit dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk, der Fachgemeinschaft Bau Berlin-Brandenburg und der Handwerkskammer Berlin präsentierten 44 Startups aus vier europäischen Ländern ihre Lösungen. Auf 800 m² wurden dabei zahlreiche Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Prozess, Support, Smart und Energie gezeigt.

In diesem Jahr wird die Startup-Messe noch größer und internationaler

Auch in diesem Jahr wird dieses Format fortgesetzt. Erstmals sind dafür sogar zwei unterschiedliche Formate für die Startups in der Bauwirtschaft vorgesehen. Die TICx findet am 21. Mai 2019 in Frankfurt am Main statt und fokussiert sich auf strategische Partnerschaften und Investitionen. Hersteller und Händler der Bauwirtschaft, aber auch institutionelle Anleger und Venture Capital Unternehmen erhalten die Möglichkeit, die Startups in exklusiver Atmosphäre kennenzulernen. Dabei können Kooperationen und Beteiligungen durch die Bauzulieferindustrie ausgelotet werden. Tickets zum Preis von 499 Euro sind ab 01. April 2019 auf der Homepage https://www.tech-in-construction.de buchbar. Die TICx in Frankfurt/Main wird von der Redaktion Meistertipp.de und dem eBusiness-Spezialisten nexmart ausgerichtet.

Am 15. und 16. November findet erneut die große Anwendermesse TECH IN CONSTRUCTION in Berlin statt, zu der Architekten, Bauingenieure, Handwerker, Bauunternehmer und sonstige am Bau Beteiligte erwartet werden. Auf 2.500 m² werden bis zu 120 internationale Startups erwartet. Die Startup-Messe TECH IN CONSTRUCTION in Berlin wird von der Redaktion Meistertipp.de veranstaltet. Tickets aus den Kategorien „Anwender“, „Berater“ und „Investoren“ sind Mitte September 2019 erhältlich.

TICx
Startup-Messe für strategische Partnerschaft
Zielgruppe: Hersteller, Händler, Investoren
21. Mai 2019 in Frankfurt/Main

TECH IN CONSTRUCTION
Startup-Messe für Innovationen in der Baubranche
Zielgruppe: Architekten, Bauingenieure, Handwerker, Bauunternehmer
15. + 16. November 2019 in Berlin

Unterstützt durch den Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), den Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), die Fachgemeinschaft Bau Berlin-Brandenburg und die Handwerkskammer Berlin

Posted by on 16. April 2019. Filed under Allgemein,Innovation,IT Service. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis