Startseite » Allgemein » Seminar Controlling – Controlling für Nicht-Controller – Seminare in Stuttgart

Seminar Controlling – Controlling für Nicht-Controller – Seminare in Stuttgart

Unsere nächsten Seminare finden Sie direkt in

Köln, Hannover & München 16.-17.07.2019

Stuttgart & Leipzig 23.-24.09.2019

Berlin 29.-30.10.2019

München & Frankfurt 10.-11.12.2019

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular.

Ihr Nutzen mit dem Seminar Controlling für Nicht-Controller

Tag 1:
> Stellschrauben der Unternehmensplanung
> BWA als Steuerungsinstrument
> Professionell im Bankgespräch

Tag 2:
> Liquiditäts- und Finanzplanung – Leitfaden für die Praxis
> Mehr Liquidität durch aktives Cash Management

Ihr Vorsprung mit dem Seminar:
Die Teilnehmer erhalten folgende S&P Produkte:

1. S&P Unternehmensplanungs-Tool nach Bankenstandard
2. S&P Liquiditätsplanungs-Tool nach Banken- und Wirtschaftsprüferstandard
3. Zusätzlich händigen wir Ihnen ein aktuelles Rating Ihres eigenen Unternehmens aus
4. Sie erhalten Checklisten zur
+ optimalen Steuerung des Unternehmens
+ sicheren Planung der Liquidität

Seminarprogramm zum Seminar Controlling für Nicht-Controller:

Stellschrauben der Unternehmensplanung:

> Kompakt-Einstieg: Grundlagen zum Controlling
> Strategisches und operatives Controlling: Ziele in messbare Größen umsetzen
> Die drei Schritte einer soliden Jahresplanung
> Ermitteln der wesentlichen Bilanz-Kennzahlen anhand von Fallbeispielen
> Break-Even-Rechnung: Erkennen von Stärken, Schwächen und Fehlentwicklungen
> Monatliches Reporting und Frühwarnsystem

BWA als Steuerungsinstrument:

> Welches sind die wesentlichen Bestandteile einer BWA?
> Vorräte und Bestandsveränderungen in der BWA richtig abbilden
> Mit der BWA das Unternehmen auf Kurs halten
> Deckungsbeiträge und Kalkulationsaufschläge mit Hilfe der BWA überprüfen
> Strategisches Controlling mit Benchmarking und Branchenvergleich
> BWA als Impulsgeber für unternehmerische Entscheidungen

Professionell im Bankgespräch:

> Typische Bank-Fragen überzeugend beantworten
> Zukunftschancen des Unternehmens richtig darstellen – Welche Anforderungen stellen die Banken?
> Banken, Kreditversicherer und Auskunfteien richtig informieren
> Worauf müssen Sie bei Kredit- und Sicherheitenverhandlungen zwingend achten?

Liquiditäts- und Finanzplanung – Leitfaden für die Praxis:

> Welche Aufgaben hat die Finanzplanung im Tagesgeschäft?
> Zahlungsströme strukturieren und Plandaten richtig ermitteln
> Ermitteln der Liquiditäts-Kennzahlen anhand von Fallbeispielen
> Zuverlässiges Risiko- und Liquiditätsfrühwarnsystem aufbauen
> Liquidität planen – Cash Flow absichern – Überraschungen vermeiden

Mehr Liquidität durch aktives Cash-Management:

> Ein- und Auszahlungen im Zeitablauf
> Liquiditätsstatus, Liquiditätsplanung und Bewegungsbilanz
> Working-Capital: zentrale Größe bei der Steuerung der strukturellen Liquidität
> Ziel: Richtige Planung der Ein- und Auszahlungen

Posted by on 16. Mai 2019. Filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis