Startseite » Allgemein » ANGA COM: Synamedia zeigt neue Software-Lösung Converged Headend in Köln

ANGA COM: Synamedia zeigt neue Software-Lösung Converged Headend in Köln

ANGA COM (Halle 7, Stand E11) – 3. Juni 2019: Synamedia, der größte unabhängige Anbieter für Videosoftware, präsentiert in Köln auf der Fachmesse ANGA COM die neue Softwarelösung „Converged Headend“ zur Ausspielung von Rundfunk- und IP-Inhalten. Als Eckpfeiler der Strategie von Synamedia unterstützt Converged Headend Pay-TV-Anbieter gezielt beim reibungslosen Übergang in eine gänzlich IP-basierte Medienwelt – im gewünschten Tempo des Plattformbetreibers. Die neue Kopfstellenlösung vereint dazu die Arbeitsabläufe für Rundfunk- und IP-Inhalte und stellt sicher, dass alle Videoinhalte auf den Bildschirmen der Nutzer in hoher Qualität ankommen, vergleichbar zur Bildqualität bei Rundfunk.

Synamedia Converged Headend bietet damit ein umfassendes Angebot zur Ausspielung und Verarbeitung von Videoinhalten und ist einfach in der operativen Handhabung. Die Software-Plattform reduziert den Investitionsumfang und so das geschäftliche Risiko auf Betreiberseite. Neue Services, Sender oder Inhalte können schnell angeboten, getestet und angepasst werden, um Abonnentenbeziehungen zu festigen oder neue Märkte und Kundengruppen zu testen und zu erschließen, ohne größeres Kapitalrisiko für Investitionen im Bereich Headend.

Converged Headend erfüllt alle Anforderungen eines Betreibers, um auf einen softwaregestützten Servicebetrieb umzusteigen. Die Lösung kann am Standort des Betreibers zum Einsatz kommen, in der Cloud bereitgestellt oder in hybriden Umgebungen installiert werden. Durch diesen flexiblen Ansatz unter Einbezug der Cloud können Betreiber die für sie effizienteste Balance zwischen operativen Kosten und eigener Investition finden. Converged Headend umfasst in nur einer Softwarelösung viele Funktionen, darunter Akquisition und Multiplexing, Encoding, Transcoding, Einfügen von Werbung, Paketierung, Schutz der Inhalte, Origin-Services sowie verlässlicher IP-Transport.

Die Lösung unterstützt Adaptive Bit Rate (ABR) für Live-Streaming, um für ein gleichartiges Nutzererlebnis auf unterschiedlichen Bildschirmen zu sorgen. Besonders bei der Live-Übertragung von Sportveranstaltungen kommt das zum Tragen, denn die Verzögerung bei Streaming kann gegenüber einer Rundfunkausstrahlung bis zu 45 Sekunden betragen. Am Messestand auf der ANGA COM zeigt Synamedia in einer Vorführung wie Inhalte synchron für unterschiedliche Geräte bei nur sehr geringer Latenzzeit ausgespielt werden.

Dazu Julien Signes, Senior Vice President und General Manager, Video Processing bei Synamedia: „Wir wollen unsere Kunden unterstützen, Innovationen schneller umzusetzen und Wettbewerbsvorteile zu erzielen, indem sie auf IP umsteigen und gleichzeitig ihre bestehenden Investitionen schützen können. Das liegt uns am Herzen – und unsere softwarebasierte Converged Headend-Lösung ist ein gutes Beispiel dafür. Pay-TV-Betreiber müssen so keine getrennten Workflows für die Bereiche Rundfunk und Breitband ausführen und erhalten einen virtuellen Schlüssel für eine neue Welt der Softwareinnovation. Dadurch können sie neue Dienste schneller anbieten, um Abonnementzahlen und Umsätze zu steigern.“

Weitere Vorführungen am Messestand auf der ANGA COM

· Wichtiges Element im Toolkit von Synamedia für Infrastruktur-Transformation ist die kosteneffiziente Lösung Content Delivery Network (CDN). Dies ermöglicht das Streamen von Terabits pro Sekunde (Tbit / s) für unterschiedlichste Videoangebote wie Live-, On-Demand- und zeitversetzte Inhalte oder Cloud-DVR ABR bei hoher Bandbreite und geringer Latenz. So entsteht ein hochwertiges Nutzererlebnis, sowohl auf eigenen Geräten des Betreibers als auch auf Geräten von Drittanbietern.

· Synamedia wird in Köln auch die erst kürzlich vorgestellte Lösung Virtual Digital Content Manager (vDCM) mit Smart Rate Control und Automation zeigen. In der Vorführung wird gezeigt, wie vDCM Inhalte in Ultra-High-Definition (UHD) mit High Dynamic Range (HDR) ausspielt und Kanäle in jedem Netzwerk so umwandelt, dass sie auf jeden Bildschirm passen und ein Nutzererlebnis vergleichbar zur hohen Videoqualität von Rundfunk liefern.

· Das Unternehmen wird auch sein Engagement für RDK (Reference Design Kit) mit einer Vorführung des Rundfunk- und IP-basierten Hybrid-Dienstes GigaTV von Vodafone Deutschland bekräftigen. Der Dienst wird auf einer Set-Top-Box mit RDK-Software und der Cloud-basierten Lösung Infinite-Plattform von Synamedia gezeigt.

· Synamedia stellt auch seine neuesten Anti-Piraterie-Lösungen vor, darunter das Dienstangebot VideoGuard Streaming Piracy Disruption. VideoGuard Streaming Piracy Disruption kombiniert Tools für forensische Wasserzeichen und Piraterieabwehr mit dem Know-how des globalen Operational Security-Teams von Synamedia und erkennt und lokalisiert Streams von Piraten schnell, identifiziert die Pirateriequelle unter den Abonnenten und unterbricht den Stream in Echtzeit. Aufgrund der frustrierenden Unterbrechungen von Sendungen fällt die Nachfrage für illegale Streams in sich zusammen.

· Ebenso wird die mit einem Award ausgezeichnete Lösung Credentials Sharing Insight in Köln gezeigt. Anbieter können so feststellen, ob Logindaten gelegentlich von mehr als den vertraglich vorgesehenen Nutzern geteilt werden. Der Anbieter kann daraufhin gezielt zusätzliche Abonnements anbieten. Die Lösung von Synamedia ist auch in der Lage, größere Betrugsfälle organisierter Kriminalität aufzudecken.

Posted by on 2. Juni 2019. Filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis