Startseite » Information & TK » Kommunikation via Internet auf dem Vormarsch

Kommunikation via Internet auf dem Vormarsch

Düsseldorf, 18. Januar 2006 – Neue Kommunikationsmöglichkeiten via Internet boomen: Immer mehr Verbraucher nutzen Instant Messanger, Voice-over-IP und Skype.

Das Düsseldorfer Marktforschungsinstitut INNOFACT AG hat 537 regelmässige Internetnutzer zum Thema ‚Neue Kommunikationsmittel im Internet’ befragt. Die Studie zeigt, dass die interaktiven Kommunikationsmöglichkeiten im Internet boomen: 81% der Befragten kennen Instant Messenger wie z.B. ICQ oder MSN, 56% nutzen dieses Kommunikationsinstrument bereits. Instant Messenger werden dabei besonders von jüngeren Verbrauchern genutzt. 80% der 14 bis 19 jährigen Internetnutzer kommunizieren bereits über diesen Weg miteinander.

Die Möglichkeit der Video-Unterhaltung/Telefonie kennen 61% der Verbraucher. Allerdings nutzen derzeit erst 18% der Befragten diesen Service. „Voice-Over-IP“ wird dagegen bereits von 34% der regelmässigen Internetnutzer eingesetzt, wobei Männer bedeutend häufig über das Internet telefonieren als Frauen. Immerhin geben drei Viertel der befragten Männer und gut die Hälfte der befragten Frauen an, „Voice-Over-IP“ zumindest zu kennen.

Auch der Peer to Peer Voice Service „Skype“ geniesst unter den männlichen Internetusern eine deutlich höhere Bekanntheit als bei den Frauen: 52% der befragten Männer können sich unter „Skypen“ etwas vorstellen, aber nur 32% der Frauen. Insgesamt ist „Skypen“ mit 22% das neue interaktive Kommunikationsmittel, das derzeit nach Instant Messaging und Voice-Over-IP am meisten genutzt wird. Insbesondere bei den jüngeren Befragten boomt der Service: 43% der befragten 14 bis 19 Jährigen kommunizieren bereits via Skype.

Dazu Karin Hagemann vom Institut INNOFACT: „Insgesamt wird deutlich, dass gerade die jüngere Generation sehr schnell die neuen Online-Kommunikationsangebote aufgreift und nutzt. Es ist zu erwarten, dass dies auch spürbaren Einfluss auf die Nutzung der klassischen Kommunikationskanäle wie Festnetztelefon, Handy oder SMS haben wird.“

Weiterführende Informationen zur Befragung sowie Charts zum Download erhalten Sie auch unter www.innofact.de.

Ansprechpartnerin:
Karin Hagemann, Senior Projektleiterin/Consultant
INNOFACT AG Research & Consulting
Neuer Zollhof 3
D-40221 Düsseldorf
Tel: 0211 / 86 20 29 – 0
Fax: 0211 / 86 20 29 – 10
k.hagemann@innofact.de

Über die INNOFACT AG:
Die INNOFACT AG ist ein Full-Service Marktforschungsinstitut und verbindet die bewährten Methoden der klassischen Marktforschung mit hoher methodischer Expertise und den innovativen Möglichkeiten des Online-Research. Neben der Kompetenz zu Offline-Befragungen verfügt INNOFACT seit 1998 über verschiedene eigene Onlinepanel aus dem Consumer- und B2B-Bereich. Im B2B-Bereich hat INNOFACT beispielsweise Zugriff auf Ärzte, IT-Entscheider oder High-Potentials. Ausserdem wird das Consumerpanel www.meinungsplatz.de von der INNOFACT AG genutzt. Damit gehört das Institut zu den führenden europäischen Anbietern von Online-Marktforschung. INNOFACT arbeitet für Auftraggeber aus allen relevanten Branchen, z.B. für Markenartikler, den Einzelhandel, Telekommunikationsunternehmen, Banken, Consultants oder Medien.
www.INNOFACT.de; www.netexpress48.de; www.international-samples.de

Posted by on 18. Januar 2006. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis