Startseite » Information & TK » PC-WARE auf CeBIT 2006: „Kostensenkung mit IT schafft Freiräume für Investitionen“

PC-WARE auf CeBIT 2006: „Kostensenkung mit IT schafft Freiräume für Investitionen“

Leipzig, März 2006 – Die Leipziger PC-Ware Information Technologies AG wird zur CeBIT 2006 (9. bis 15. März 2006, Hannover) auf zehn Partnerständen von Microsoft, CITRIX, VMware, Symantec, Veritas und der Tochtergesellschaft PC-WARE Financial Services innovative IT-Lösungen präsentieren. Unter dem Motto „We do IT with a smile“ bietet der international agierende IT-Dienstleister Themen von Softwarelizenzierung, Software Asset Management, Sicherheitstechnologien, Financial Services bis zu spezifischen IT-Lösungen für Unternehmen und die Öffentliche Hand.

Dr. Knut Löschke, Vorstandsvorsitzender der PC-WARE AG: „Wir unterstützen die Soft- undHardware-Technologie verschiedener Hersteller im gesamten IT-Lifecycle-Prozess. Diese Rolle als Vermittler zwischen Kunden und Herstellern nutzen wir bewusst und präsentieren uns deshalb auf Partnerständen zur CeBIT 2006.“ Der CeBIT-Auftritt sei für einen börsennotierten IT-Konzern Pflichttermin.

Das Unternehmen beteiligt sich in diesem Jahr an insgesamt vier Messeständen von Microsoft. Gianpietro Cussigh, Geschäftsführer Grosskunden und Partner der Microsoft Deutschland GmbH: „Eine schon über 10 Jahre existierende Partnerschaft, wie sie zwischen PC-WARE und Microsoft existiert, ist bereits Ausdruck einer hervorragenden und vertrauensvollen Zusammenarbeit. Was PC-WARE so einzigartig in unserer Partnerlandschaft macht, ist die Kombination aus hoher Kompetenz im Lizenzierungsumfeld als auch die Leistungsfähigkeit unseren gemeinsamen Kunden ein umfangreiches Angebot von zusätzlichen Support und Serviceleistungen wie Software Asset Managment, Helpdesk, Training und Consulting Services zu bieten. Diese Mehrwerte machen PC-WARE klar zu einem Trusted Advisor und somit zu einem bevorzugten Partner für Microsoft.“

Durch optimale Prozesse Kostendruck mindern – Software Asset Management

Im Fokus der diesjährigen Messepräsenz stehen IT-Services und -Produkte für Unternehmen und die Öffentliche Hand. In Zeiten knapper Budgets sind Fragen der Strukturierung, Optimierung und Konsolidierung von IT-Prozessen wichtiger denn je. Kerngeschäft der PC-WARE AG ist seit 15 Jahren die Software-Lizenzierung.

Aufbauend auf dem erworbenen Know-how entwickelte PC-WARE eine Software Asset Management (SAM) -Lösung, die den technischen Inventarisierungsprozess mit dem Vertragsmanagement verbindet. Das Portfolio umfasst die Inventarisierung nach Softund Hardwaregruppen sowie die Analyse der Softwarenutzung über frei definierbare Hierarchien in beliebiger Tiefe bis hin zum kompletten Vertragsmanagement.

„Die Besonderheit liegt jedoch darin, dass wir durch unser in mehr als 15 Jahren erworbenes Know-how im Lizenz- und Vertragsmanagement ein intelligentes Produkt entwickeln konnten, das an alle bestehenden Hard- und Softwareverträge angepasst ist, die es derzeit auf dem Markt gibt“, so Dr. Löschke. „Etwa 15 bis 20 Prozent können Unternehmen und Institutionen der öffentlichen Hand damit langfristig an IT-Kosten sparen. So eröffnen sie sich neue Gestaltungsspielräume für Investitionen der kommenden Jahre“. Professionelles IT-Management ist ein Rationalisierungsmittel, das bewusst bei der Technik und nicht bei den Mitarbeitern ansetzt. Denn hier lassen sich gewaltige Sparpotenziale generieren.“

„Prozessintegrierende und kostensparende IT schafft Freiräume für Kommunen“

PC-WARE hat auf der Basis von Microsoft-Technologie das „eGovernment Starter Kit“ (EGSK) als Integrationsplattform für den öffentlichen Dienst entwickelt. Damit wurde die Möglichkeit geschaffen, sehr einfach und modular interne wie externe Verwaltungsprozesse zu verbinden und unter anderem über das Internet darzustellen. Aktuell können bereits weit über 20 Fachverfahren im EGSK integriert werden, wie zum Beispiel Autista, Haushaltkassen- und Meldestandswesen, Gewerberegister und Parkausweise für Anwohner. PC-WARE registriert eine grosse Nachfrage bei den Kommunen, aktuell werden Projekte im Saarland, Land Brandenburg, im Freistaat Bayern und in NRW umgesetzt.

„Für den Einstieg einfach – für die Sicherheit mit Signatur“

Wo Daten ausgetauscht werden, stehen Sicherheit des Transfers und die elektronische Signatur mit auf der Agenda. PC-WARE stellt zur CeBIT 2006 eine Erweiterung für das Office-Paket von Microsoft vor, welches rechtsverbindlichen und sicheren Datenaustausch in ungewohnt einfacher Weise ermöglicht. Mit dem Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme, Berlin (FOKUS) forscht PC-WARE im „eGovernment-Labor“ an der Interoperabilität dieser Lösung. Dabei entwickelt das Leipziger Unternehmen ein so genanntes „Office add in“, das unabhängig vom existierenden Intermediär den Nutzern erlaubt, Standard-Dokumente sicher, elektronisch signiert und somit rechtsverbindlich zu verschicken.

Der flächendeckende Einsatz elektronischer Signaturen beschleunigt die Verfahren und schafft so einen deutlichen Mehrwert für Bürger, da auf Papier weitgehend verzichtet werden kann. „Derzeit ist das Nutzungspotenzial zur Verwendung elektronischer Signaturen im öffentlichen Dienst unzureichend erschlossen. Grund hierfür liegt unter anderem in der umständlichen Nutzung verschiedener OSCI-Clients“, so Andreas Helm, Direktor Professional Services EMEA. „Deshalb werden wir die CeBIT nutzen, um besonders bei Entscheidern aus Kommunen und Ministerien für diese intelligente Lösung zu werben.“

Komplett-Dienstleister – auch für IT-Finanzierung

Leasing- und Factoring-Dienstleistungen bietet PC-WARE AG als Komplett-Anbieter durch eine eigen Tochtergesellschaft an. Das gesamte Produkt- und Dienstleistungsportfolio der PC-WARE Financial Services ist auf das IT-Business spezialisiert und geht weit über die reine Finanzierungsfunktion hinaus. Auf Basis erprobter Vertragsformen sind fast alle denkbaren Projekt- und Kundensituationen individuell finanztechnisch darstellbar. Beim Factoring, einem alternativen Finanzierungsweg durch Forderungsmanagement, übernimmt PC-WARE Financial Services den Forderungseinzug und das Ausfallrisiko. Umsätze kommen den Klienten somit ohne Verzug zugute. Nach den Grundsätzen der Basler Eigenkapitalvereinbarung („Basel II“) können relevante Bilanzkennzahlen optimiert werden, Investitions- und Eigenkapitalspielräume werden erweitert. Der Vorteil: Die PCWARE AG verbindet IT- und Finanz-Know-how und kann so die besten Lösungen für beide Bereiche nahtlos integrieren.

Der CeBIT-Auftritt der PC-WARE AG im Überblick:
– „Moderner Verwaltungsarbeitsplatz“ – gemeinsam mit Microsoft, Stand des Bundeslandes Hessen, Halle 9

– „Operational Efficiency & Productivity und Software Asset Management“ – Einkauf: Lizenzen & Service, Microsoft Partnerstand, Halle 4, Stand A 38, Platz 83

– „Operational Efficency & Productivity“ – Netzwerk: Lizenzen & Service, – Microsoft Partnerstand, Halle 4, Stand A 38, Platz 84

– „Public-Lösungen“: Lizenzen & Service – Microsoft Partnerstand, Halle 4, Stand A 38, Platz 85

– „Mobility“ – Mobilität: Lizenzen & Service – Microsoft Partnerstand, Halle 4, Stand A 38, Platz 86

– „Sicherer Zugriff mit Citrix Access Gateway“ – CITRIX-Partnerstand, Halle 4, StandC 04

– „Business Continuity“ – VMware, Halle 1, Stand F 71

– „Professionelles Datenmanagement“ – VERITAS now by Symantec, Halle 3, Stand 33

– Appliances und SGS Control Center – Symantec, Halle 7, Stand 06

– Leasing und Factoring – financial intelligence center, Halle 17

Über PC-WARE AG

Die PC-Ware Information Technologies AG zählt zu den führenden herstellerunabhängigen IT-Dienstleistern in Europa und bietet ihren Kunden ein breites Dienstleistungsspektrum von der Lizenzierung von Standardsoftware und Softwaremanagement über Systemsupport und selbst entwickelten Software-Lösungen bis hin zur kompletten Systemhausleistung und Finanzierungsmöglichkeiten über eigene Tochtergesellschaften. Im Kerngeschäft der Softwarelizenzierung und im Lizenzmanagement ist PC-WARE Marktführer in Europa; im deutschen Systemhaus- Ranking nimmt das Unternehmen Rang 3 ein.

Mit Tochtergesellschaften in 14 europäischen Ländern (D, GB, F, I, BE-NE-LUX, A, CZ, CH, DK, FIN, S und N) sowie in Südafrika und mehr als 1.000 Mitarbeitern betreut PC-WARE rund 75.000 Geschäftskunden.

Vom wichtigsten Geschäftspartner Microsoft erhielt PC-WARE den Status eines europäischen Grosshändlers (ELAR) für Europa den Mittleren/Nahen Osten und Afrika (EMEA) zugesprochen.

Gemeinsam mit Kooperationspartnern werden Märkte in Nord- und Südamerika, Asien, Australien und Osteuropa erschlossen sowie weltweit agierende Grosskunden betreut.

Posted by on 7. März 2006. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis