Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » UNGRICHT Walzen und Gravurtechnologie geht „RICHTUNG BAAN“

UNGRICHT Walzen und Gravurtechnologie geht „RICHTUNG BAAN“

Nach einer sorgfältigen Auswahl- und Schulungsphase hat UNGRICHT die ERP-Software BAAN eingeführt. Mit dieser Lösung wurde die seit 1989 eingesetzte und immer wieder erweiterte COMET-Software abgelöst.

Hinter der Neuerung steht der Gedanke der integrierten Datenverarbeitung, d. h. die Förderung des Zusammenspiels der einzelnen Unternehmensbereiche – angefangen vom Verkauf über den Einkauf, die Produktion und die Betriebsabrechnung bis hin zur Finanzbuchhaltung. Im Zuge von BAAN wurde auch die EDV-gestützte Materialwirtschaft eingeführt. Das heisst, neben dem Rechnungswesen und den kaufmännischen Tätigkeiten im Einkauf und Verkauf wurde mit einer Bestandsführung für nahezu alle Materialien und Produkte begonnen. Die Konsequenz waren grosse Umstellungen auch für den Produktionsbereich, denn die Verbrauchsbuchungen für Materialien und Zeiten wirken sich jetzt nicht mehr allein auf die Nachkalkulation aus, sondern auch auf die Bestandsbewertung und die Lagerhaltung.

Das BAAN-Projektteam hatte bei der Einführung alle Unternehmensbereiche zu berücksichtigen. Neben den bisher schon durchgeführten Tätigkeiten werden die weiteren neuen Funktionen schon sehr bald eine wesentlich bessere Übersicht über die Bestände, die Kapazitäten und den Bearbeitungszustand der Aufträge ermöglichen. Dadurch wird in Zukunft jeder Mitarbeiter Kontakt mit dem BAAN-System haben, welches dann noch intensiver genutzt werden soll. Mit den notwendigen Schulungen wird die Optimierungsphase in den nächsten Wochen eingeleitet. Die Anforderungen und Wünsche einzelner Abteilungen sollen dabei so weit wie möglich berücksichtigt und im Hinblick
auf das Gesamtkonzept abgestimmt werden. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass wir auf dem richtigen
Weg sind. Der bessere Überblick über den Produktionsbereich und die verbesserten Steuerungsmöglichkeiten sind für alle erkennbar. Nun müssen die verschiedenen Arbeitsschritte so optimiert werden, dass alle Buchungsvorgänge – von der Materialbeschaffung bis zur Auslieferung der fertigen Produkte – fehlerfrei ablaufen. Wir sind überzeugt, dass nach Abschluss der Einführungs- und Optimierungsphase alle Bereiche des Unternehmensvon dieser integrierten Software profitieren werden.
-Burkard Ungricht-

Posted by on 23. März 2006. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis