Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » OpenVZ-Projekt auf dem LinuxTag 2006

OpenVZ-Projekt auf dem LinuxTag 2006

HERNDON (USA), 24 April 2006: Das OpenVZ-Projekt ist mit aktuellen Einsatzszenarien, Berichten aus der Praxis sowie einem Workshop zum Thema Servervirtualisierung auf dem diesjährigen LinuxTag in Wiesbaden (vom 3. bis zum 6. Mai, Stand 905) vertreten.
Kir Kolyshkin, Manager des OpenVZ-Projekts, stellt im Rahmen eines Workshops am Freitag, 11:00 bis 12:30 Uhr, verschiedene Virtualisierungstechnologien vor und erläutert im Rahmen einer Live-Demo die Vorteile des betriebssystembasierenden Virtualisierungsansatzes.

OpenVZ ist eine Technologie für die Virtualisierung von Linux-Servern. Mit ihr lassen sich zahlreiche, voneinander isolierte, sichere Virtual Environments (VEs) auf einem physikalischen Server installieren und steuern. Die Ein-Kernel-Technologie minimiert Anforderungen an die vorhandene Hardware und sorgt so für bessere Serverausnutzung, höhere Verfügbarkeit und weitaus geringere Performance-Beanspruchung als bei anderen Virtualisierungstechnologien.
Mit den virtuellen Umgebungen ist sichergestellt, dass einzelne Anwendungen nicht miteinander in Konflikt geraten können. Zudem lassen sich die VEs völlig unabhängig voneinander konfigurieren sowie ein- und ausschalten oder neu starten. Mit Templates zum Beispiel für Debian oder Fedora lassen sich VEs in Sekundenschnelle einrichten. OpenVZ unterstützt bereits die neuen Dual-Core-Prozessoren von AMD und Intel und ist in einer 32-Bit- und x86_64-Bit-Version verfügbar.

Herrn Kolyshkin steht Pressevertretern ausserdem gerne für weiterführende, persönliche Gespräche zur Verfügung; wir bitten um entsprechende Terminabsprache.

Über das OpenVZ-Projekt
Die OpenVZ-Software dient den Bedürfnissen der Entwickler, der Community, der Tester und anderen von der Technologie Begeisterten, die am Fortschritt der modernsten Virtualisierungstechnologie teilhaben und an ihr mitarbeiten wollen. Mittelfristiges Ziel ist die Integration der Virtualisierungstechnologie in den Linux-Kernel. Unter http://blog.openvz.org/ hat das Projekt einen Blog eingerichtet.
Für den geschäftskritischen Einsatz bietet OpenVZ einen kostenpflichtigen 24×7-Support via E-Mail und Remote Access (per SSH) an. OpenVZ, unterstützt von SWsoft, ist das Herzstück der weltweit bei Webhostern und in Firmen eingesetzten Virtualisierungssoftware Virtuozzo. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://openvz.org.

Posted by on 25. April 2006. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis