Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Editorial Manager 4.0-Anwender können neues eXtyles®-Tool kostenlos testen

Editorial Manager 4.0-Anwender können neues eXtyles®-Tool kostenlos testen

Langenfeld, 11. Mai, 2006: – Bis Ende Juni 2006 können Anwender der Online-Einreichungs- und Peer-Review-Software Editorial Manager kostenlos ein neues Feature zur Prüfung bibliographischer Angaben und deren Verlinkung mit den Datenbanken CrossRef und PubMed testen. Eine entsprechende Offerte für Anwender der Version 4.0 von Editorial Manager hat der Anbieter Aries Systems Corporation jetzt bekannt gegeben. Das über eine Kooperation mit Inera Inc. bereitgestellte Feature eXtyles Reference Checking and Linking wurde in die Aries-Lösung integriert. In Verbindung mit Editorial Manager eingesetzt, validiert eXtyles bibliographische Angaben in den von Autoren eingereichten Manuskripten, formatiert sie automatisch und verlinkt individuelle Referenzen mit PubMed und Crossref.

eXtyles Reference Checking and Linking wird wie auch Editorial Manager als Softwareservice bereitgestellt, den der Anwender als Zusatztool lizenziert. Nach der Testphase kostet die Nutzung 10 US-Cent pro verlinkter Referenz. Eine überprüfte bzw. korrigierte Referenz wird mit 30 US-Cent berechnet. Sofern eine Zeitschrif-tenredaktion Autorenbibliographien automatisiert im Format des jeweiligen Journals formatieren und sich dadurch viele Stunden Arbeit für Copyediting ersparen will, dann wird ihr die Einrichtung dieser Funktionalität einmalig mit 1.500 US-Dollar in Rechnung gestellt.

Daraus resultieren laut Anbieterangaben signifikante Vorteile für alle Beteiligten: Autoren profitieren von frühzeitigen Rückmeldungen über fehlerhafte Bibliographien. Die Zeitschriftenredaktion kann aufgrund dieser möglichen Prüfung die Qualität eingereichter Arbeiten exakter beurteilen und durch Links zu Crossref und PubMed rasch einen Abgleich mit den dort vorhandenen vollständigen Angaben vornehmen. Letzteres nützt auch den Gutachtern, denen dies ebenfalls per einfachem Knopfdruck möglich ist und die so ein Manuskript besser begutachten können.

Kurzinfo zu Editorial Manager und Preprint Manager

Die online-basierte Manuskripteinreichungs- und Peer Review-Lösung Editorial Manager ist derzeit bei weltweit über 1.750 Fach-zeitschriften im Einsatz. Sie ermöglicht Verlagen und Herausge-bergesellschaften über das Internet die Verwaltung und Abwick-lung des vollständigen Workflows, der im Rahmen des Einreichungs- und Gutachterprozesses bis zur Produktion wissenschaftlicher Fachzeitschriften anfällt.

Preprint Manager, ursprünglich als Zusatztool für Editorial Manager konzipiert, wird seit Anfang dieses Jahres auch als Standalone-Lösung bereitgestellt. Hierbei handelt es sich um ein web-basiertes Werkzeug, das für die Belange wissenschaftlicher Zeitschriften, aber auch für Bücher und Nachschlagewerke, optimierte Content Management-Funktionen, Produktionskontrolle sowie weitreichenden Druckvorstufensupport bietet.

Unternehmensprofil
Aries GmbH & Co.KG (www.edmgr.de) ist ein Anbieter von umfassenden internet-basierten Services für Dokument- und Informationsverwaltung sowie E-Commerce für wissenschaftliche Fachverlage. Diese werden auf Basis der Aries-Lösungen Editorial Manager (Online-Einreichungs- und Peer Review-System), Preprint Manager (Online-Publishing und Druckvorstufenunterstützung), DocuRights
(E-Commerce-System) und KnowledgeFinder (intelligente Suchmaschi-ne für Referenzdatenbanken) bereitgestellt. Aries GmbH & Co.KG ist eine hundertprozentige Tochter der 1986 gegründeten Aries Systems Corporation mit Hauptsitz in North Andover (USA).

Posted by on 11. Mai 2006. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis