Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Coverity unterstützt Wind River bei Reduzierung der Software-Markteinführungszeit um 20 Prozent

Coverity unterstützt Wind River bei Reduzierung der Software-Markteinführungszeit um 20 Prozent

Weltmarktführer im Bereich Optimierung von Device Software führt Quellcodeanalyse-Lösung von Coverity unternehmensweit ein, damit Kunden schneller sichere Software entwickeln können

GLOBALCOMM 2006, CHICAGO, 7. Juni 2006 – Coverity, Inc., Entwickler der führenden Lösung für die Quellcodeanalyse, liess heute verlauten, dass Wind River Systems die Coverity-Software einsetzt, um den Code in seinen Embedded Systems zuverlässiger und sicherer zu machen. Nach dem Einsatz von Coverity Prevent zur Erkennung von Defekten in seiner Eclipse-basierten Workbench-Entwicklungssuite im letzten Jahr, führte Wind River das System unternehmensweit ein, um auch für die weiteren Produkte eine höhere Code-Qualität zu gewährleisten.

Wind River (NASDAQ: WIND) entwickelt Optimierungslösungen für Device Software, darunter die weit verbreitete Workbench-Entwicklungssuite und die Echtzeit-Betriebssystem VxWorks und Linux. Die Plattformen des Unternehmens arbeiten in über 300 Millionen Geräten – vom Mobiltelefon zum Mars Rover. Weite Verbreitung findet die Technologie von Wind River in der Automobil-, Verbraucher-, Gewerbe-, Netzwerkeinrichtungs- und Raumfahrt- und Rüstungsindustrie. Zu den Kunden von Wind River zählen unter anderem BMW, Ericsson, Siemens, Nortel und Lockheed Martin.

„Wir verglichen und bewerteten eine Reihe von Programmier- und Fehlererkennungswerkzeugen. Coverity schlug sich dabei überragend. Seit wir Coverity Prevent einsetzen, konnten wir die für das Prüfen des Codes aufgewendete Zeit signifikant reduzieren und damit die Markteinführungszeit für unsere Kunden verringern. Dank dieser Zeitersparnis hat sich unsere Investition in die Produkte von Coverity schon innerhalb eines Jahres amortisiert.“ (Bob Ellis, technischer Abteilungsleiter von Wind River)

„Bei der Entwicklung von Device Software spielt die Softwarequalität eine überragende Rolle. Durch Einsatz von Coverity-Produkten für die Analyse von Millionen Zeilen Code vor den regulären Prüfungen und Unit-Tests sparen wir Zeit, Geld und Arbeitskraft. Das versetzt uns in die Lage, den ehrgeizigen Terminplänen bei der Entwicklung wirksam zu begegnen. Das Beste ist dabei aber, dass wir ein so leistungsfähiges Werkzeug rasch in unsere Entwicklungsumgebung einbinden können, ohne grössere Änderungen an unserem Entwicklungsprozess vornehmen zu müssen.“ (Bob Ellis)

„Als Weltmarktführer im Bereich Device-Software-Optimierung mit einer breit gefächerten Produktpalette ist sich Wind River der Bedeutung einer besseren Qualitätssicherung ohne Unterbrechung der Entwicklungspläne bewusst. Systeme, die auf Wind River-Produkten aufsetzen, sind auf der ganzen Welt und im Weltraum im Einsatz. Daher muss deren Software auch unter widrigsten Umständen stabil sein. Die Einbettung der Software in einige der wichtigsten Anwendungen im Raumfahrt- und Rüstungssektor schliesst den Einsatz von Patches und Quickfixes nahezu aus.“ (Seth Hallem, CEO von Coverity)

„Durch Erlangung des Coverity Clean-Status beweist Wind River sein Engagement bei der Suche nach Softwarefehlern und der Behebung aller relevanten Defekte. Wir vertrauen auf die Qualität und Sicherheit von Wind River-Produkten und die Entwicklungsprozesse, in deren Rahmen die Entwicklung, Analyse und Prüfung von Qualitätssoftware erfolgt.“ (David Park, VP Geschäftsentwicklung und Marketing für Coverity und Leiter des Coverity Clean-Programms)

Firmen erlangen den Coverity Clean-Status, wenn sie die gründliche Überprüfung des Codes durchlaufen und sich zum Einsatz stabiler Entwicklungsprozeduren unter Rückgriff auf Quellcodeanalyse verpflichtet haben. Wind River absolvierte eine solche vollständige Überprüfung seiner Softwareprodukte mit komplexer Quellcodeanalyse, behob anschliessend die gefundenen kritischen Defekte und machte die fortwährende Analyse und Fehlerkorrektur zu einem festen Bestandteil seines Produktentwicklungszyklus.

###

Informationen zu Coverity
Coverity (www.coverity.com), Entwickler der führenden Lösung für die Quellcodeanalyse, ist ein nicht börsennotiertes Unternehmen mit Stammsitz in San Francisco. Die bahnbrechende Coverity-Technologie vereinfacht das Erstellen komplexer Software durch automatische Erkennung kritischer Softwaredefekte und Sicherheitslecks schon während des Schreibvorgangs. Mehr als 100 führende Unternehmen setzen auf Coverity, weil die Technologie die Überprüfung von Millionen von Zeilen Code ermöglicht, die niedrigste Quote an falsch positiven Ergebnissen aufweist und garantiert alle Softwarepfade prüft. Firmen wie Juniper Networks, Symantec/VERITAS, McAfee, Synopsys, NASA, PalmOne, Sun Microsystems und Wind River eliminieren mit Werkzeugen von Coverity Sicherheitslecks und Qualitätsmängel in einsatzkritischem Code und erlangen den Coverity Clean-Status.

Coverity ist eine eingetragene Marke, und Coverity Extend sowie Coverity Prevent sind Marken von Coverity, Inc. Alle anderen Firmen- und Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Ansprechpartner Medien
Ariane Füchtner
Page One PR für Coverity
ariane@pageonepr.com
+ 49 (0) 173 66 535 88

USA
Craig Oda
Page One PR for Coverity
coda@pageonepr.com
+1 650 565 9800 x102

Russ Wood
Director, Corporate Marketing
rwood@coverity.com
+1 415 694 5304

Posted by on 7. Juni 2006. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis