Startseite » Computer & Technik » AdaCore veröffentlicht Dokumente zur agilen Software-Zertifikation für GNATcheck und GNATcoverage

AdaCore veröffentlicht Dokumente zur agilen Software-Zertifikation für GNATcheck und GNATcoverage

AdaCore, ein führender Anbieter von Ada-Entwicklungswerkzeugen und Supportdiensten, hat nun Qualifikationsdokumente für zwei Tools vorgestellt: für GNATcheck, ein Werkzeug zur Überprüfung von Codingstandards und Regeln zur Programmierung, sowie für GNATcoverage, das die Analyse der Testabdeckung ohne eine Veränderung des Quellcodes erlaubt.

Diese Dokumente erweitern das bereits verfügbare Zertifikationsmaterial von AdaCore, das auch das Traceability Analysis Package enthält, eine Studie zur Rückverfolgbarkeit von Objektcode zum Quellcode für die GNAT Pro High Integrity Edition. Diese neuen Werkzeuge erleichtern die Entwicklung von Anwendungen, die mit dem Sicherheitsstandard DO-178B für Software in der Luftfahrt konform sind. Dies gilt bis zu Software Level A und wird auch auf die künftige Version DO-178C des Standards anwendbar sein. Die Qualifikationspakete erlauben es Entwicklern, die Benutzung von GNATcheck und GNATcoverage als Aktivitäten in Einklang mit DO-178B (Level A und darunter) zu deklarieren.

Das Traceability Analysis Package reagiert auf die in DO-178B Level A aufgestellte Forderung nach zusätzlicher Verifikation von struktureller Testabdeckung. Es versetzt den GNAT Pro Compiler in die Lage, die Vorgabe 7 von Tabelle A7 zu erfüllen, und steht im Einklang mit den Empfehlungen, die in dem Positionspapier CAST-12 des Certification Authority Software Team’s beschrieben sind. Das Zertifikationsmaterial stellt die Rückverfolgbarkeit von Quellcode und Objektcode her und führt zusätzliche Verifikationen für nicht rückverfolgbaren Code durch. Diese Analyse wird mithilfe einer Liste von Codemustern, die typisch für die Applikation des Anwenders sind, durchgeführt.

AdaCore macht damit die ersten Schritte in die Richtung eines Verwaltungssystems für Zertifikationsartefakte. Dieses System – die „Qualifying Machine“ – ist ein agiles Framework zur Unterstützung der Entwicklung, Pflege und Modifizierung von Softwarewerkzeugen und der dazugehörigen Qualifikationsdokumente. Es erleichtert die Erstellung von mehreren Versionen eines Werkzeugs, wobei jede Version ihr korrektes und aktuelles Qualifikationsmaterial mit sich bringt. Es ist nun möglich, Werkzeuge zu verändern, um neue Features zu integrieren und Fehler zu korrigieren, so dass eine erneute Qualifikation inkremental und damit mit geringerem Aufwand erfolgen kann. Das Endziel ist die vollständige Unterstützung eines agilen, inkrementalen und sich ständig weiterentwickelnden Zertifikationsprozesses, der die zeitaufwendigsten Aufgaben, wie die Verwaltung und Überprüfung der Rückverfolgbarkeit aller Daten, automatisiert.

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Weitere Informationen unter:
http://www.adacore.com

Posted by on 19. Dezember 2011. Filed under Computer & Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis