Startseite » Business & Software » New Media & Software » Ab Jahresstart mit SEO einen Top-Platz erreichen

Ab Jahresstart mit SEO einen Top-Platz erreichen

Hannover – Wer in den Suchmaschinen mit seiner Webseite ganz oben steht, bekommt viele Besucher und potenziell große Einnahmen. Unterhalb des vierten Rangs und ganz besonders auf den weiteren Seiten der Suchergebnisse reduziert sich beides ganz erheblich. Um eine gute Platzierung zu halten oder die Spitze zu erreichen, bedarf es einer Suchmaschinenoptimierung (SEO) für die eigene Webseite. Ein weiterer Faktor ist der Domainname. Eine Keyworddomain erleichtert den Angriff auf die Spitzenplätze erheblich.

Internet-Experte Michael Weber rät dazu, mit einer guten Mischung aus optimierten Seiteninhalten, einem starken Domainnamen und gezieltem Linkaufbau das Ranking der eigenen Seite zu verbessern. Diese drei Faktoren sind elementar, wenn es darum geht, in den Suchergebnissen bei Google und anderen Suchmaschinen nach ganz oben zu kommen. Dabei helfen nicht nur Links, wie Weber erklärt: „Links sind ein wesentlicher Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Ohne sie wird selbst in Nischen eine Spitzenposition nahezu unmöglich. Aber Links sind nur ein Faktor. Ebenfalls sind die Struktur und die Inhalte der eigenen Seite ganz entscheidend für den Erfolg. Meistens vernachlässigen Webmaster die eigenen Texte ganz erheblich oder versuchen sogar, mit automatisierten Inhalten oder Billig-Texten zum Erfolg zu kommen. Das wird in den seltensten Fällen nachhaltig funktionieren. Im Gegenteil: Schlechte Texte können seit dem Panda-Update von Google sogar eine Gefahr darstellen.“ Der Journalist und Spezialist für Online-Marketing empfiehlt daher nachdrücklich, hochwertige, aber optimierte Texte zu verfassen oder in Auftrag zu geben.

Der dritte Erfolgsfaktor einer Webseite, der Domainname, kann die Suchmaschinenoptimierung wesentlich erleichtern. Sogenannte generische Keyworddomains, Webadressen, die ausschließlich einen häufigen Suchbegriff beinhalten, bieten beim Linkaufbau große Vorteile. Zugleich sind sie eine gute Grundlage, um die eigenen Seiteninhalte zu optimieren, und bieten einen enormen Wiedererkennungswert. „Derzeit scheint es so, dass sich nicht nur Internetnutzer leichter eine beschreibende Domain merken können und diese akzeptieren. Auch Google gewichtet den Namen bei Keyworddomains offensichtlich stark. Das lässt sich anhand vieler Beispiele belegen, bei denen generische Domains bei Abfragen zum jeweiligen Suchwort weit vorne stehen. Das trifft sogar dann zu, wenn auf sie vergleichsweise wenige Links verweisen. Kurz: Wer seinen Webseiteninhalt gut optimiert, rankt mit einer Keyworddomain sehr viel leichter.“ Es müssen nicht immer die kurzen und teuren (vergebenen) Keyworddomains sein. Viele Domainhändler haben günstige Domains im Angebot, die aus einem oder zwei Begriffen bestehen und ein großes Suchvolumen abdecken, ohne dass sie unbezahlbar sind. Weber weist darauf hin: „Starke Domainnamen kosten Geld, keine Frage. Entgegen einem weitverbreiteten Glauben gibt es aber gute Domains auch schon für niedrige vierstellige Beträge. Es gibt sogar mitunter richtige Schnäppchen. Einige günstige Domains bieten wir beispielsweise auf http://www.domainservice-hannover.de/portfolio.html an.“

Weitere Informationen unter:
http://www.musikundmedien.de

Posted by on 31. Dezember 2011. Filed under New Media & Software,SEO. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis