Startseite » Business & Software » New Media & Software » ENTITEC AG bietet Input-Management-Teststellung inklusive Workshop mit individuellen Unternehmensdaten an

ENTITEC AG bietet Input-Management-Teststellung inklusive Workshop mit individuellen Unternehmensdaten an

Hamburg, 03.01.2012. Welche Qualität erreicht Input-Management im eigenen Unternehmen? Wird die Sachbearbeitung dadurch signifikant entlastet und qualitativ aufgewertet? Diese und weitere Fragen beantwortet ein einwöchiger Workshop inklusive einer Teststellung des OpenText Capture Centers und dem engress Input-Management, den die ENTITEC AG interessierten Unternehmen nun inhouse anbietet. Die Experten für Belegverarbeitung des Hamburger Softwareanbieters ermöglichen es in dem einwöchigen Testlauf, die Vorteile und Möglichkeiten des Input-Managements mit eigenen Belegen zu erfahren. Nach nur fünf Tagen haben die Entscheider im Unternehmen ausführlich evaluiert, welche Optimierungspotenziale sich durch Verfeinerungen im Regelwerk im Produktivbetrieb erschließen lassen und mit welchen Resultaten in der Belegverarbeitung zu rechnen ist. „Typische Vorteile des Inputmanagements wie Zeitersparnis gegenüber dem manuellen Erfassen und Verteilen von Eingangsbelegen im Unternehmen sind den Entscheidern selbstverständlich bekannt. Dennoch bleiben viele Fragen offen: Zum Beispiel welche Hardware geeignet ist, ob weitere Anschaffungen notwendig sind, was die Einführung und der Betrieb des Systems bringen oder wie hochwertig die Datenextraktion aus den Belegen ist. Nicht zuletzt sind sich viele Entscheider unsicher, welche organisatorischen Anpassungen vorgenommen werden müssen. Diese Fragen lassen sich durch die strukturierte Vorgehensweise im Rahmen der Teststellung klären“, versichert Michael Moldrickx, Bereichsleiter DMS der entitec.

Der Workshop umfasst neben der Teststellung inklusive Hard- und Software zunächst die Beleganalyse durch das Projektteam sowie die Anforderungsdefinition an die Datenerfassung. Im Workshop werden hier die Unterscheidungsmerkmale für die Klassifikation sowie die zu extrahierenden Daten definiert. In der Umsetzungsphase passen die entitec-Experten das vorkonfigurierte Regelwerk an die spezifischen Anforderungen an. Am letzten Tag werden Belege aus dem produktiven Prozess verarbeitet. Anhand dieser Demonstration lässt sich die Qualität der Ergebnisdaten ersehen. Abschließend werden die Resultate gemeinsam ausgewertet sowie ein Ausblick auf die Erfolge eines konkreten Projekts mit weiteren Optimierungen gegeben.

engress steht für ein flexibles und formularunabhängiges Input-Management. Die gesamte Eingangspost des Unternehmens mit freien Schreiben und Formularen kann unsortiert gescannt werden. Wird gleichzeitig eine Massensignatur eingesetzt, können die gescannten Belege zudem vernichtet werden, wodurch sich die platzintensive Archivierung der Originale erübrigt. Weiterhin lässt sich die Post in elektronischer Form sehr einfach, schnell und zielgerichtet im Haus verteilen beziehungsweise Zielanwendungen für die Sachbearbeitung automatisiert versorgen. Das engress Input-Management ist unter anderem bei der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft VBG zur Erfassung der Eingangspost im Einsatz und verarbeitet dort jährlich rund 4,5 Millionen Belege.

Weitere Informationen unter:
http://www.pressearbeit.de

Posted by on 3. Januar 2012. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis