Startseite » Business & Software » New Media & Software » UI-Check.com startet mit erweitertem Team durch

UI-Check.com startet mit erweitertem Team durch

Berlin, 09.01.2012 – Zum Jahresbeginn gibt es bei UI-Check.com einige spannende Neuigkeiten. Das Startup von Yannis Niebelschütz (MyParfuem.com) hat sein Team aufgestockt. Mit Jan Wolter als neuem Geschäftsführer will das Unternehmen im neuen Jahr durchstarten.

UI-Check.com ist 2011 als Anbieter von Remote-Usability-Tests in Deutschland gestartet. Für 39 Euro pro Tester erhalten Kunden je ein 15 minütiges Video, das den Bildschirm des Testers zeigt, während er sich aus Kundensicht durch die Webseite klickt. Die Testpersonen kommentieren dabei laut was sie sehen und auf welche Hürden sie stoßen. Geliefert wird garantiert innerhalb von 24 Stunden.

„Eine benutzerfreundliche Webseite reduziert Abbruchraten dramatisch und führt so zu deutlich höheren Umsätzen und zufriedeneren Kunden. Viele Unternehmen optimieren Ihren gesamten Vertriebsprozess, verzichten aber viel zu häufig darauf zu analysieren auf welche Hürden ihre Kunden wirklich stoßen.“, erklärt Jan Wolter.

Usability Tests in 24 Stunden für das kleine Budget

Klassische Usability Tests werden teuer eingekauft oder aufwendig selbst durchgeführt. Viele Unternehmen verzichten deshalb ganz auf ausführliche Tests oder führen diese nur sehr selten durch. „Das ist ein großer Fehler. Die erfolgreichsten Webunternehmen haben das längst erkannt und testen Ihre Webseiten fortlaufend.“, weiß Yannis Niebelschütz.

Deshalb hat sich UI-Check.com zum Ziel gesetzt Usability Tests für das kleine Budget anzubieten und zusätzlich die Testdurchführung radikal zu vereinfachen. So kann in jedem Unternehmen die Benutzerfreundlichkeit fortlaufend verbessert werden und auch Firmen mit kleinem Budget können sich einfach und schnell Feedback von „normalen“ Nutzern einholen.

Ein Test ist in wenigen Minuten beauftragt. Im Anschluss bearbeiten die Tester den vom Kunden definierten Aufgabenkatalog. Dabei werden Bildschirm und Mausbewegungen mit einer speziellen Software aufgenommen. Ein Mikrofon liefert die entsprechenden Kommentare, zum Beispiel wo man etwas nicht auf Anhieb findet oder etwas nicht verstanden wird.

Da das Feedback von „normalen“ Nutzern besonders wichtig ist, eignet sich das Thema perfekt für Crowdsourcing. Zusätzlich wird aber auch auf die Qualität geachtet: „Wer in unseren Pool aufgenommen werden will, muss einen Bewerbungstest vollziehen und ein Testvideo aufnehmen. Im Anschluss schulen wir die Tester, so dass die Qualität unserer Testpersonen erstklassig ist“, erklärt Jan Wolter.

Weitere Informationen unter:
http://www.ui-check.com

Posted by on 10. Januar 2012. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis