Startseite » Information & TK » ama Marktanalyse offenbart Cisco als klaren Gewinner im PBX-Markt

ama Marktanalyse offenbart Cisco als klaren Gewinner im PBX-Markt

Der deutsche Markt für Telefonnebenstellenanlagen (PBX) ist
gekennzeichnet durch eine sehr hohe Wechselbereitschaft der
Anwenderunternehmen. Davon kann vor allem Cisco, der kleinste unter
den sechs marktführenden Herstellern in Deutschland, profitieren.
Dagegen haben die Marktriesen Siemens und Avaya erhebliche
Abwanderungsverluste hinzunehmen. Das sind die zentralen Ergebnisse
der vom ITK-Informationsanbieter ama im Zeitraum März bis Oktober
2011 durchgeführten Marktumfrage zu installierten PBX-Telefonanlagen.
Basis sind die Erkenntnisse aus insgesamt 4.956 Telefoninterviews.

Im hart umkämpften ITK-Teilmarkt sind Siemens, Alcatel-Lucent und
Avaya die dominanten Hersteller. Auf sie entfällt ein Anteil von
knapp 72 Prozent der insgesamt 4.985 von ama ermittelten Anlagen. Den
Rest teilen sich Aastra, Telekom und Cisco mit knapp 20 Prozent. Auf
die kleineren Hersteller entfallen lediglich rund acht Prozent aller
PBX-Telefonanlagen.

Die Marktanalyse offenbart mit Cisco einen klaren Gewinner. Als
einziger Hersteller hat er im betrachteten Zeitraum keinen einzigen
Kunden verloren und insgesamt 65 Neuinstallationen hinzugewonnen.
Axel Hegel, Gesellschafter und Geschäftsführer von ama kommentiert:
„Cisco dürfte von der großen Wechselfreude deutscher
Anwenderunternehmen profitieren. Die Analyse zeigt, dass von 582
neuen PBX-Installationen, nur 108-mal beim gleichen Anbieter
eingekauft wurde. Das entspricht einer Wechselrate von über 80
Prozent.“

Avaya, Siemens und Telekom mussten zum Teil erhebliche
Abwanderungsverluste hinnehmen. Dabei überrascht der Global Player
Avaya mit den größten prozentualen Einbrüchen, gemessen an seinem
Gesamtanteil der von ama festgestellten PBX-Installationen in
Deutschland. In absoluten Zahlen büßte Siemens mit netto 66
Installationen am meisten ein. Einen Nettozuwachs konnten neben dem
unangefochtenen Gewinner Cisco auch Aastra und Alcatel-Lucent
verbuchen.

Alle Ergebnisse sind in einem Whitepaper zusammengefasst. Dieses
kann als PDF kostenfrei unter wp@ama-adress.de angefordert werden.
Die nächste ama-Analyse erscheint im Februar 2012 und beleuchtet den
Markt für Antivirus-Anwendungen.

Zum Unternehmen

ama ist in Deutschland führender Dienstleister für
ITK-Informationen rund um die eingesetzte Hard- und Software von
Anwenderunternehmen. Mehr unter: www.ama-adress.de

Pressekontakt:
Axel Hegel
ama Adress- und Zeitschriftenverlag GmbH
Sperberstraße 4
68753 Waghäusel
Telefon: 07254 9596-112
Fax: 07254 9596-310
E-Mail: wp@ama-adress.de
www.ama-adress.de

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 18. Januar 2012. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis