Startseite » Computer & Technik » Neuer Service der Zscaler ThreatLabZ ermöglicht kostenlosen Sicherheitscheck von Webseiten

Neuer Service der Zscaler ThreatLabZ ermöglicht kostenlosen Sicherheitscheck von Webseiten

Zscaler, The Cloud Security Company, stellt unter
dem Namen Zulu ein frei zugängliches Webportal
(http://zulu.zscaler.com) vor, mit dem Webseiten schnell auf ein
potenzielles Sicherheitsrisiko durch schädliche Inhalte geprüft
werden können. Zulu unterzieht Webseiten einen umfangreichen
Sicherheitscheck durch Analyse von Inhalt, URL und Host. Der Anwender
erhält eine Risikobewertung mit detaillierten Ergebnissen für eine
abgefragte Seite. Mit dem neuen Service erhalten erstmals Endanwender
die Möglichkeit, von der leistungsstarken Malware-Filtertechnologie
von Zscaler zu profitieren. Schädliche Inhalte auf Webseiten können
schnell identifiziert und damit einer Malware-Infektion vorgebeugt
werden.

Mit Zulu haben die Zscaler ThreatLabZs einen Service entwickelt,
der ein einfach zu bedienendes Webportal mit der
Sicherheitsintelligenz aus dem globalen Cloud-Service,
Partner-Ressourcen und öffentlich verfügbarem Wissen vereint. Die
Kombination ermöglicht eine umfangreiche Risikobewertung einer
Webseite. Die durch Zulu durchgeführte Analyse beruht auf einer Reihe
von proprietären Testmethoden und kontinuierlich aktualisierten
Daten, die Inhalt, URL und Host einbeziehen. Die Auswertung der
einzelnen Komponenten einer Webseite stellt sicher, dass alle
Charakteristiken, die ein Sicherheitsrisiko bedeuten können, erfasst
werden.

Jim Reavis, Co-Founder & Executive Director der Cloud Security
Alliance: „Anwender werden heute von Web-basierten Gefahren
überschwemmt, vor denen die klassischen Sicherheitsprodukte für die
Endgeräte nicht mehr schützen können. Es ist beruhigend zu sehen,
dass die Zscaler ThreatLabZ ihre Sicherheitsexpertise, die auf der
Auswertung von Milliarden von täglichen Web-Transaktionen beruht, nun
in einem kostenlosen Service bündelt, der jedem Anwender zur
Verfügung steht.“

Dynamische Web-basierte Gefahren erfordern dynamische Lösungen zur
Identifizierung der neuesten Schadcodes. Der Zulu-Service stellt
sicher, dass kontinuierlich aktualisierte Inhalte von Zscaler und
öffentlichen Quellen kombiniert werden, um auch die neuesten
Webgefahren aufzuspüren.

Die Zscaler ThreatLabZ sind das weltweite Security Research Team
für Zscaler. Durch den Blick auf Milliarden täglicher
Web-Transaktionen von Anwendern weltweit sind die ThreatLabZ in der
Lage, neue und aufkommende Bedrohungen zu erkennen. Kunden sind vor
diesen Gefahren durch die Cloud in Echtzeit geschützt.

Pressekontakt:
Karin Gall
Zscaler
PR & Marcom Specialist DACH
Schatzbogen 52
81829 München
Tel. +49 (0)89-95 44 99 834
E-Mail: kgall@zscaler.com

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 27. Januar 2012. Filed under Computer & Technik,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis