Startseite » Business & Software » New Media & Software » innocate solutions ist“Arbeitgeber des Jahres“

innocate solutions ist“Arbeitgeber des Jahres“

Düsseldorf – Seit nunmehr 10 Jahren ermittelt und prämiert „Top Job“ herausragende Personalarbeit im deutschen Mittelstand. Die innocate solutions gmbh hat im Jubiläumsjahr gleich bei ihrer ersten Teilnahme den Sieg in der Größenklasse A errungen. Der harmonische Dreiklang von Umsatzwachstum, Werte-orientierung und Personalentwicklung gab bei der Jury den Ausschlag für die Wahl zum „Arbeitgeber des Jahres“. Mentor Wolfgang Clement ehrte Geschäftsführer Ralf Granderath im Landschaftspark Duisburg-Nord für den 1. Platz und übergab das Gütesiegel „Top Job“.

Die 2003 gegründete innocate solutions gmbh setzte bereits während des starken Wachstums der vergangenen Jahre sorgsam ausgewählte HR-Instrumente ein. Auch auf weiteres Wachstum ist das 25-köpfige IT-Unternehmen unter dem Motto „think big, start small“ schon heute strukturell vorbereitet. „Dies ist äußerst weitsichtig und professionell für ein solch junges Unternehmen dieser Größe. innocate leitet seine Personalstrategie konsequent aus der Vision ab und hat den Blick ständig nach vorne gerichtet“, begründet Jurymitglied Dr. Hilmar Schneider, Privatdozent und Direktor Arbeitsmarktpolitik des Instituts zur Zukunft der Arbeit, das Votum des Gremiums.

Unter anderem in der „Top Job“-Prüfungskategorie „Kultur und Kommunikation“ brillierten die Düsseldorfer. Diese Einschätzung bestätigen die Mitarbeiter. „Die offene Kommunikation gefällt mir hier besonders gut, denn das schafft eine Atmosphäre, in der das Arbeiten leicht fällt. Neue Ideen sind hier nicht nur immer herzlich willkommen, sondern man kann diese auch umsetzen und dabei Verantwortung übernehmen“, so Kristin Switalski, IT-Specialist. Michael Synowczik, ebenfalls Associate Consultant ergänzt: „Ich arbeite gerne für innocate weil ich hier etwas bewegen kann. Jeder Mitarbeiter kann seine Meinung offen äußern und wird dabei ernst genommen. So haben wir die Chance gemeinsam an Verbesserungen mitzuwirken.“ René Hoegen, Senior Consultant bei der innocate solutions, schätzt die Vielzahl von Projekten, welche die Arbeit nie eintönig werden lassen: „Dabei ist die Unterstützung der innocate in Form von Weiterbildung und internem Erfahrungsaustausch ungemein hilfreich.“

innocate bindet die Beschäftigten frühzeitig in alle Prozesse ein und das hat Vorteile für Mitarbeiter und Kunden: „Die Belegschaft identifiziert sich dadurch optimal mit unseren Services, Produkten und Strategien. Das fördert die Leistungsbereitschaft und wir überzeugen unsere Kunden durch Fachkompetenz und Qualität“, bringt es Prokurist Markus Ufer auf den Punkt.

innocate solutions hatte sich erfolgreich dem wissenschaftlichen zweistufigen Verfahren des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen gestellt. Das Kernstück der Untersuchung durch Institutsdirektorin Prof. Dr. Heike Bruch war eine Onlinebefragung aller Mitarbeiter. Parallel dazu haben die Personalverantwortlichen der teilnehmenden Firmen Auskunft über ihre Arbeit gegeben. „Die Mitarbeiter sind das Kapital unserer Firma und ich bin sehr stolz auf unser Team. Das mit der Auszeichnung verbundene Gütesiegel ist für uns die Bestätigung unseres Personalkonzeptes und wird uns helfen, weiterhin hoch qualifiziertes Personal aufzubauen und unsere Wachstumsstrategien umzusetzen“, freut sich Ralf Granderath.

Im Schnitt arbeiten 359 Mitarbeiter bei den 94 besten Arbeitgebern im Mittelstand. Fast jede dritte der „Top Job“-Firmen 2012 ist ein Familienunternehmen. Die Tatsache, dass darunter 14 Weltmarktführer und 21 nationale Marktführer sind, beweist, dass gute Arbeitgeber auch wirtschaftlich erfolgreich sind. Mehr als die Hälfte der Firmen zahlt ihren Mitarbeitern folgerichtig eine übertarifliche Entlohnung.

Weitere Informationen zur innocate solutions gmbh, zu den weiteren ausgezeichneten Preisträgern und zum Projekt „Top Job“ gibt es unter www.topjob.de sowie unter www.innocate.de.

Der Mentor: Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

Die wissenschaftliche Leitung: Seit 2005 ist Dr. Heike Bruch der wissenschaftliche Kopf von „Top Job“. Sie ist Professorin und Direktorin am Institut für Führung und Personalmanagement an der Universität St. Gallen.

Der Organisator: compamedia GmbH, Mentor der besten Mittelständler Die compamedia GmbH, 1993 gegründet, organisiert Benchmarkingprojekte für den Mittelstand. Vom Standort in Überlingen (Bodensee) aus arbeiten die 20 Mitarbeiter daran, mit den bundesweiten Unternehmensvergleichen „Top Job“, „Top 100“, „Top Consultant“ und „Ethics in Business“ Unternehmen zu prämieren und zu begleiten, die auf den Gebieten Personalmanagement, Innovation, Beratung und gesellschaftliche Unternehmensverantwortung Hervorragendes leisten. 2010 erzielte die Firma einen Umsatz von 2,1 Mio. EUR.

Die Kooperationspartner: HRM.de, die Messe PERSONAL, die SchmidtColleg GmbH & Co. KG und die „Zukunft Personal“. Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung.

Weitere Informationen unter:
http://www.innocate.de

Posted by on 27. Januar 2012. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis