Startseite » Internet » Internet-Portale » Google und das Nelson Mandela Centre of Memory starten digitales Mandela-Archiv

Google und das Nelson Mandela Centre of Memory starten digitales Mandela-Archiv

Zusammen mit dem Nelson Mandela Centre of Memory (NMCM) hat Google heute das neue Nelson Mandela Digital Archive gestartet. In 2011 hat Google das in Johannesburg ansässige NMCM mit einer Spende in Höhe von 1,25 Millionen US-Dollar (8,6 Millionen Rand) unterstützt, um bei der Erhaltung und Digitalisierung mehrere tausend archivierter Dokumente, Fotos und Videos von Nelson Mandela zu helfen. Das Archiv enthält aktuell mehr als 1.900 einzigartige Bilder, Dokumente und Videos. Darunter sind bislang unveröffentlichte Manuskriptentwürfe Mandelas für eine Fortsetzung seiner Autobiografie „Der lange Weg zur Freiheit“.
Neben Historikern, Erziehungswissenschaftlern und Forschern haben nun auch Internetnutzer aus der ganzen Welt Zugang zu umfangreichen Informationen über das Leben und das Vermächtnis des außergewöhnlichen afrikanischen Staatsmannes. Das neue Online-Multimedia-Archiv umfasst Nelson Mandelas Korrespondenz mit Familie, Mitstreitern und Freunden, Tagebücher, die er während seiner 27 Jahre im Gefängnis geschrieben hat, sowie Notizen, aus seiner Zeit als Verhandlungsführer zur Beendigung der Apartheid in Südafrika. Das Archiv enthält zudem das älteste bekannte Foto von Nelson Mandela und seltene Bilder seiner Gefängniszelle auf Robben Island in den 1970er Jahren.
„Es freut uns, zu sehen, wie unsere gemeinsamen Bemühungen Wirklichkeit werden“, so Verne Harris vom Nelson Mandela Centre of Memory. „Dieses Digitalisierungsprojekt wird es uns ermöglichen, sämtliche Interessenten zu erreichen – von der weltweiten Elite bis zu systembedingt benachteiligten Südafrikanern. Besucher können das Archiv durchsuchen oder darin stöbern, um detaillierte Informationen über unterschiedliche Bereiche von Mandelas Leben und Werk zu erhalten: Frühe Jahre, Jahre im Gefängnis, Präsidentschaftsjahre, Ruhestand, Bücher für Mandela, Junge Menschen und Meine Momente mit einer Legende.“
Steve Crossan, Direktor des Google Cultural Institute: „Das Mandela Digital Archive ist ein Beleg dafür, wie das Internet helfen kann, das historische Erbe zu bewahren und es der Welt verfügbar zu machen. Wir haben eng mit dem NMCM zusammengearbeitet, um ein interaktives Online-Erlebnis zu schaffen, mit leistungsfähigen Anwendungen zum Suchen und Stöbern. So können Nutzer die inspirierende Lebensgeschichte Nelson Mandelas erkunden.“
„Das Archiv umfasst derzeit mehr als 1.900 einzigartige Bilder, Dokumente und Videos. Und es wird im Laufe der Zeit noch größer werden“, erläutert Luke Mckend, Country Manager für Google Südafrika. „Südafrikaner jeglicher Herkunft können sich nun mit wichtigen Teilen der Geschichte unseres Landes beschäftigen. So kann man beispielsweise einen handgeschriebenen Brief lesen, der 1977 von Robben Island geschmuggelt wurde. Oder den Haftbefehl, mit dem Mandela erst für fünf Jahren ins Gefängnis geschickt wurde und schließlich lebenslang.“
Das Projekt Nelson Mandela Digital Archive ist eine Initiative des Nelson Mandela Centre of Memory und des Google Cultural Institute. Mit einem Team engagierter Google-Mitarbeiter aus der ganzen Welt entwickelt das Cultural Institute Anwendungen, um das kulturelles Erbe zu bewahren und es weltweit zugänglich zu machen. Weitere Projekte sind die Präsentation der Schriftrollen vom Toten Meer, die Online-Präsentation mehrerer tausend Kunstwerke durch das Art Project, und die Digitalisierung der Holocaust-Materialien von Yad Vashem.
Das Nelson Mandela-Archiv ist verfügbar auf: http://archive.nelsonmandela.org.

Googles innovative Suchtechnologien bringen jeden Tag Millionen von Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt. Gegründet wurde das Unternehmen 1998. Firmengründer Larry Page und Sergey Brin, PhD-Studenten der Stanford University, haben Google in allen global operierenden Märkten binnen weniger Jahre zu einem der bedeutendsten Unternehmen im Web gemacht. Das Werbeprogramm von Google ermöglicht Unternehmen unabhängig von ihrer Größe messbare Erfolge und verbessert gleichzeitig die allgemeine Webnutzung für die Benutzer. Neben dem Hauptsitz von Google im kalifornischen Silicon Valley ist das Unternehmen mit Büros und Niederlassungen in ganz Nordamerika, Europa und Asien vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.google.de.

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 27. März 2012. Filed under Internet-Portale. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis