Startseite » Business & Software » New Media & Software » ZyLAB warnt vor Folgen der neuen EU-Datenschutzrichtlinie

ZyLAB warnt vor Folgen der neuen EU-Datenschutzrichtlinie

Frankfurt, 27. März 2012. Die aktuellen Entwicklungen im Bereich Datenschutz sind für alle Unternehmen relevant, die geschäftlich mit den USA zu tun haben. Dazu gehören nicht nur die umfassenden Reformvorschläge der Europäischen Kommission zur EU-Datenschutzrichtlinie, sondern auch die Veröffentlichung der neuen Sedona Conference Principles rund um die Herausgabe, Offenlegung und den Schutz von Daten.

Vor diesem Hintergrund startet ZyLAB, Lösungsanbieter für E-Discovery und Information Management, eine Veranstaltungsreihe für international agierende Unternehmen. Sie zeigt praktische Ansätze und Lösungswege zur Reduzierung von Kosten und Risiken auf, die im Zusammenhang mit globalen Datenschutzanforderungen und grenzübergreifenden Offenlegungsverpflichtungen entstehen.

In einem internationalen Geschäftsumfeld werden immer wieder Unternehmen in komplexe regulatorische Untersuchungen mit grenzübergreifender Reichweite involviert, in denen es um hohe Einsätze geht. In diesem Fall ist es nicht einfach, sämtliche Aspekte eines internationalen Verfahrens zu erfassen und abzudecken. „Es wird immer wichtiger, eine engmaschige Kontrolle über sämtliche Unternehmensdaten sowie IT-gestützte Überwachungs- und interne Revisionsprozeduren in die Compliance-Strategie zu integrieren. Nur so lassen sich widersprüchliche Anforderungen von E-Discovery und Datenschutzgesetzen erfüllen“, erklärt Johannes C. Scholtes, Chief Strategy Officer von ZyLAB.

In diesem Rahmen führt ZyLAB eine Reihe von Webinaren und Round Tables durch, die Unternehmen helfen sollen, optimal auf solche Situationen vorbereitet zu sein. Ausgewählte Experten und Juristen aus international agierenden europäischen Unternehmen können dort ihre Erfahrungen und Anliegen mit internationalen Rechtsanwälten diskutieren, die umfassende Erfahrung im Umgang mit ausländischen Gerichten und Rechtssystemen haben.

Die Veranstaltungsreihe startet mit dem Webinar „Cross-border litigation: preparing for the unknown“ (https://www3.gotomeeting.com/register/961487814), das von der E-Disclosure-Koryphäe Chris Dale sowie vom E-Discovery- und Informationsmanagement-Experten Johannes Scholtes präsentiert wird. Sie untersuchen gemeinsam die unterschiedlichen Auffassungen zu Datenschutz und E-Discovery und stellen verschiedene Herausforderungen und Szenarios im Rahmen grenzübergreifender Rechtsstreitigkeiten dar.

Zudem werden in ganz Europa – auch in Deutschland – Round Tables organisiert, bei denen es um verschiedene Aspekte rund um dieses Thema geht. Interessenten können ihre Teilnahme online über eine spezielle Landing-Page (http://www.zylab.co.uk/CrossborderLitigation.aspx ) eintragen.

Weiterführende Informationen verfügbar

Darüber hinaus hat ZyLAB in einem Quickstart-Leitfaden mit dem Titel „Things you really should know about discovery, disclosure and data protection“ (http://www.zylab.co.uk/CrossborderLitigation/ThingsYouShouldKnow.aspx) zwei umfassende, aktuelle Dokumente zur neuen EU-Datenschutzrichtlinie und zu den neuen Sedona Conference Principles zusammengefasst.

Weitere Informationen unter:
http://www.goodnews.de

Posted by on 27. März 2012. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis