Startseite » Allgemein » Feinstaub durch Laserdrucker im Büro reduzieren

Feinstaub durch Laserdrucker im Büro reduzieren

Laserdrucker und Kopierer erzeugen das Druckbild über Trockentoner. Hierbei verbleiben feinste Partikel aus Toner und Papierstaub im Gerät. Diese werden durch den Lüfter der Kühlung in die Raumluft abgegeben.
Auch wenn die Geräte immer umweltfreundlicher werden, wurde die Feinstaub-Belastung nicht deutlich reduziert. Die Hersteller spielen die Gefahren durch Feinstaub herunter, empfehlen aber die Geräte nicht am Arbeitsplatz aufzustellen. Trotzdem werden Laserdrucker häufig im Büro aufgestellt, da kein gesonderter Druckerraum zur Verfügung steht oder dies für den Arbeitsablauf unpraktisch wäre.
Um die Belastung durch Feinstaub zu reduzieren, wird für Laserdrucker und Kopierer eine regelmäßige Wartung und Reinigung empfohlen. Wenn die Geräte direkt am Arbeitsplatz installiert werden müssen, sollte zusätzlich ein entsprechender Feinstaubfilter zum Einsatz kommen.
Eine Inventarisierung der Geräte hilft, den Überblick und die Wartungsintervalle zu überwachen. Moderne Inventarisierungsprogramme für Laserdrucker und Kopierer helfen zusätzlich noch bei der Beschaffung der passenden Verbrauchsmaterialien.
Die Firma EKE aus Limeshain http://www.eke.de bietet einen Vollservice mit Wartung, Reinigung und Inventarisierung von Laserdrucker und Kopierer an.

Weitere Informationen unter:
http://www.eke.de

Posted by on 28. März 2012. Filed under Allgemein,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis