Startseite » Internet » Couch Potatos bringen mehr

Couch Potatos bringen mehr

Sind Sie auch schon einmal auf Ihrer bequemen Couch, den Tablet-PC in der Hand, im Internet gesurft? Dann kennen Sie sicher das tolle Gefühl, in dieser Position ganz entspannt Mails zu lesen, die aktuellsten Nachrichten zu studieren und ein wenig einzukaufen …

5 Prozent der Deutschen besitzen schon einen Tablet-PC!

Und in diesem Jahr soll sich diese Zahl noch einmal fast verdoppeln, denn weitere 4,4 Prozent planen eine Neuanschaffung. (Wirtschaftswoche, Nr. 11, 12.3.2012).

Das entspannte Surfen kommt sehr gut beim Nutzer an. Und auch beim Internet-Handel, was sich an den folgenden Zahlen ablesen lässt:
Im Durchschnitt geben amerikanische Tablet-Nutzer 123 Dollar aus, wenn sie im Internet einkaufen gehen. Das sind 21 Prozent mehr als normale PC- und Notebook-Besitzer, die pro Bestellung nur 102 Dollar ausgeben.

Die Markforscher erklären das damit, dass Tablet-Nutzer in der Regel Besserverdiener sind und das entspannte Surfen auf der Couch die Kauflaune steigert. (Wirtschaftswoche, Nr. 11, 12.3.2012)

Doch leider wurde die Funktionalität der aufgerufenen Website meist nicht für den Browser des Tablet-PC programmiert, sondern für die „gängigen Browser“, Firefox und Internet Explorer. Bei der Nutzung einer Website über Tablet-PCs kommt es daher häufig zu Fehlfunktionen, d.h.:
Funktionen, wie z.B. das Auswählen eines Artikels für den Warenkorb in einem Onlineshop, die Suche nach einem bestimmten Wertpapier bei einer Onlinebank oder die Reservierungsanfrage für ein Hotelzimmer sind häufig fehlerhaft oder können überhaupt nicht genutzt werden.

Die Funktionalitäten der Website müssen also auch im Mobile Web einem umfangreichen Test unterzogen werden, um Umsatzverluste zu vermeiden.
Denn hat es sich der Tablet-PC-Nutzer erst einmal auf seiner Couch bequem gemacht, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass er zum nächsten Anbieter weiterklickt, als dass er sich an seinen Schreibtisch begibt, um es dort mit dem PC- oder Notebook-Browser noch einmal zu versuchen …

Laut GfK liegt der aktuelle Anteil der Android-Tablets bei 60 %, Apple iOS kommt auf 21 % und Microsoft auf 3 %. (Handelsblatt, 26.3.2012).
Der Funktionale Website Test sollte also mindestens für Android-PCs durchgeführt werden. Um eine 80prozentige Testabdeckung zu erreichen, müssten auch Apple’s iOS-Tablet-PCs in den Test einbezogen werden.

Haben Sie Ihre Website schon einmal auf einem Tablet-PC gesehen?
Wissen Sie, ob man sie dort genauso nutzen kann, wie unter Firefox oder im Internet-Explorer?

In unserem kostenlosen Website-Kurzcheck prüfen wir – neben anderen wichtigen funktionalen Aspekten – die Kompatibilität auf Android-Tablets.

Außerdem erfahren Sie durch diese Qualitätsprüfung, wie Ihre Website aus Kundensicht hinsichtlich Auffindbarkeit und Attraktivität einzustufen ist und welche Fehleranzahl sich voraussichtlich in der Website verbirgt.

Weitere Informationen unter:
http://www.cecconi-partner.de/news-archiv/

Posted by on 31. März 2012. Filed under Internet,Online Shopping. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis