Startseite » Allgemein » St. Augustinus-Kliniken implementieren elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung

St. Augustinus-Kliniken implementieren elektronische Eingangsrechnungsverarbeitung

(Gescher, 04.04.2012) Die St. Augustinus-Kliniken am Niederrhein widmen sich verstärkt der Digitalisierung ihrer Verwaltungsprozesse. Als erster Schritt wird die elektronische Verarbeitung von Eingangsrechnungen mit dem d.3-System der d.velop AG eingeführt. Anschließend sollen in dem Verbund von insgesamt sechs Kliniken weitere Enterprise Content Management (ECM) Lösungen auf Basis der d.3-Plattform implementiert werden.

Der Wunsch zur Einführung einer Lösung für den elektronischen Rechnungseingangsprozess resultierte daraus, dass in der Unternehmensgruppe der St. Augustinus-Kliniken verschiedene dezentrale Organisationseinheiten bestehen. Durch den Einsatz von d.3 zur digitalen Rechnungsbearbeitung, im vorhandenen Systemumfeld mit SAP Finanzbuchhaltung und ORBIS Materialwirtschaft, werden unter anderem die Nachteile der räumlichen Trennung beseitigt. Mit d.3 werden Prüf- und Freigabeprozesse für Rechnungen standortübergreifend durchgehend elektronisch gestaltet. Langwierige, analoge Transporte zwischen den verschiedenen Standorten entfallen somit.

In einer zügigen Marktevaluierung mit anschließendem Auswahlverfahren, unterstützt durch das herstellerneutrale Beratungsunternehmen BearingPoint, haben sich die St. Augustinus-Kliniken für das ECM-System d.3 von d.velop entschieden. „Bei den teils sehr individuellen Anforderungen unseres Hauses haben uns die Mitarbeiter der d.velop AG insbesondere mit ihrer fachlichen Kompetenz überzeugt“, zeigt sich Burkhard Bude, Leiter Querschnitt Finanz und Rechnungswesen und Projektleiter für das im Januar gestartete Projekt, nicht nur vom Produkt überzeugt. „Aufgrund der Lösungsbandbreite können wir weitere Anforderungen unseres Hauses, wie beispielsweise das Vertragsmanagement in der Verwaltung oder die Digitale Patientenakte in der Medizin, integriert mit unserem KIS AGFA ORBIS, nach und nach auf der gleichen bewährten d.3 Plattform umsetzen. So haben wir die Basis für weitere Optimierungsprozesse geschaffen.“

Weitere Informationen unter:
http://www.d-velop.de

Posted by on 4. April 2012. Filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis