Startseite » Business & Software » New Media & Software » Internationale Zusammenarbeit erleichtern

Internationale Zusammenarbeit erleichtern

Siegen, April 2012. – Dank Internet wächst immer mehr zusammen, was zusammengehört. Nie zuvor war es vergleichbar einfach, über Grenzen hinweg mit- und füreinander zu arbeiten. So nah die Menschen einander aber auch rücken, sprechen sie dennoch viele Sprachen, und die Uhren ticken nicht überall gleich. Intelligente Software wie der Billomat kommt mit Vielfalt jedoch spielend zurecht – damit internationale Kooperationen nicht über ein falsch interpretiertes Komma stolpern.

Kommunikation, Datentransfer, Archivierung: Für jeden Bedarf gibt es mittlerweile passende Online-Tools, die die Welt zur globalen Bürogemeinschaft machen. Manche Stolpersteine liegen bei grenzüberschreitender Zusammenarbeit dann versteckt, wenn Auftraggeber und Auftragnehmer in verschiedenen Zeitzonen leben oder unterschiedliche Sprachen sprechen. Ganz besondere Vorsicht ist im Schriftverkehr geboten: Unterschiedliche Formatierungen können unterschiedliche Bedeutungen haben. Was im Deutschen ein Komma im Betrag ausdrückt, übernimmt anderswo ein Punkt; für einen Berliner und einen Briten unterscheidet sich eine Zahl wie „1,234“ somit gleich um Faktor tausend! Manche Länder nennen im Datum erst den Tag und dann den Monat, andere halten dies genau andersherum. Hierzulande gehört die Postleitzahl in der Empfängeradresse vor die Angabe der Stadt, aber nicht überall auf der Welt gilt dasselbe. Solche Fallstricke gibt es viele. Das muss heute aber niemanden mehr nervös machen: Intelligente Software schafft automatisierte Abhilfe.

Auf internationale Unterschiede stellt die Fakturierungs-Plattform Billomat sich seit geraumer Zeit noch besser ein. Der Dienst, mit dem Nutzer Rechnungen, Angebote und Mahnungen online schreiben und verwalten können, ist in fünf Sprachen verfügbar, die in mehr als 60 Ländern gesprochen werden: Neben Deutsch können sowohl Nutzer- als auch Accountsprache in Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch aufgerufen werden. Somit kann im Billomat unter französischer Oberfläche eine portugiesischsprachige Rechnung erstellt werden, unter deutschsprachiger Oberfläche ein spanischsprachiges Angebot. Adressen, Zahlen, Beträge, Zeit- und Datumsangaben lassen sich über entsprechende Einstellungen an die jeweiligen landesüblichen Konventionen anpassen, sodass im Billomat erstellte Dokumente automatisch zielgruppengerecht formatiert werden. Und natürlich unterstützt Billomat ebenso die unterschiedlichen Währungen.

Die Welt wächst zusammen – und es wird immer einfacher, sich mit den näher rückenden Nachbarn zu verständigen. Dank der Internationalisierung der entsprechenden Technik bedarf es dafür oft nur noch eines Mausklicks.

Weitere Informationen unter:
http://www.billomat.com

Posted by on 10. April 2012. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis