Startseite » Business & Software » New Media & Software » Scanahand 4.0 für Windows: Die eigene Handschrift scannen und als Font benutzen!

Scanahand 4.0 für Windows: Die eigene Handschrift scannen und als Font benutzen!

Zwei Jahren nach der Veröffentlichung der letzten Version liegt nun Scanahand 4.0 vor. Das Windows-Tool erlaubt es, auf völlig unkomplizierte Weise die eigene Handschrift zu scannen und sie in einen Font zu verwandeln, der sich auf Windows- und Mac-Rechnern verwenden lässt. Die neue Version optimiert den Algorithmus für die Font-Generierung und berechnet nun noch besser den benötigten Platz vor und nach jedem Buchstaben.

Kaum jemand schreibt seine Briefe noch mit der Hand, dafür gibt es ja den Computer. Doch wie schön, persönlich und auch einzigartig wäre es, wenn der PC mit der eigenen Handschrift schreiben könnte?

Das Programm Scanahand (http://www.high-logic.com/font-generator/scanahand.html) macht genau dies möglich. Jeder Anwender kann die Software nutzen, um die eigene Handschrift zu digitalisieren und im eigenen Computer als Font zu speichern. Das geht ganz einfach. Scanahand druckt eine Vorlage aus, in die der Anwender mit einem schwarzen Stift alle Buchstaben, Zahlen und sonstigen Zeichen eines normalen Zeichensatzes einträgt ? nur eben in der eigenen Handschrift. Diese Vorlage muss über einen Scanner eingelesen werden, den Rest der Arbeiten erledigt dann die Software selbst. Am Ende steht eine Font-Datei, die sich auf jedem Windows- oder Mac-Rechner einsetzen lässt.

Power-User können natürlich auch einen anderen Weg einschlagen und eine beliebige Grafik-Software nutzen, um neue Buchstaben am virtuellen Zeichentisch entstehen zu lassen und in das Formular einzufügen. Natürlich ist es auch möglich, mit einer separaten Grafik-Software das Ergebnis eines gescannten Datenblattes zu optimieren und vor der Font-Generierung zu überarbeiten.

Zwei Editionen für unterschiedliche Ansprüche
Scanahand gibt es in zwei Editionen. Die Standard Edition kostet 59 Dollar und erstellt Schriften für Sprachen wie Englisch, Deutsch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Spanisch, Portugiesisch oder Esperanto, um nur einige Möglichkeiten zu benennen.

Die Premium Edition für 99 Dollar bietet stark erweiterte Vorlagen an ? etwa auch für die eigene Unterschrift, für Symbole aller Art oder für die Zeichen in den zusätzlichen Auszeichnungen Fett oder Kursiv. Es können bei Bedarf sogar komplett eigene Vorlagen verwendet werden, sodass sich auch komplexere Zeichensätze erfassen lassen.

Erwin Denissen von der holländischen Firma High-Logic B.V.: ?Mit Scanahand dauert es nur wenige Minuten, bis die eigene Handschrift digitalisiert ist. Diesen Font gibt es dann nur einmal auf der ganzen Welt. In persönlichen Schreiben, aber auch auf Visitenkarten, im Web oder im Geschäftsbericht der Firma sorgt dieser Font dann immer für eine ganz besonders individuelle Note.?

Scanahand 4.0: Verbesserter Algorithmus
Die Version 4.0 von Scanahand verbessert den Algorithmus zur Erzeugung der Fonts. Ganz neu kommt außerdem ein Algorithmus zum Einsatz, der automatisch den optimalen Platz berechnet, der vor und nach jedem Buchstaben einzuhalten ist, damit das Gesamtbild der proportionalen Handschrift besonders harmonisch und professionell wirkt.

Das Programm arbeitet unter Windows 2000, XP, Vista, 7 und Windows 8 (32/64 bit). Auf der Homepage steht eine kostenlose Demo (6,3 MB) zum Download bereit.

(ca. 3.500 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)

Wichtige Links:
Homepage
: http://www.high-logic.com/font-generator/scanahand.html

 

Informationen zum verantwortlichen Unternehmen:
High-Logic B.V.
Ansprechpartner für die Presse: Erwin Denissen
Tuinstraat 60
3732VM De Bilt
Holland
Tel.: 0031 ? 306701112
E-Mail: erwin.denissen@high-logic.com
Internet: http://www.high-logic.com/

Journalisten wenden sich bitte an die aussendende Agentur:
Pressebüro Typemania GmbH
Carsten Scheibe (GF)
Werdener Str. 10
14612 Falkensee
HRB: 18511 P (AG Potsdam)
Tel: 03322-50 08-0
Fax: 03322-50 08-66
E-Mail: info@itpressearbeit.de
Internet: http://www.itpressearbeit.de/

Dies ist eine Pressemitteilung mit aktuellen Informationen nur für Journalisten. Dieser Text ist für branchenfremde Empfänger nicht vorgesehen. Das Pressebüro ist auch nicht autorisiert, Nicht-Journalisten Fragen zum Produkt zu beantworten.
Gern vermitteln wir den Journalisten ein Interview oder versorgen sie mit weiterführenden Informationen. Bei PC-Programmen, Büchern und Spielen können wir für die Journalisten auch ein Testmuster besorgen – eine Anfrage per E-Mail reicht aus.
Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns über Veröffentlichungen auf dem Laufenden halten. Bei Online-Texten reicht uns ein Link, ansonsten freuen wir uns über ein Belegexemplar, einen Scan, ein PDF oder über einen Sendungsmitschnitt.

Weitere Informationen unter:
http://itpressearbeit.de/?p=13305

Posted by on 11. April 2012. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis