Startseite » Computer & Technik » Indiens Regierungssonderkommission zurÜberwachung und Nachverfolgung von Pharmazeutika empfiehlt spezifische Produktkennziffern und SMS-Authentifizierungsmodell

Indiens Regierungssonderkommission zurÜberwachung und Nachverfolgung von Pharmazeutika empfiehlt spezifische Produktkennziffern und SMS-Authentifizierungsmodell

Eine hochrangige Sonderkommission zur Arzneimittelherstellung hat
empfohlen, dass für die gesamte inländische Medikamentenproduktion in
Indien Technologien zur spezifischen Produktkennzifferüberprüfung und
zur mobilen SMS-Authentifizierung eingeführt werden. Die Kommission,
die letztes Jahr vom Gesundheitsministerium eingesetzt worden ist,
hat den Bereich der verfügbaren Produktverfolgungstechnologien
untersucht, die als Teil des Bestrebens der Regierung dazu dienen
sollen, Arzneimittelfälschungen einzudämmen und zu unterbinden.

Die Sonderkommission empfahl diese spezielle Lösung zur
Überwachung und Verfolgung aufgrund ihrer guten Realisierbarkeit und
Wirtschaftlichkeit, die somit im gesamten indischen Pharmamarkt
etabliert werden kann. Die Kommission schlug ausserdem vor, dass die
Technologie in mehreren Phasen eingeführt wird.

Nathan Sigworth, der CEO von PharmaSecure, dem grössten Anbieter
auf dem Gebiet der mobilen SMS-Authentifizierungstechnologie in
Indien, erläuterte: „Die Empfehlung der Sonderkommission des
Gesundheitsministeriums zur Einführung von spezifischen
ID-Kennziffern und mobiler Authentifizierungstechnologie ist ein
grosser Schritt vorwärts in der Bekämpfung von
Arzneimittelfälschungen. Die Technologie erlaubt Unternehmen den
Schutz ihrer Markenprodukte und gibt den Verbrauchern die Gewissheit,
dass die eingenommenen Medikamente echt und nicht gefälscht sind.“

Die Empfehlung der Sonderkommission liegt nun in den Händen der
indischen Regierung, die eine Entscheidung darüber treffen wird, ob
diese Technologie zur Überwachung und Verfolgung als ein Nachtrag zum
indischen Gesetz über Arzneimittel und Kosmetika (Drug and Cosmetics
Act) hinzugefügt wird.

Im Jahr 2011 hat Indiens Generaldirektorat für Aussenhandel die
Auflage eingeführt, dass alle indischen pharmazeutischen Hersteller
mit einer Frist bis zum Januar 2013 spezifische Strichcodes auf die
Primärverpackungen von Medikamenten drucken müssen. Sigworth
erklärte: „Es hat bereits ein grosses Interesse an der Technologie
von PharmaSecure gegeben. In den letzten drei Jahren haben wir mit
führenden Unternehmen in Indien zusammengearbeitet, um unseren
SMS-Authentifizierungsservice auf über 100 Millionen
Arzneimittelverpackungen für den Inlandsmarkt einzuführen.“

PharmaSecure ist ein Software- und Technologieunternehmen, das
sich der Verbesserung des weltweiten Gesundheitswesens unter
Verwendung der Mobilfunktechnologie widmet. PharmaSecure unterstützt
pharmazeutische Unternehmen dabei, ihre Arzneimittel gegen
Fälschungen zu schützen, und verhilft Verbrauchern zu sicheren
Arzneimitteln und verbesserter Gesundheitsversorgung. Das im Jahr
2007 gegründete PharmaSecure ist ein wachstumsstarkes Unternehmen,
das seine Dienste in den Vereinigten Staaten, Europa, Indien, Afrika
und Südostasien anbietet. http://www.pharmasecure.com.

Pressekontakt:
Lauren Hodapp, Fenton, +1-202-822-5000, lhodapp@fenton.com

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 13. April 2012. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis