Startseite » Allgemein » Deutsche Flugsicherung schließt Rahmenvertrag mit Dell

Deutsche Flugsicherung schließt Rahmenvertrag mit Dell

Der Vertrag sieht die Lieferung von IT-Lösungen für die Rechenzentren der DFS im hessischen Langen und an anderen deutschen Standorten vor. Er umfasst beispielsweise Rack-Server der neuesten Generation mit kundenspezifischer Konfiguration, Software und dazugehörige Services.

Durch die Kooperation mit Dell plant die DFS die Vereinheitlichung ihrer IT-Landschaft, die durch zahlreiche unterschiedliche Lösungen unübersichtlich geworden ist. Damit kann die DFS die Komplexität der IT reduzieren und ihre Aufgaben effizienter erledigen. Die Dell-Lösungen kommen dabei in sämtlichen Abteilungen der Deutschen Flugsicherung zum Einsatz.

Bei der DFS, die extrem hohe Sicherheitsanforderungen an die IT stellt, kommt Standard-Hardware von Dell mit kundenspezifischen Komponenten wie speziellen Grafik- oder Netzwerkkarten zum Einsatz. Vorgabe der DFS für viele Projekte ist, Ersatzteile für alle Systeme und Bauteile mit exakt gleichem Release-Stand für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren vorrätig zu halten. Dell hat diese Versorgung zugesichert.

Um eine hohe Service-Qualität sicherzustellen, kann die Deutsche Flugsicherung auf persönliche Support-Mitarbeiter von Dell zurückgreifen. Die Abwicklung läuft über eine speziell für die DFS erstellte Homepage auf elektronischem Weg.

„Dell konnte sich in einem durch die DFS europaweit durchgeführten Vergabeverfahren gegen seine Wettbewerber durchsetzen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre konnte somit nun im Bereich ‘strategische Partnerschaft für Serverhardware’ in einem Rahmenvertrag fixiert werden. Wir sind davon überzeugt, dass Dell dieses umfangreiche Projekt mit uns erfolgreich abwickeln wird“, sagt Florian Steinbach, Leiter Operativer Einkauf Technik und Systeme bei der Deutschen Flugsicherung in Langen. „Die IT-Lösungen von Dell können unsere Anforderungen am flexibelsten erfüllen.“

„Wir haben die Deutsche Flugsicherung überzeugt, dass unsere Standard-Hardware-Komponenten auch für ihre extrem hohen Sicherheitsanforderungen hervorragend geeignet sind, und zwar ohne Abstriche bei der projektbezogenen individuellen Funktionalität, Servicefähigkeit und Nutzerfreundlichkeit“, sagt Rainer Linden, Account Executive Bundesbehörden bei Dell. „Mit der Vereinfachung ihrer IT-Infrastruktur kann die DFS erhebliche Ressourcen einsparen und sich statt auf zeitraubende Administrationsaufgaben ganz auf ihr Kerngeschäft, die Flugsicherung, konzentrieren.“

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Diese Presseinformation und Bildmaterial können unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Weitere Informationen unter:
http://www.dell.de

Posted by on 10. Juli 2012. Filed under Allgemein,Computer & Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis