Startseite » Business & Software » New Media & Software » VOI gründet Competence Center Business Collaboration

VOI gründet Competence Center Business Collaboration

Zum Leiter des Competence Center Business Collaboration wurde Rainer Weissert, Mitglied der Geschäftsleitung der Alegri International Service GmbH, gewählt. Seine Stellvertreter sind Martin Wanka, COI GmbH, Dr. Matthias Thorner, Document Solutions GmbH und Bruno Höller, Höller Beratung. Gründungsmitglieder sind Mitarbeiter aus den Unternehmen Actino Software GmbH, aribyte GmbH, B&L Management Consulting GmbH, codecentric GmbH, GenoTec GmbH, Infoflex GmbH, interface projects GmbH, MBG mbH, Pentadoc AG und Scintillations Ltd..

Zur Business Collaboration gehören die Verteilung von Informationen und die gemeinsame Nutzung von Ressourcen über räumliche, zeitliche und organisatorische Grenzen hinweg. Die Globalisierung der Wirtschaft, der wachsende Zwang zu kürzeren Entwicklungs- und Innovationszyklen, die zunehmende Produktkomplexität und der Trend zu dezentralen Organisationsformen sorgen für eine steigende Bedeutung von Business Collaboration. Welchen Nutzen es konkret bietet und welche Bereiche innerhalb eines ganzheitlichen Information- Lifecycle- Managements damit nicht abgedeckt werden, ist für Unternehmen nicht auf Anhieb schlüssig. „Mit unserem neuen Competence Center wollen wir hier Aufklärungsarbeit leisten – und zwar herstellerneutral“, so Rainer Weissert, Leiter des Competence Center Business Collaboration. „Über Leitfäden, Veranstaltungen und Checklisten erhalten Anwender Grundlagenwissen und Entscheidungshilfen vermittelt. Darüber wird ein Expertennetzwerk aufgebaut, in dem sich Anbieter und Anwender austauschen können.

Zur CeBIT präsentieren Mitglieder des Competence Center Business Collaboration hörenswerte Vorträge und stehen den Besuchern Rede und Antwort. Die Vorträge finden am Mittwoch, den 4. März, ab 14.00 Uhr innerhalb des DMS-Forums in der Halle 3 statt.
Zunächst gibt Ulf Freiberg einen Überblick zum Thema Business Collaboration, neue Trends und Technologien sowie zum Nutzen dieser Disziplin. Anschließend erläutert Dr. Matthias Thorner das Semantic WEB und seine Einsatzgebiete. Rainer Weissert zeigt, wie komplexe Geschäftsprozesse erfolgreich in einer SAP- und SharePoint- Umgebung umsetzbar sind. Danach stellt Doris Störtzer, Trends in Daten und Fakten zum Thema „Next Generation eLearning“ dar. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit ECM-Anbietern zum Thema „ECM mit Sharepoint oder umgekehrt?“ statt.

Posted by on 16. Februar 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis