Startseite » Business & Software » New Media & Software » Rettungswesen 2.0: Innovatives Datenfunkterminal EDOCTA spart lebensrettende Minuten

Rettungswesen 2.0: Innovatives Datenfunkterminal EDOCTA spart lebensrettende Minuten

Innovatives Datenfunkterminal EDOCTA spart lebensrettende Minuten

Wien (23.03.2009) – Beim Krankentransport und Rettungsdienst steht der Mensch im Vordergrund. Allerdings ist für den reibungslosen Ablauf von Einsätzen ein großer Aufwand in punkto Kommunikation und Dokumentation notwendig. Genau dort setzt nun die neue Lösung EDOCTA (www.edocta.com) vom Mobile-Computing-Spezialisten impactit an. Sie beschleunigt die Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Rettungswesen und minimiert bürokratischen Aufwand sowie Fehlerquellen.

Und so funktioniert EDOCTA: Die Mitarbeiter werden im Rettungsfahrzeug mit einem handlichen Touchscreen-Computer ausgestattet. Dieser ist via Datenfunk permanent mit der Einsatzleitstelle verbunden, wodurch Fahrzeuge im Notfall in Sekundenschnelle alarmiert werden können. Mit Hilfe der GPS-Ortung ist die Leitstelle dabei zu jedem Zeitpunkt über den aktuellen Standort sowie dem Bereitschaftsstatus aller Rettungsfahrzeuge informiert und kann so durch optimale Disposition Anfahrtswege kurz halten. Dies spart im Ernstfall lebensrettende Minuten.

-Für die Retter sind nach Alarmierung sofort alle einsatzrelevanten Daten auf dem Bildschirm ersichtlich und die Fahrer der Rettungsfahrzeuge werden durch ein integriertes Navigationssystem auf schnellstem Wege zum Einsatzort gelotst-, führt Matthias Grünberger, Geschäftsführer der impactit GmbH, aus.

Darüber hinaus wird auch das Erfassen von Patienten- und Versicherungsdaten dank EDOCTA deutlich beschleunigt: Anstatt – wie bisher – mühevoll Formulare in mehrfacher Ausführung handschriftlich auszufüllen, reicht es nun aus, die Versicherungskarte eines Patienten kurz in den mobilen Computer zu stecken. Binnen weniger Sekunden werden alle notwendigen Daten ausgelesen und via Mobilfunk verschlüsselt zur Zentrale übertragen, die den Einsatz dann mit der Krankenkasse unverzüglich abrechnen kann.

Die Bedienung von EDOCTA erfolgt in jeder Situation schnell und intuitiv per Touchscreen. Externe Eingabegeräte wie Tastatur oder Maus sind nicht notwendig. -Die Einsatzkräfte bleiben dadurch jederzeit mobil und haben auch außerhalb der Rettungsfahrzeuge Zugriff auf sämtliche Daten-, erklärt Grünberger. Ein integrierter Drucker macht es außerdem möglich, Ärzten und Krankenhausbediensteten bei Übergabe eines Patienten alle notwendigen Daten schnell und in leserlicher Form zur Verfügung zu stellen.

Das System hält sich selbst am neuesten Stand. Updates von Programm und Daten werden automatisch über Mobilfunk an alle Fahrzeuge verteilt. Dadurch steht dem Benutzer eine stets aktuelle und umfangreiche Datenbank mit Krankenhäusern, Ärzten, Krankheiten, Verletzungen usw. als Nachschlagewerk zur Verfügung.

In Wien ist EDOCTA bereits seit Dezember 2008 erfolgreich im Einsatz. In der geplanten Endausbaustufe werden in der Bundeshauptstadt in Kürze über 250 Krankentransport- und Rettungsfahrzeuge mit dem innovativen System ausgerüstet sein. Darüber hinaus haben weitere Rettungsorganisationen Interesse am Einsatz der Lösung bekundet So wird EDOCTA schon bald in weiteren Städten und Regionen Europas das „digitale Zeitalter“ im Rettungsdienst einläuten.

Über die impactit GmbH

Das IT-Unternehmen mit Sitz im Vienna Twin Tower wurde 1999 von Dipl.-Ing. Matthias Grünberger gegründet und hat sich auf die Entwicklung von „Mobile-Computing“-Lösungen für Mittel- und Großunternehmen spezialisiert. Auf Basis fundierter Erfahrungen bietet das Experten-Team der impactit GmbH neben Individualentwicklungen zwei innovative Produkte für den mobilen Einsatz an:

PORTACON® ist eine innovative mobile CRM (Customer Relationship Management) Lösung für Unternehmen mit Außendienstmitarbeitern. PORTACON versteht sich als „Verkaufsassistent“ und besticht durch einfache Benutzung mittels Touchscreen, kombiniert mit großem Funktionsumfang. Seit Version 2009 bietet PORTACON ein Modul zur Besuchsplanung und Routenoptimierung basierend auf künstlicher Intelligenz. Mehr auf www.portacon.net

EDOCTA® ist die mobile Lösung für Rettungsdienstorganisationen auf handlichen Touchscreen-Computern. Sie dient in Krankentransport- und Rettungsfahrzeugen zur Patientendatenerfassung und Kommunikation mit der Einsatzleitstelle. EDOCTA ist in Wien seit Dezember 2008 in Betrieb und in Kürze in über 250 Rettungswägen zu finden. Mehr auf www.edocta.com

impactit GmbH
Wienerbergstraße 11/12a
1100 Wien
mg@impactit.at

Posted by on 23. März 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis