Startseite » Business & Software » New Media & Software » Perforce Software verbessert Eclipse-Integration

Perforce Software verbessert Eclipse-Integration

Wokingham, UK, 24.03.2009 – Perforce Software hat eine neue Version seines „Perforce Plug-in for Eclipse“ vorgestellt. Damit können Entwickler, die mit Eclipse arbeiten, problemlos auf die Perforce-Funktionalitäten zur Versionskontrolle zugreifen – und zwar aus der vertrauten Eclipse-Entwicklungsumgebung heraus. Mit dem Software-Konfigurationsmanagement (SCM)-System Perforce können Unternehmen jeder Größe Quellcode und sonstige digitale Assets versionieren und managen.

Das Release enthält neue Funktionalitäten sowohl für Projektmanager als auch Entwickler. Release-Manager können verschiedenste Code Lines genau so komfortabel innerhalb von Eclipse erstellen und pflegen, wie sie es vom Perforce Visual Client, P4V, gewohnt sind. Ferner unterstützt das Release neu den Synchronize View von Eclipse, so dass sich Entwickler einen schnellen Überblick über den Zustand der Dateien auf ihrem Desktop im Vergleich zu denen im Perforce-Depot verschaffen können.

„Dieses Release unterstreicht unser kontinuierliches Engagement für die Eclipse Community“, so Alan Tague, Development Manager for Integrations bei Perforce Software. „Wir haben mit großem Aufwand die Funktionalitäten dieses Plug-Ins erweitert und sind überzeugt, dass die Entwickler mit den deutlichen Leistungsverbesserungen zufrieden sein werden.“

Zu den Highlights des Perforce Plug-in for Eclipse zählen unter anderem:

? Durch die neue Voransicht können Anwender Verzweigungen besser erstellen und managen. Mit dem neuen Integrationsdialog können sie die Folgen einer Integration überprüfen, noch bevor die Änderungen eingecheckt werden.

? Verschiedenste Dateien lassen sich von dem verbesserten Resolve-Dialog aus zusammenführen. Zahlreiche automatisierte Algorithmen stehen für das Zusammenführen zur Verfügung, einschließlich der interaktiven Option, das mitgelieferte grafische Merge-Tool von Eclipse zu verwenden.

? Der neue Synchronize View organisiert für Projekte, die mit Perforce verwaltet werden, eingehende, ausgehende und im Konflikt zueinander stehende Änderungen in einer einzigen Ansicht.

? Leistungsverbesserungen ermöglichen das unterbrechungsfreie Weiterarbeiten, während große Dateimengen aus dem Depot synchronisiert werden.

Preis und Verfügbarkeit

Das Perforce Plug-In für Eclipse ist ab sofort verfügbar und wird ohne Aufpreis als Teil der jüngsten Version des Perforce Server ausgeliefert; es wird von den Perforce Server-Versionen 2005.2 und höher unterstützt. Interessierte Entwickler können Perforce als kostenlose Vollversion zu Testzwecken von der Perforce Homepage herunterladen. Das Testangebot beinhaltet vollen technischen Support.

Perforce bietet All-Inclusive-Preise ohne versteckte Kosten oder weitere Lizenzgebühren für Komponenten. Der Preis einer Enduser-Lizenz für die Vollversion beginnt bei 900 US-Dollar, Wartung und Support für ein Jahr sind darin inbegriffen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Volumenrabatte. Weitere Informationen zu Preisen und Lizenzen sind unter www.perforce.com abrufbar.

Posted by on 24. März 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis