Startseite » Business & Software » New Media & Software » Softwarehersteller vertraut auf modulare Backup-Lösung von Tandberg Data

Softwarehersteller vertraut auf modulare Backup-Lösung von Tandberg Data

Nero AG senkt Backupzeit um 80 Prozent

Dortmund, 31. März 2009 – Der Softwarehersteller Nero AG hat seine Backup-Prozesse zentralisiert und zwei Tape Libraries T40 von Tandberg Data in der Karlsbader Firmenzentrale implementiert. Mit der performanten, vollautomatischen Datensicherungslösung reduzierte Nero die Backupzeit um rund 80 Prozent und ist dank der modularen Bauweise der Bandbibliotheken für zukünftige Erweiterungen gerüstet.

Die Datensicherung bei Nero umfasst mehr als 100 Backupjobs, die durch die unterschiedlichen Applikationen sehr heterogen sind. Da man bislang auf einzelne, direkt an die Server angeschlossene Bandlaufwerke zurückgriff, vertraute man ausschließlich einem Full-Backup. Aus der großen zu sichernden Datenmenge und dem anhaltenden Wachstum resultierte eine Backupdauer, die eine tägliche Sicherung nicht mehr zuließen.

Der IT-Dienstleister WM Elektronik implementierte stattdessen zwei StorageLibraries T40 von Tandberg Data sowie die Backup-Software ARCserve auf einem Windows 2003 Server. Die redundante Auslegung der T40-Bandbibliotheken garantiert heute ein Höchstmaß an Datensicherheit, da die Daten über Kreuz zwischen den beiden Serverräumen gesichert werden. Backup-Streams werden jetzt über beide Libraries parallel durchgeführt.

„Allein in der Zentrale müssen wir inzwischen über ein Terabyte an Email-Daten verarbeiten. Die redundante Datenhaltung auf den Tape Libraries von Tandberg Data gibt uns Sicherheit: auf ein ständiges Full-Backup können wir verzichten, die tägliche Backupzeit konnte von 25 auf ein Zeitfenster von drei bis vier Stunden deutlich reduziert werden“, erklärt Rene Petri, Senior Director of Technical Services bei der Nero AG zum Ergebnis des Projekts.

Gesetzeskonform und effizient

Das bisher durchgeführte Full-Backup wurde durch eine Kombination aus vollständigem und differentiellem Backup ersetzt, im zweiwöchentlichen Rhythmus wird die Komplettsicherungen aber weiterhin beibehalten, um diese Bänder dann zu Archivierungszwecken außerhalb des Unternehmens auszulagern. Die E-Mail- und User-Daten der Niederlassungen werden vor Ort gesichert.

Nach positiven Erfahrungen mit den StorageLibraries T40 plant man bei Nero auch den zukünftigen Ausbau der Datensicherung mit Tandberg Data. Nach der derzeit laufenden Konsolidierung der Server im Karlsbader Rechenzentrum steht einer Erweiterung der Libraries nichts mehr im Wege.

Modulare Backup-Lösung: StorageLibary T-Serie Die Tandberg Data StorageLibraries T40, T40+ und T80+ sind speziell für den Einsatz in Midrange- und Enterpriseumgebungen konzipiert. Sie bieten Kapazitäten bis zu 123,2 Terabyte und eine Leistung von bis zu 6.9TB/Std (bei 2:1-Datenkompression). Die Capacity on Demand (COD)-Funktion erlaubt den Nutzern die Kapazität gemäß ihren Backup-Anforderungen zu erhöhen. Mit der Performance on Demand (POD)-Funktion können Anwender bis zu vier LTO-Laufwerke voller Höhe oder 8 LTO-Laufwerke halber Höhe je nach Bedarf integrieren. Der Wechsel zur jeweils nächsten LTO-Generation erhöht die Performance und Kapazität der Tape Library weiter.

Über Tandberg Data
Tandberg Data ist ein weltweit führender Anbieter und Hersteller von professionellen Speicherlösungen. Das Unternehmen bietet ein komplettes Spektrum an Tape Libraries, Tape Autoloader und Tape Drives (basierend auf den Tape-Technologieplattformen LTOT, SLRT und VXAT), Storage Software und Datenmedien bis hin zu Disk-basierenden Lösungen (wie dem RDX® QuikStor). Alle Produkte und Lösungen werden exklusiv über qualifizierte Reseller vermarktet. Tandberg Data hat OEM-Vereinbarungen mit den wichtigsten Server-Herstellern geschlossen, darunter IBM, Hitachi, Fujitsu, Fujitsu-Siemens, Apple und Dell. Darüber hinaus unterstützen die Lösungen von Tandberg Data alle gängigen Betriebssysteme sowie Storage Software-Applikationen und können dadurch in heterogenen Netzwerkumgebungen eingesetzt werden. Alle Lösungen sind dafür konzipiert, die wachsenden Storage-Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen zu erfüllen. Aufgrund ihrer hohen Skalierbarkeit, Verlässlichkeit und Rückwärtskompatibilität garantieren sie einen langfristigen Investitionsschutz und niedrige Betriebskosten. Zusätzlich zur Firmenzentrale in Oslo, Norwegen, unterhält TANDBERG DATA ASA Niederlassungen in den USA, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Japan und Singapur sowie Büros in Italien, Indien, China, Thailand und Brasilien. Tandberg Data ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der Oslo Stock Exchange gehandelt werden (ticker=TAD).

Unternehmenskontakt:
Marije Stijnen
Corporate Marketing Director
Tel.: + 44 (0)7909-906012
Email: marije.stijnen@tandbergdata.com

Posted by on 31. März 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis