Startseite » Internet » Content Studie: Keine Budget-Kürzungen bei Unternehmens-Websites

Content Studie: Keine Budget-Kürzungen bei Unternehmens-Websites

Website-Erfolg verstärkt mit Zahlen belegt

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wird es für die Online-Verantwortlichen in Unternehmen immer wichtiger den Erfolg ihrer Website zu belegen. 85 Prozent der Befragten nutzen dazu ein Webstatistik-Tool, das unter anderem die Besucherzahlen einer Seite misst. Führend sind kostengünstige Methoden und Tools.
„Immer häufiger sehen sich Online-Verantwortliche der Herausforderung gegenüber, ihre Arbeit mit Zahlen belegen zu müssen“ kommentiert der Herausgeber der Studie Saim Alkan. „Besucherzahlen alleine reichen nicht aus, um zu zeigen wie erfolgreich eine Seite ist. Nötig sind Befragungen und Tests mit den Nutzern oder im Idealfall sogar ein übergeordnetes Controlling“, so Alkan weiter.

Videos und Weblogs etablieren sich in Unternehmen

Videos werden zum festen Bestandteil von Unternehmens-Websites. Im Vergleich zum Vorjahr legen sie um 9% zu und werden inzwischen mehr als der Hälfte der befragten Online-Redakteure eingesetzt. Tabellen oder Graphiken kommen hingegen immer weniger zum Einsatz.
Weblogs etablieren sich ebenso in der Onlinekommmunikation von Firmen. Fast die Hälfte der Befragten setzt dieses interaktive Format auf ihrer Website ein. Weniger verbreitet sind Chats (21%) und Foren (7%). Verwendet werden diese interaktive Formate von den Online-Redakteuren vor allem, um mit den Nutzern in Dialog zu treten und die Informationsvermittlung in Gang zu bringen.

Web-Verantwortliche mit breitem Aufgabenspektrum

Die Studie widmet sich auch den Rahmenbedingungen, unter denen Online-Verantwortliche in Unternehmen arbeiten. Die Verantwortung für Websites ruht in Unternehmen oft auf wenigen Schultern: Online-Redaktionen in Unternehmen besitzen meist 1 bis 3 Mitarbeiter.
Sie sind mit vielen verschiedenen Aufgaben betraut, von der klassischen Schreib- und Recherchetätigkeit über die Website-Pflege bis hin zur Website-Konzeption.

2009 ist das Jahr der Relaunches

Die neuen Entwicklungen im Web könnten ein Grund dafür sein, dass fast die Hälfte der Befragten noch in diesem Jahr eine grundlegende Überarbeitung ihrer Seite anstrebt. Bei der Frage nach den geplanten Online-Projekten liegen Relaunches ganz vorn. Technische Verbesserungen folgen an zweiter Stelle.

Die komplette Studie mit weiteren Ergebnissen kann für 39,95 Euro über die E-Mailadresse info@aexea.de bestellt werden.

Posted by on 6. April 2009. Filed under Internet,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis