Startseite » Allgemein » Urlaubstrends 2009: Spontan. Auto. Deutschland.

Urlaubstrends 2009: Spontan. Auto. Deutschland.

Badehose eingepackt, Nachwuchs auf den Rücksitz geschnallt und los – so werden viele Deutsche 2009 in die schönsten Tage des Jahres starten. Die großen Reiseveranstalter bleiben vermehrt auf Flugreisen sitzen, verlängern Frühbucherrabatte bis ins Frühjahr hinein oder bieten sogar Reiserücktritt bei Arbeitslosigkeit an.
In den deutschen Ferienregionen von der Ostsee bis zu den Bayerischen Alpen wird dagegen von der Krise wenig zu spüren sein, denn: „Der Mensch kann nicht auf Dauer in den eigenen vier Wänden bleiben.“ Das sagt der Freizeitforscher Horst Opaschowski, der im Januar für die Deutsche Stiftung für Zukunftsfragen das Reiseverhalten der Deutschen untersuchte. Und so wird laut Opaschowski in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eben näher verreist. Und auch kürzer: Nur 9,8 Tage dauert im Schnitt der Urlaub zwischen Schleswig-Holstein und Bodensee. Nicht zuletzt führen die hohen Ticketpreise der Fluggesellschaften und die sinkenden Kosten für Benzin zu einer Renaissance der Anreise im eigenen Auto. Vor allem Familien schätzen die Vorzüge des Nah-Urlaubs: Neben den günstigen Preisen ist dies vor allem die kürzere Anreise. Fast die Hälfte (46 %) aller Paare mit Kindern bleiben diesseits der Grenzen – Tendenz seit Jahren steigend. So wird die Krise zur Chance für familienfreundliche Ferienorte.

Deutschland-Urlaub online planen mit Touristeninformation.de

Wer nicht mal eben nach Berlin jetten und auf der ITB Prospekte sammeln kann, greift für die Urlaubsplanung immer häufiger auf Informationen aus dem Internet zurück. Viel Zeit und Irrwege im Netz kann sparen, wer dabei auf ein übersichtliches und professionell gestaltetes Online-Portal zurückgreift. Das Internet-Angebot Touristeninformation.de bietet eine Fülle von Adressen und Informationen rund um den Deutschland-Urlaub 2009. Die Gliederung in sechs Kategorien von „Abenteuer“ über „Mobiles Reisen“ bis „5 Jahreszeiten“ erleichtert den Überblick über die Vielfalt der Möglichkeiten – und macht noch dazu einfach Lust zum Lesen und Entdecken. Wer sich dann eine Meinung gebildet hat oder schon weiß, was und wo er sucht, durchforstet nach Bundesländern oder Tourismus-Kategorien sortiert die umfangreiche Anbieter-Datenbank von Touristeninformation.de. Hotels, Gaststätten, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr erscheinen komplett mit allen Kontaktdaten, Link zur Homepage und Anfahrtskizze.

Trends: Beliebteste Ziele, preiswerteste Regionen

Und zum Schluss noch einige Zahlen und Fakten zum Trendurlaub 2009: Mehr als jeder fünfte Inlandsurlauber (22,9%) verbrachte 2008 seine Ferien in Bayern, das damit seine Spitzenposition ausbauen konnte. Knapp auf den Fersen folgen den Bayernfans die Ostsee-Besucher mit 20,1%. Hier gewannen vor allem die Ferienanbieter in Mecklenburg-Vorpommern hinzu. Nordseeküste und -inseln kämpfen weiter um ihre Anteile (14,8%), ebenso Bodensee und Schwarzwald mit je 7,7%.
Die preiswertesten Reiseziele sind derzeit der Harz und die Lüneburger Heide. Eine Woche kostet dort im Durchschnitt 446 Euro. Am teuersten pro Kopf kommt den Urlauber eine Woche an der Nordseeküste (826 Euro). Im Vergleich dazu ist die Ostseeküste mit 672 Euro deutlich billiger.

(Quellen: dpa, Stiftung für Zukunftsfragen Hamburg)

Posted by on 6. April 2009. Filed under Allgemein,Internet-Portale. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis