Startseite » Allgemein » Event: Kollaborative Prozesse in SharePoint verwalten und messen

Event: Kollaborative Prozesse in SharePoint verwalten und messen

Zürich/München 07. April 2009 – Wie können Unternehmen bei der kollaborativen Zusammenarbeit von Mitarbeitern eindeutig definierte Prozesse abbilden und diese mit Kontroll- und Auswertungsmöglichkeiten kombinieren, ohne die Mitarbeiter zu zwingen, ihre gewohnten Arbeitsweise aufzugeben? Mit diesem Thema beschäftigt sich der Schweizer SharePoint-Spezialist itsystems AG bei seinem Praxistag am 07. Mai in Zürich. Anhand von Präsentationen und konkreten Beispielen zeigt itsystems, wie Unternehmen Prozesse auf Basis eines grafischen Modells direkt in SharePoint umsetzen können, wie Informationen und Prozesse über Metadaten miteinander verbunden werden und wie Organisationen Verwendungsnachweise, Performance und Risiken in den Griff bekommen.

Wo immer Menschen in Unternehmen in kollaborativen Prozessen zusammenarbeiten, werden Informationen mit Office-Werkzeugen erfasst, auf File Servern gespeichert und per E-Mail weitergeleitet. Selbst wenn Firmen alternative Lösungen zur Verfügung stellen, werden diese Werkzeuge – dank ihrer einfachen Handhabung – mit Abstand am häufigsten verwendet und kommen heute flächendeckend in jeder Firma zum Einsatz. Nachteilig wirkt sich aus, dass diese Zusammenarbeit dabei oft nicht in einem eindeutig definierten Prozess abgebildet werden kann. Deshalb lassen sich diese Tätigkeiten, deren Prozessstrukturen nur in den Köpfen der Mitarbeiter existieren und die meist in keinem System erfasst werden, auch nicht auf Knopfdruck messen.

Workflowsysteme, die hier Abhilfe schaffen sollen, sind allerdings für viele Unternehmen auch keine Lösung: sie sind zu teuer und nicht flexibel genug, um dem unstrukturierten Charakter kollaborativer Prozesse gerecht zu werden. Außerdem umgehen Mitarbeiter diese Systeme immer wieder, indem sie für den ad-hoc Austausch von Informationen weiterhin Dokumente per E-Mail versenden, ohne dies in dem dafür vorgesehenen System zu erfassen.
Mit ProcessPoint hat itsystems eine Lösung mit einem völlig neuen Ansatz entwickelt, mit der sich kollaborative Prozesse in SharePoint einfach abbilden, verwalten und messen lassen. ProcessPoint kombiniert die Vorteile der heutigen Arbeitsweise mit den Kontroll- und Auswertungsmöglichkeiten traditioneller Workflowsysteme.

Mit ProcessPoint kollaborative Prozesse abbilden und messen
Die Veranstaltung zu diesem Themenkomplex startet am 07. Mai um 08:30 Uhr. Gegen 12:15 Uhr enden die Vorträge und die Teilnehmer haben beim anschließenden Lunch die Gelegenheit zu einem Austausch mit anderen Besuchern und Fragen an die Experten.

Vortragsthemen:
– Prozesse einfach sichtbar machen und zum Leben erwecken
– Müssen Workflows komplex und teuer sein?
– Erfolgsfaktoren beim Abbilden kollaborativer Prozesse
– Praxisbeispiele mit ProcessPoint
– Vorteile aus unternehmerischer Sicht

Zu den Referenten:

Silvio Bader leitet bei itsystems das Process Management Team. Er ist seit mehr als 20 Jahren in den Bereichen Organisation, Prozesse und Qualität tätig. In den letzten Jahren hat er zahlreiche Firmen auf ihrem Weg zur ISO-Zertifizierung unterstützt und vermittelt sein praktisches Wissen als Dozent für Process und Quality Management an der WISS (Wirtschaftsinformatikschule Schweiz). Bei itsystems ist er als Produktleiter für die Spezifikation von ProcessPoint verantwortlich und leitet Workflow Integrationsprojekte auf Basis von SharePoint.

Patrick Püntener ist bei itsystems für den Verkauf und das Marketing zuständig und Mitglied der Geschäftsleitung. Als Dipl. Ing. ETH verfügt er über langjährige technische Erfahrung mit Informations- und Prozessmanagement-Systemen. Sein Engagement beim Aufbau der SharePoint-Kompetenz bei itsystems seit 2001, und seine Tätigkeit als Kolumnist und Autor von Fachartikeln rund um diesen Themenbereich, machen ihn zu einem Kenner der SharePoint-Szene. Als Berater begleitet er Firmen und öffentliche Verwaltungen beim methodischen Aufbau moderner Informations-Architekturen.

Veranstaltungsort: Restaurant Au Premier, Bahnhofplatz 15, 8001 Zürich, Schweiz

Anmeldemöglichkeit zum Event: http://www.itsystems.ch/processpointevent

Download von Fotos der Referenten:
http://www.gcpr.de/1-1/itsystems_processpointevent_070409.html

Posted by on 7. April 2009. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis