Startseite » Business & Software » New Media & Software » Neues 3PAR Vierfach-Controller-Array bringt Midrange-Storage auf Trab

Neues 3PAR Vierfach-Controller-Array bringt Midrange-Storage auf Trab

F-Class bietet Highend-Funktionalität für kleine Budgets

Storage Networking World, Orlando, FL, den 7. April 2009 — 3PAR® (NYSE: PAR), der weltweit führende Anbieter von Utility Storage, stellt heute die 3PAR InServ® F-Class Storage Server vor, mit denen sich die technischen Einschränkungen konventioneller Midrange-Arrays vermeiden lassen. Die InServ F-Class Storage Server bieten Funktionen und Vorteile, die normalerweise nur bei Highend-Arrays verfügbar sind, und das zum Midrange-Preis. Durch eine Skalierung von bis zu vier geclusterten mesh-active Controller-Nodes können mit den InServ F-Class Arrays die typischen Einschränkungen von Midrange-Arrays hinsichtlich der Skalierbarkeit, Effizienz und dem Management-Aufwand entfallen. Die F-Class Arrays sind damit ideal für Anwender, die nach einer Alternative für die meist mit Kompromissen verbundenen, veralteten Midrange-Architekturen suchen, aber die höheren Kosten von Highend-Arrays nicht rechtfertigen können. Die F-Class Arrays ermöglichen Kosteneinsparungen in dreierlei Hinsicht: Es müssen bis zu 50 % weniger Arrays gekauft werden, es lassen sich gegenüber konventionellem Speicher bis zu 75 % der Kapazität, Energie, Kühlung und Stellfläche einsparen, und die Anwender müssen bis zu 90 % weniger Zeit für das Management ihres Speichers aufwenden.

„In diesen schwierigen Zeiten sind die Anforderungen der Unternehmen an Midrange-Speichersysteme deutlich höher als je zuvor. Die Unternehmen setzen zunehmend auf Server-Virtualisierung, Platten-basierendes Backup/Recovery und Geschäftsanalysen“, so Richard Villars, Vice President of Storage Systems Research bei IDC. „Lösungen wie die neuen F-Class Arrays von 3PAR bieten mit ihrer verknüpften Vierfach-Controller-Architektur den Unternehmen die Gewissheit, dass sie sich auf ein effizientes und einfaches Midrange-Speichersystem verlassen können, das auch über ausreichend Leistung verfügt, wenn die Anforderungen weiter steigen.“

Die Anzahl der Midrange-Arrays um 50 % reduzieren
Die InServ F-Class Arrays basieren auf der gleichen innovativen, Cache-kohärenten Cluster-Architektur und bieten die gleichen führenden Highend-Merkmale wie die InServ T-Class – das derzeit weltweit leistungsfähigste virtualisierte Speicher-Array –, sind dabei jedoch etwas kleiner und auf Midrange-IT-Budgets zugeschnitten. Die Vierfach-Controller-Hardware der F-Class – die ersten derartigen Midrange Fibre Channel-Arrays – erlaubt eine umfassendere Konsolidierung und reduziert die Anzahl der notwendigen Midrange-Arrays, da die Anwender im Vergleich zu konventionellen Arrays bis zu 50 % weniger Systeme anschaffen und einsetzen müssen.

Die F-Class Arrays sind die einzigen Midrange Arrays, die eine mesh-active Controller-Architektur beinhalten. Im Gegensatz zu veralteten „aktiv-aktiv“ Midrange Controller-Architekturen – wo jedes LUN (oder Laufwerk) nur auf einem einzigen Controller aktiv ist – kann bei der 3PAR Mesh-Active-Architektur jeder LUN auf jedem Mesh-Controller im Array aktiv sein, was automatisch eine robustere Leistung mit Lastausgleich und mehr Reserven gewährleistet.

Die F-Class Arrays beinhalten zudem das 3PAR Gen3 ASIC mit Thin Built InTM in jeder Controller-Node für eine skalierbare gemischte Auslastungsunterstützung. Daten und Metadaten werden unabhängig voneinander in verschiedenen Prozessor/Speicher-Subsystemen innerhalb der Controller verarbeitet, wodurch sich die starken Auswirkungen von sequenziellen Auslastungen (wie Data Mining oder Backups) auf transaktionsartige Auslastungen, wie bei Datenbanken, vermeiden lassen. Ohne eine gemischte Auslastungsunterstützung können veraltete Midrange-Arrays nur entweder für transaktionsartige oder sequenzielle Auslastungen eingesetzt werden und können nicht beides – eine Einschränkung, die die Existenz von großen Stückzahlen dieser veralteten Arrays weiter fördert.

Zudem unterstützen die F-Class Arrays von 3PAR auch 3PAR Virtual Domains. Diese erste und derzeit einzige Speicher-Hypervisor-ähnliche Technologie auf dem Markt erleichtert eine umfassende Speicherkonsolidierung, da die Anwender Hunderte von virtuellen Arrays einrichten können, die jeweils sichere Management-Domänen für verschiedene Abteilungen oder Anwendergruppen gewährleisten. Virtuel Domains wurde eingeführt, um die Konsolidierung unter den Anwendern voranzutreiben, die sich bislang hauptsächlich aufgrund von Sicherheitsbedenken gegen den Umstieg auf eine gemeinsame Array-Plattform gesträubt hatten.

„Die fortschrittlichen Merkmale des 3PAR InServ F400 sind nicht mit den Kompromissen hinsichtlich der Leistung und Skalierbarkeit verbunden, die wir normalerweise mit Midrange Speicher-Arrays assoziieren“, sagt Gregory Thomas, Vice President of IT bei Managed Healthcare Associates. „In einer Zeit, in der wir mehr mit weniger Ressourcen erreichen wollen, ist die F-Class wirklich ein Highend-Array, das auf unser Midrange-Array-Budget zugeschnitten ist.“

Umweltfreundliche Speichertechnologie reduziert Kapazitäts-, Energie-, Kühlungs- und Platzbedarf
Die InServ F-Class Arrays mit 3PAR Gen3 ASIC und Thin Built In sind die ersten Midrange-Arrays, die eine Hardware-basierte Zero-Detection Fähigkeit bieten und somit eine extrem schnelle “fat-to-thin” Volume Konvertierung ermöglichen. Das revolutionäre 3PAR Gen3 ASIC ist der einzige Prozessor, der einen effizienten, Halbleiter-basierenden Mechanismus für die Konvertierung veralteter „fat“-Volumes in effizientere „thin“-Volumes in 3PAR Utility Storage zur Verfügung stellt.*

Die F-Class Arrays unterstützen auch fortschrittliche umweltfreundliche Speichertechnologien wie 3PAR Thin Provisioning und Fast RAID 5 – Technologien, mit denen die 3PAR Anwender ihre Kapazitäts-, Energie-, Kühlungs- und Platzanforderungen um bis zu 75 % reduzieren konnten. So leistet zum Beispiel das einzigartige, ASIC-unterstützte Fast RAID 5 von 3PAR nur rund 9 % weniger als RAID 1 und hat dabei 66 % weniger RAID Kapazitäts-Overhead. 3PAR Kunden berichten, dass sie mit 3PAR Thin bis zu 75 % weniger Kapazität benötigen, um ihre Geschäftsanforderungen zu erfüllen, und zudem die Kosten für Storage Area Network (SAN), Energie, Kühlung und Stellfläche deutlich senken konnten.

Reduzierung der Speicher-Verwaltungszeit um 90 %
Im Gegensatz zu veralteten Midrange-Arrays nutzen die F-Class Arrays das gleiche InForm Betriebssystem, das auch in der Highend InServ-Produktlinie zum Einsatz kommt. Mit dem InForm Betriebssystem konnten 3PAR Anwender die Verwaltungszeit um bis zu 90 % reduzieren, da die lästige manuelle Kapazitätsplanung entfällt. Das InForm Betriebssystem erlaubt durch die feinkörnige Virtualisierung eine sofortige Bereitstellung der Anwendungen, sowie ein intelligentes und autonomes Management der Bereitstellung, um die Speicherverwaltung zu vereinfachen. Außerdem gewährleistet das InForm Betriebssystem einen hohen und voraussagbaren Service-Level für alle Auslastungsarten, sogar wenn das InServ-Array weiter wächst oder im Fall eines Ausfalls von Komponenten – und zwar dank des massiv parallelen und feinkörnigen Data Striping über die internen Ressourcen. Konventionelle Speicherplanung, Änderungsmanagement und Array-spezifische externe Dienstleistungen entfallen ebenfalls.

„Durch die eindeutigen architektonischen Vorteile, die Thin Hardware Möglichkeiten, die überlegene Leistung und die niedrigen Kosten sind die InServ F-Class Arrays ideal für die Anforderungen von virtualisierten Rechenzentren mit ihren immer geringeren Budgets geeignet“, betont David Scott, President und CEO von 3PAR. „Damit sind jetzt sogar mittelgroße Anwendungen agil genug, um schnell auf veränderte Geschäftsanforderungen reagieren zu können, während gleichzeitig rund um die Uhr eine hohe Ausfallsicherheit gewährleistet wird.“

Die 3PAR InServ F-Class Storage Server sind ab sofort ab $80.000 erhältlich.

Über 3PAR
3PAR® (NYSE: PAR) ist der weltweit führende Anbieter von Utility Storage, einem auf Cluster-Basis hoch hochverfügbaren und leistungsstarken Speicherarray mit ausgereifter Virtualisierungstechnologie und mehreren dynamischen Speicherklassen für das Utility Computing. Unternehmen setzen Utility Computing ein, um kosteneffizient virtualisierte IT-Infrastrukturen zu erstellen und damit für eine flexible Konsolidierung der Arbeitslasten zu sorgen. 3PAR Utility Storage bietet Kunden eine Alternative zu herkömmlichen Speichersystemen, denn es ermöglicht ihnen, eine dynamische Infrastruktur mit erhöhter Flexibilität zu einem besseren Preis/Leistungs-Verhältnis zu realisieren und somit ihre sich ständig ändernden Geschäftsanforderungen zu erfüllen. Als Pionier auf dem Gebiet des Thin Provisioning – eine umweltfreundliche Technologie zur Optimierung der Speicherauslastung und zur Vermeidung unnötiger Kosten– bietet 3PAR Produkte an, die den Energieverbrauch minimieren und somit Umweltbewusstsein demonstrieren und fördern. Mit 3PAR reduzieren unsere Kunden ihre Kosten für zugewiesene Speicherkapazität, Speicherverwaltung und SAN-Infrastruktur, erhöhen gleichzeitig ihre Flexibilität und Leistungsfähigkeit. 3PAR Utility Storage ist ideal für die Speicherkonsolidierung in allen Open-Systems Umgebungen, für integrierte Information-Lifecycle Management Anforderungen, sowie für leistungsintensive Anwendungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.3parstorage.de .

© 2009 3PAR Inc. Alle Rechte vorbehalten. 3PAR, das 3PAR Logo, Serving Information, InServ, InForm, InSpire und Thin Built In sind registrierte Warenzeichen von 3PAR Inc. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine, Iris Reitmeier
Telefon: +49 (0)89 41 77 61 -13/-18
E-Mail: 3PAR@LucyTurpin.com

Posted by on 7. April 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis