Startseite » Information & TK » TicketManager von T-Systems erobert deutsche Sportligen

TicketManager von T-Systems erobert deutsche Sportligen

Immer mehr Vereine übernehmen Kartenverkauf in eigener Regie

Er spielt in der ersten Fußball- und Handball-Bundesliga und hat sich die Teilnahme an der Eishockey-WM 2010 in Deutschland gesichert: Der TicketManager von T-Systems unterstützt immer mehr Vereine und Verbände dabei, den Kartenverkauf für ihre Großveranstaltungen zu organisieren. Aktuell kamen die deutschen Fußball-Erstligisten TSG 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen hinzu. Die webbasierte Eigenentwicklung des Geschäftsbereichs Systems Integration bietet den Veranstaltern und Vereinen die Möglichkeit, ihre Events selbstständig und gewinnbringend zu vermarkten.

„Der TicketManager unterstützt den gesamten Prozess des Kartenverkaufs – von der Eingabe der Daten bei der Ticketerfassung über die Buchung und Verwaltung bis hin zur Ausgabe von Ticket und Rechnung“, weist Ferri Abolhassan, Geschäftsführer des T-Systems-Bereichs Systems Integration, auf die Vorteile der Lösung hin. Alle Informationen zu den Kartenbeständen werden zentral verwaltet. „Damit bleibt das gesamte Ticketing in den Händen des Veranstalters.“

Das haben auch der FC Bayern München, die Rhein-Neckar-Löwen und die Adler Mannheim bereits erkannt. Doch der Einsatz des TicketManagers bleibt nicht auf den Sport beschränkt. So nutzt auch die Mannheimer SAP ARENA, Baden-Württembergs größte Multifunktionshalle und diesjähriger Gewinner des begehrten Live Entertainment Awards in der Kategorie „Beste Halle/Arena“, die Ticket-Lösung zum Kartenverkauf für Sportveranstaltungen, Konzerte, Boxkämpfe und Modeschauen. Mit der Eishockey-WM 2010 – die Vermarktungsrechte konnte sich gleichfalls die SAP ARENA in Mannheim sichern – kommt die T-Systems-Lösung zudem bei einem deutschlandweiten globalen Sportereignis zum Einsatz, das höchste Anforderungen an das Platz- und Ticket-Management stellt: Bereits am ersten Vorverkaufs-Wochenende Ende Januar wurden mehr als 35.000 Karten für das Eröffnungsspiel in der Schalker VELTINS-Arena reibungslos über das System abgesetzt.

Beim Kartenverkauf beispielsweise für ein Fußball-Match lässt sich auf Knopfdruck feststellen, welche Plätze bereits belegt sind – egal ob der Kunde seine Eintrittskarte in der Vereinsgeschäftsstelle, in externen Vorverkaufsstellen, am Kassenhaus vor dem Stadion oder im Internet erwirbt. Ist ein Platz im bevorzugten Block nicht mehr zu haben, können die Verkäufer dem Kunden sofort andere Plätze anbieten und die Eintrittskarte unmittelbar aushändigen: Die integrierte Druckkomponente des TicketManagers ermöglicht dem Veranstalter eine hauseigene Kartenproduktion. Beim Versand können die Tickets mit Beilagen – etwa für Ankündigungen kommender Veranstaltungen – kombiniert werden. Damit profitiert auch das Marketing vom Inhouse-Ticketing-System. Über das Online-Vertriebsportal können sich Interessenten die Tickets auch im Internet reservieren und am Veranstaltungsort in Empfang nehmen.

Der TicketManager verfügt über umfangreiche Statistikfunktionen, die einen umfassenden Überblick über aktuelle Verkaufs-, Besucher- und Umsatzzahlen gewähren. Damit ist der Veranstalter jederzeit in der Lage, den aktuellen Absatz in den autorisierten Vorverkaufsstellen abzurufen. Zeichnet sich dabei eine zu geringe Nachfrage ab, kann er gezielte Werbemaßnahmen einleiten. Auch die Finanzbuchhaltung kann jederzeit auf die statistischen Auswertungen zugreifen. Damit entfallen die herkömmlichen aufwändigen Abrechnungen nach den Events.

„Die Lösung fügt sich nahtlos in die bestehende IT-Landschaft der Veranstalter ein“, so Abolhassan. Sie verfügt über eine Anbindung zu Systemen wie Zutrittskontrolle und Sicherheit, Payment und Kundenbeziehungs-Management. So kann der TicketManager zusammen mit einem Zugangssystem dafür sorgen, dass nur autorisierte Gäste beispielsweise in den VIP-Bereich eines Fußballstadions gelangen. Zudem lassen sich Bezahl-Lösungen für den Erwerb von Pausensnacks und Getränken im Stadion integrieren. Manche Vereine geben auch die Kundenstammdaten für Dauerkarten in den TicketManager ein, was eine personalisierte Kartenausgabe ermöglicht und die Kundenbindung steigert.

Ob Sportwettkämpfe, Turniere, Konzerte, Theateraufführungen oder Unterhaltungsrevuen: Der Veranstaltungssektor boomt, überall entstehen neue Stadien, Arenen und Multifunktionshallen. Mit dem TicketManager übernehmen die Veranstalter die komplette Regie über den Kartenverkauf und können mit einer gezielten Eventvermarktung Umsatz und Kundenbindung erhöhen.

Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Großkundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 46.000 Mitarbeiter verknüpfen Branchenkompetenz und ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte T-Systems einen Umsatz von rund 11 Milliarden Euro.

URL: www.telekom.de

Posted by on 7. April 2009. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis