Startseite » Business & Software » New Media & Software » Pano Logic erweitert Virtual Desktop Solution um Remote Access

Pano Logic erweitert Virtual Desktop Solution um Remote Access

Pano Logic, Hersteller virtualisierungsbasierender Soft- und Hardwarelösungen, stellt jetzt die neue Version 2.6 seiner Pano Virtual Desktop Solution (VDS) vor. Highlight ist der Remote-Zugriff: Mit dem einfach zu handhabenden Pano Remote USB Stick können Benutzer von jedem Endgerät aus per sicherer Internet-Verbindung auf ihren mit Pano verwalteten virtuellen Desktop zugreifen. Die Pano Virtual Desktop Solution besteht aus dem Pano Device, einem Zero Client, der Tastatur, Maus, Bildschirm, Audio und USB Endgeräte mit einem virtuellen Windows System verbindet, und dem Pano Manager, einer webbasierten Verwaltungsoberfläche.
Weitere Neuheiten der VDS-Version 2.6, mit denen das Erstellen und die Zusammenarbeit virtueller Desktops noch einmal verbessert werden, sind die Nutzung des Open Virtualization Formats (OVF) zur einfachen Installation der virtuellen Appliance und eine neue Benutzeroberfläche zur Einrichtung von Policies und Verwaltung der virtuellen Desktops. VDA 2.6 arbeitet mit anderen Graphic Identification and Authorization (GINA) Anwendungen und VMware ESXi zusammen, unterstützt kleine Einzel-Server und bietet erweiterte Möglichkeiten für Administratoren.

Pano Remote
Pano Remote ermöglicht Nutzern den Zugriff auf ihren virtuellen Desktop über eine Internet-Verbindung und wird standardmäßig auf einem USB Stick ausgeliefert. Pano Remote läuft auf einem Windows XP oder Windows Vista Rechner und benötigt keine VPN Software oder VPN Hardware, die notwendige Kommunikationseinrichtung für den remote Zugriff, das Pano Gateway, wird zusammen mit Pano Remote ausgeliefert. Die Pano Sitzung kann auf lokale Drucker, lokale Speicher und gemeinsam auf die Zwischenablage des lokalen Windows und des virtuellen Desktops gemeinsam zugreifen. Über den Pano Management Server kann der Administrator festlegen, welche Ressourcen vom lokalen Rechner über die Pano Remote Sitzung zur Verfügung stellen sollen.

Pano Collection Wizard
Administratoren können mit dem Pano Collection Wizard virtuelle Desktops noch besser konfigurieren. Damit verbunden ist auch die kontextbezogene Hilfefunktion, um notwendige Informationen schnell und einfach in der Online Hilfe finden zu können. Ebenso bietet der Collection Wizard mehr Flexibilität zur Festlegung, wie automatisch erstellte virtuelle Desktops durch den Pano Management Server benannt werden sollen.

Durchgängige Installation des Pano Management Servers
Der Pano Management Server wird als virtuelle Appliance im Open Virtualization Format ausgeliefert und kann dadurch mit nur einem „Klick“ in die VMware Umgebung importiert werden. Zusätzlich wurde der Pano Management Server bezogen auf Größe, Downloadzeit und Vereinfachung zur Konfiguration optimiert. Dadurch bietet die Lösung den einfachsten Weg, um mit der Desktop Virtualisierung starten zu können.

VMware ESXi Einzel-Server Unterstützung
Die VMware ESXi Einzel-Server Unterstützung bietet eine einfache Installation des Pano Systems 2.6 für kleine Umgebungen, ohne ein Virtual Center von VMware nutzen zu müssen – der perfekte Einstieg für kleine Unternehmen mit einem bequemen Upgrade Pfad, für den Fall, dass das Unternehmen wachsen sollte.

Die Zusammenarbeit mit dem GINA Modul vereinfacht die Installation und den Upgrade des Pano Desktop Service für Systeme, auf denen bereits eine Lösung zur Beglaubigung installiert ist, wie z. B. Imprivata OneSign, Ensure Technologies XyLoc oder ein NetWare Client. Zu den zusätzlichen Funktionen zählen die administrative Steuerung des aktiven Zustandes von virtuellen Desktops, Device-basierende Steuerung der Bildschirm und Maus/Tastatur Einstellungen, nahtlose Integration für Microsoft System Center Configuration Manager und Active Directory Group Policy Objekten zur Installation von PanoDAS Updates.

„Pano Remote erfüllt die Aufgaben von Mitarbeitern, die in der Lage sein wollen, sicher auf ihren virtuellen Desktop von zu Hause aus zugreifen zu können“, erklärt Aly Orady, CTO bei Pano Logic. „Die Bereitstellung dieser Funktion in Form eines USB Sticks macht es Pano 2.6 für IT-Managern und Endanwender einfach, die Vorteile eines virtuellen Desktops zu genießen, überall und zu jeder Zeit. Die ESXi Unterstützung als Einzellösung, die wir hinzugefügt haben, bietet ebenso eine bezahlbare Option für kleine Unternehmen, die Desktop Virtualisierung testen wollen, ohne zusätzliche größere Investitionen tätigen zu müssen.“

Verfügbarkeit und Preis
Pano System 2.6 ist sofort verfügbar und kostet 350,00 Euro für einen einzelnen Pano Desktop und 48,00 Euro pro USB Stick für Pano Remote. Weitere Informationen erhalten Sie unter 089 / 546849-0 oder www.panologic.com

Über Pano Virtual Desktop Solution
Die Pano Virtual Desktop Solution beinhaltet den Hardware Client und Softwarekomponenten, mit denen die bestehende virtuelle Infrastruktur in eine virtuelle Desktop Lösung für Windows Desktops verwandelt wird.

Die Hauptkomponenten der Lösung:
Das Pano Device – Gewinner des repräsentativen Red Dot Award for Design -, ein Zero Client, bei dem auf Benutzerseite nichts verwaltet und gepflegt werden muss. Das Pano Device verbindet Tastatur, Maus, Bildschirm, Audio und USB Endgeräte über ein bestehendes IP Netzwerk mit einer Windows XP Instanz, die auf einer Virtualisierungsplattform läuft. Das Gerät ist äußerst Strom sparend und verbraucht nur 3 bis 5 Watt, was drei Prozent des Energieverbrauch eines herkömmlichen PC´s entspricht.

Der Pano Manager ist eine webbasierte Verwaltungsoberfläche, eingerichtet als virtueller Server auf dem VMware VI3 Server, mit der sich virtuelle Desktops generieren und verwalten lassen. Der Pano Manager wird in einen bestehenden Verzeichnisdienst und in das VMware Virtual Center integriert.

Pano Desktop Service ist ein schlanker Dienst, der in jedem virtuellen Windows Desktop installiert wird und die peripheren Einheiten, die am Pano Device angeschlossen sind, mit den standardmäßigen und nicht modifizierten Windows Treibern verbindet.

Posted by on 7. April 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis