Startseite » Business & Software » New Media & Software » F5 ergänzt seine marktführende Familie von Application Delivery Controllern durch das BIG-IP 8900-System

F5 ergänzt seine marktführende Familie von Application Delivery Controllern durch das BIG-IP 8900-System

München, 09.04.2009 –F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), präsentiert die BIG-IP® 8900-Hardware-Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, ausgefeilte ADN-Funktionalität zu integrieren und ihre IT-Infrastrukturen zu konsolidieren, um den Energie und Platzbedarf sowie den Kühlaufwand mitsamt den damit einhergehenden Kosten zu verringern. Großen Unternehmen und Service Providern werden mit dieser neuen Plattform die Voraussetzungen gegeben, intensiven Applikations-Traffic zu unterstützen und hochkarätige Optimierungs und Sicherheits-Fähigkeiten zu integrieren. Überdies unterstützt die 8900-Hardware die neue BIG-IP Software Version 10, womit eine ideale Plattform zur Schaffung durchgängiger Services für die Bereitstellung von Applikationen und Daten geschaffen wird.
Mit ihrem umfangreichen Portfolio anspruchsvoller Application Delivery Controller-Hardware unterstützt die preisgekrönte BIG-IP-Produktfamilie Organisationen bei der Implementierung einer dynamischen Application-Delivery-Infrastruktur zur Minimierung der Management und Betriebskosten. Im Verbund mit der einheitlichen TMOS®-Architektur von F5, die den BIG-IP-Plattformen vollkommene Transparenz, Skalierbarkeit und eine sämtliche Services abdeckende Kontrolle verleiht, offeriert das neue 8900-System den Kunden eine größere Optionsvielfalt bei der Einbindung von ADN-Funktionalität (Beschleunigung, hohe Verfügbarkeit; Applikationsicherheit usw.). Ziel ist dabei die individuelle Ausgestaltung der jeweiligen Application-Delivery-Umgebungen zur Anpassung an die dynamischen Anforderungsprofile der jeweiligen Organisationen.
Folgende Möglichkeiten bietet die neue 8900-Plattform dem Kunden:
Infrastruktur-Konsolidierung zum Erzielen von Kostenersparnissen – Mit einem L7-Durchsatz von 12 GBit/s, 55.000 SSL-Transaktionen pro Sekunde und einer Hardwarekompression von 8 GBit/s ermöglicht das 8900-System die funktionale und physische Konsolidierung von Application-Delivery-Infrastrukturen, was die Management-Aufwendungen ebenso senkt wie den TCO. Darüber hinaus ist die neue Plattform standardmäßig mit den Features Fast Cache, IPv6 Gateway, Rate Shaping, SSL Offload, und Intelligent Compression ausgestattet, was den Organisationen hilft, den Nutzen ihrer Investitionen in Application Delivery Controller zu maximieren, ohne zusätzliche Appliances hinzufügen zu müssen.
Optimierung von Web-Applikationen zur Steigerung der Mitarbeiter-Effizienz – Moderne Web-Applikationen sind auf leistungsstarke Hardware angewiesen, um den Nutzern die Gewähr für hohe Verfügbarkeit und einheitliche Kommunikation zu geben. Die Performance-Eigenschaften des BIG-IP 8900-Systems geben Organisationen die Chance zur Optimierung ihrer umsatzbringenden und für die Zusammenarbeit wichtigen Applikationen, um dem Geschäft insgesamt Auftrieb zu verleihen. Mithilfe der besonderen Clustered Multiprocessing Technologie (CMP) von F5 erzielt das 8900-System mehr als die sechsfache Verarbeitungsleistung konkurrierender Lösungen und hilft den Organisationen damit bei der Optimierung ihrer Infrastrukturen, ohne dass es zu Verfügbarkeits-Problemen kommt.
Skalierbarkeit zur Unterstützung aufstrebender Spitzenunternehmen – Gestützt auf die durchgängige TMOS-Architektur von F5, ermöglicht das BIG-IP 8900 Organisationen die kosteneffektive Implementierung einer tragfähigen ADN-Strategie und die Einplanung des künftigen Wachstums. Zusätzlich unterstützt die neue Plattform die gleichzeitige Installation der F5-Softwaremodule BIG-IP WebAccelerator und BIG-IP Application Security Manager, sodass die Application-Delivery-Infrastruktur einer Organisation nach Bedarf mit Sicherheits und Optimierungsfähigkeiten ausgestattet werden kann.
Verfügbarkeit
Die Hardwareplattform BIG-IP 8900 ist umgehend lieferbar.

Fallbeispiel und Marktsicht
„Ursprünglich wollten wir F5-Lösungen für das Load Balancing einsetzen“, berichtet Neil Manning, Leiter des Bereichs IT-Sicherheit und Infrastruktur bei FNZ, einem in Neuseeland und im Vereinigten Königreich tätigen Finanzdienstleister. „Wir erkannten jedoch, dass die gänzliche Umstellung auf das BIG-IP-System die Perspektive bot, unsere Infrastruktur durch Sicherheits und Optimierungs-Features weiter aufzuwerten. Bezüglich des Budgets und des Managements kommt hinzu, dass die Integration einer hochkarätigen Application-Delivery-Controller-Funktionalität in ein einziges Device die Chance bietet, unsere physische Infrastruktur zu konsolidieren und gleichzeitig das Netzwerk und die Applikationen, auf die unsere multinationalen Klienten angewiesen sind, zu optimieren. Insgesamt ist das neue 8900-System von F5 die ideale Plattform zur Schaffung durchgängiger Application Delivery Services. Mit den BIG-IP-Lösungen können wir unsere IT-Ressourcen vertrauensvoll und effizient skalieren, wenn wir weiter wachsen oder sich unsere geschäftlichen Prioritäten verändern.“
„IT-Abteilungen sehen sich heute mit der Forderung konfrontiert, ihre Budgets zu kürzen, gleichzeitig aber neue Applikationen einzurichten, die den Umsatz ankurbeln und die Mitarbeiter-Effizienz verbessern“, erläutert Zeus Kerravala, Senior Vice President of Enterprise Research bei der Yankee Group. „Die IT-Verantwortlichen stehen dadurch unter einem immensen Druck, die Betriebskosten zu drücken, dabei aber den unmittelbaren Nutzen der getätigten Kapitalinvestitionen nachzuweisen. Um erfolgreich zu sein, sind IT-Organisationen auf flexible Lösungen angewiesen, mit denen sich vorhandenes Equipment konsolidieren und eine zukunftssichere Application-Delivery-Umgebung einrichten lässt, die auf die geschäftlichen Zielsetzungen abgestimmt werden kann. Hochentwickelte Application Delivery Controller, wie sie F5 mit den BIG-IP-Lösungen anbietet, helfen durch Optimierung der IT-Infrastruktur dabei, den wechselnden geschäftlichen Anforderungen gerecht zu werden.“

Bildmaterial finden Sie unter:
http://www.hbi.de/clients/F5/bilder/8900_hardware.jpg

Posted by on 9. April 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis